Rezensionen

Nicoles Bewertung 04 Sterne.png

Die Schwestern Liesel und Marilyn hängen seit dem frühen Tod ihrer Eltern sehr aneinander- auch als Marilyns Ehe in die Brüche geht und Nick, Marilyns Mann von heute auf morgen einfach verschwindet und Frau und Sohn Alex allein lässt, halten die drei fest zusammen.
Eines Tages bekommt Marilyn Post vom Anwalt- Nicks exzentrische Tante, die in Cornwall lebte, ist verstorben und hat Alex als Alleinerben eingesetzt. So wird Alex stolzer Besitzer eines exklusiven Hotels, einzige Bedingung ist jedoch, dass es Alex bzw. Marilyn und Liesel gelingt, das Hotel ein Jahr lang zu betreiben- falls nicht geht das Erbe an Godrich, dem Hund der verstorbenen Tante.

So zieht die kleine Familie nach Cornwall und gibt ihr Bestes. Gar nicht so einfach, denn das Hauspersonal stellt sie vor eine schwere Belastungsprobe- während der Koch gerne mal einen Tag schwänzt, scheinen sich auch die beiden weiblichen Mitarbeiter nicht ganz so grün zu sein.

Doch Marilyn und Liesel gehen beherzt und mit viel Feingefühl ans Werk, so dass das Hotel bald seine ersten Besucher nach dem Tod der Tante begrüßen kann. Aber Arbeit ist nicht alles im Leben- während Liesel sich in einen smarten Tierarzt verliebt, der leider gebunden ist, lernt Marilyn in Cornwall einen Mann kennen, der all das zu sein scheint, was ihr Ex-Mann Nick nicht war- offen, ehrlich und zu tiefen Gefühlen fähig. Doch kann mehr als nur ein Flirt daraus werden?

In dem Roman geht es um zwei starke Frauen, die sich selbst nach mehreren Schicksalsschlägen nicht unterkriegen lassen und für das kämpfen, was sie sich erträumen- ein glückliches, zufriedenes Leben. So ist Alex‘s Erbe ein wahrer Glücksgriff für die Frauen; Liesel kann ihren bisherigen, ungeliebten Job kündigen und Marilyn hofft dagegen einfach Abstand nach ihrer unglücklichen Ehe zu finden und ihrem traurigen Sohn ein besseres Umfeld ermöglichen zu können.

Sie treffen am Ziel ihrer Reise, auf einige Menschen, die ihnen im Laufe der Zeit ans Herz wachsen- trotzdem geht die Eingewöhnung nicht ganz so glatt vonstatten als vorher vermutet. So müssen die beiden Frauen erst einmal lernen, wie ein Hotelbetrieb funktioniert und werden schnell mit ihren recht exzentrischen aber liebeswerten Hotelangestellten und deren Nöten konfrontiert. Nicht zu vergessen mit einem hypochondrischen Hund, der gerne verbotenerweise Schokolade nascht, einer streunenden Katze und einem kleinen frechen Hundewelpen.

Die erste Hälfte des Romans las sich zwar sehr flüssig, ähnelte jedoch erst einer unterhaltsamen Erzählung, da beide Frauen zunächst sehr wenig Dialoge miteinander austauschten und ließ mich ein wenig unbeteiligt zurück. Auch lief der Hotelbetrieb meiner Meinung nach ein wenig zu reibungslos ab; kleine Probleme lösten sich fast wie von selbst.

Doch dann, als ich es schon nicht mehr erwartet hatte, wendete sich das Blatt- Marilyn und Liesel lernen ihre Mitarbeiter besser kennen und die Art, wie sie sich mit ihnen austauschen, macht sie auch mit dem Leser vertrauter und sympathischer. Man fühlt sowohl mit den Mitarbeitern als auch mit Marilyn, Liesel und Alex mit, spürt ihre Ängste und ihre Sorgen und das ist der Punkt, an dem der Roman auch mehr Tiefe bekommt.
Dann treten zudem noch zwei Männer in das Leben der beiden Frauen, die für einige Aufregung sorgen.

Die Liebesgeschichten sind sehr süß und romantisch inszeniert, die Autorin sorgt für eine gesunde Balance zwischen Romanze und Unterhaltungsroman und vermag den Leser an das Buch zu fesseln.

Wer einen leichten, beschwingten Unterhaltungsroman mit Herz und Humor sucht, der sollte hier zugreifen.