Rezensionen.jpg

Tinas Bewertung

Bewertung_04_5.jpg

"Days of Passion" macht mit seinem Pärchen-Cover aufmerksam und der Klappentext bietet die Stichwörter "unmoralisches Angebot" und "Playboy" - und fällt damit genau in mein Leseschema.

Und tatsächlich war ich schon auf den ersten Seiten von Fiona und Pierre so angetan, dass ich das Buch von diesem Zeitpunkt an kaum noch aus der Hand legen konnte.

Fiona ist bodenständig und kämpft um jeden Cent, den sie bekommt um die Schulden ihres verstorbenen Mannes Marcel abzubezahlen. Zudem kümmert sie sich liebevoll um ihren erkrankten Vater und ist auch für ihre Mutter da, wie sie Hilfe braucht.

Fiona arbeitet im angesagten "5. Elements Club" und als sie Pierre das erste Mal trifft, weiß sie ganz genau das Pierre Ärger und auch Stress bedeutet, aber auch, dass er ihre Welt durcheinander bringen wird.

Pierre ist ein typischer Playboy aus gutem Hause. Sein Vater ist ein Geldmagnat, der alles unter Kontrolle haben möchte. Nur bei seiner Frau Vivian, die gerne mal aus der Reihe tanzt, und seinen Sohn, der nicht in seine Fußstapfen treten möchte, sondern lieber sein Geld als Tennislehrer - mit privaten Stunden verdient.

Pierre hat einen "Schatten", der Boris heißt und sein Bodyguard, Freund, Saufkumpane und der Mann ist, mit der er gerne auch mal eine Frau teilt, nur bei Fiona ist das anders.

Monica Mills Roman hat es in sich. Der Schreibstil ist flüssig und absolut kopfkinotauglich, aber auch sehr sehr "hot". So sollte man beim Lesen aufpassen, dass das Buch nicht Feuer fängt oder dass man sich die Finger verbrennt.

Besonders gut gefallen hat mir, dass man auch wunderbar lachen kann. Aber auch Fiona Respekt zollen muss, wie sie mit ihrer toughe Art Pierre auch mal die Stirn bietet oder wie sie ihm zeigt worauf es wirklich ankommt im Leben und man nicht alles mit Geld kaufen kann.

Fiona ist eine Figur, die sehr unbedarft ist, was das sexuelle Ausleben ihre geheimsten Träume und Wünsche betrifft. Sie ist viel eher das nette Mädchen von nebenan; aber genau das reizt Pierre sehr und auch wenn er sich nur ungern binden will/kann, so ist er doch ein Mann, der genau weiß wie er eine Frau glücklich machen kann und auch wie sie ihn beglücken kann.

Es gibt aber auch einen kleinen Punkt, der mich etwas gestört hat, nämlich die unglückliche Situation zwischen Fiona und Boris, die sich bis zu einem folgenschweren Vorfall immer sehr gut verstanden haben und plötzlich sich meiden, als würden sie sich nicht kennen. Die ganze Szene fand ich etwas unglücklich gelöst und ich hätte hier eine andere Lösung lieber gelesen.

Dies war mein erster Roman aus der Feder von Monica Mills und garantiert auch nicht der letzte.

Kurz gefasst:  Manchmal muss man über seinen eigenen Schatten springen um das große Glück zu finden oder sich trauen, einem Mann die Stirn zu bieten. Wenn Amor, bzw. Monica Mills, zwei so verschiedene Charaktere zusammen führt, geht rasant und heiß zur Sache!


Days of Passion

Monica Mills

Werbung

Originaltitel: ----
Verlag:
CreateSpace
ISBN:
978-1523780242
E
rscheinungsdatum: Januar 2016
Genre: 
Erotik

Klappentext

siehe Amazon

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung