AutorenVita.jpg

 

Worum geht es in den Büchern der Autorin?

Ihre Heldinnen haben alle etwas gemeinsam. Sie müssen eine Lebenskrise überwinden- sei es, dass sie von ihrem Mann verlassen oder betrogen werden, allein auf sich gestellt sind oder anderweitige Probleme haben.

Die Botschaft von Kathy Lettes Romanen ist, dass ihre Heldinnen, so schlecht es ihnen auch gehen mag, niemals ihren Sinn für Humor verlieren, auch wenn sie oftmals an der Grenze ihrer Belastbarkeit stehen. Sie wachsen im Laufe der Zeit über sich hinaus und es gelingt ihnen; manchmal mit List und Tücke, manchmal auch nur durch Besinnung auf die inneren Stärken, sich aus ihrem Tief zu befreien.

Meine Beschreibung klingt ganz nach Romanen a la Marian Keyes & Co, doch vergleichen kann man sie keinesfalls.
Kathy Lettes Romane sind, obwohl die Autorin über ernste Themen schreibt, viel spritziger, schneller und vor allem mit sehr viel britischem, schwarzen Humor gewürzt. Man muss diesen Humor mögen, dass ist sehr wichtig, da praktisch jeder zweite Satz eine witzige Pointe beinhaltet, so dass dem Leser kaum eine Verschnaufpause gegönnt wird- aber wenn es so sein sollte, dann sind die Romane der Autorin absolut empfehlenswert, wenn man dringend eine kleine Aufmunterung vom drögen Alltag benötigt.

Nebenwirkungen:
- Plötzliche Lachanfälle garantiert (also lieber nur im stillen Kämmerlein lesen ;-) )
- Tränende Augen (immer Taschentücher bereit halten und wasserfeste Mascara benutzen)
- Man sieht den Mann, Freund plötzlich mit ganz anderen Augen (Achtung! Absolut männerfeindlicher Lesestoff, also immer schön vor dem Ehemann, Freund etc. verborgen halten. ;-))

Kathy Lette

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung