Rezensionen

Tinas Bewertung 05 Sterne.png

Bereits Titel und Cover macht neugierig darauf, was einem im Buch wohl erwarten wird – und das kann ich versprechen, der Leser geht auf eine turbulente Reise, die es in sich hat.

Die Liebe, aber auch die Intrige, kommt in dieser Geschichte nicht zu kurz. Es erzählt aber auch über das Leben in der Geschäftswelt, wo es manchmal auch wie in einem Haifischbecken zugehen kann.

Stellenweise musste ich laut lachen und an anderen Stellen konnte ich wiederum nur Staunen oder den Kopf schütteln. Beim Lesen wurde das Buch schnell zum puren Kopfkino, vor allem aber der Kampf zwischen Toni und George ist der reinste (Gefühls-)Actionfilm.

So haben es natürlich auch die Dialoge zwischen den beiden Hauptcharakteren besonders in sich und die Figuren lassen einem nicht mehr so schnell los. Dieses Gefühlschaos, die Aktionen und Enttäuschungen, wenn es mal nicht so für die Figuren läuft wie sie es geplant haben, ist wirklich sehr spannend beschrieben und macht es einem fast unmöglich das Buch aus der Hand zulegen.

Einfach genial fand ich die Idee der Autorin die Gartenlaubenromane von Wilhelmine Heimburg, die um 1890 erschienen und als Vorläufer der ersten Liebesromane gelten, in die Geschichte einzubinden. Sie sind es auch, die Toni zu der ein oder anderen Idee verhelfen. ;-)

Vor allem aber hat mich das Happy End überrascht - denn damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Ganz nach meinem Geschmack finden aber auch die anderen Figuren, die ich beim Lesen ins Herz geschlossen habe, haben am Ende auch ihr Glück gefunden.

Das Buch eignet sich für den Romantiker genauso, wie für Leser, die einfach mal abschalten möchten oder sich amüsieren möchten.

Absolute Leseempfehlung und eine tolle Autorenentdeckung!