Rezensionen.jpg

Kas Bewertung

Bewertung_05.jpg

Endlich konnte ich "Nitro - Warrior Lover" von Inka Loreen Minden lesen und wurde nicht enttäuscht. Sonja, eine Rebellin, arbeitet undercover in der Dshinn-Bar, die hauptsächlich von Warriorn besucht wird, um so an Informationen zu gelangen, für den Widerstand gegen das Regime von White City. Eigentlich bedient sie dort nur, doch eines Nachts, will einer der Warrior mehr von Sonja als nur einen Drink: Nitro.

Nitro hatte noch nie sexuellen Kontakt zu einer Frau. Doch Sonja ist ihm, seitdem er in die Dshinn-Bar geht, ins Auge gestochen. Aufgestachelt durch Mike, einen anderen Warrior, der ebenfalls Interesse an Sonja signalisiert, möchte er, dass sie ihm in eines der Privaten Zimmer folgt. Um ihre Tarnung nicht auffliegen zu lassen, geht Sonja wiederwillig mit dem attraktiven Krieger mit. Doch trotz aller Widerstände, fühlt sie sich zu dem jungen Warrior hingezogen und lehrt ihn, wie man eine Frau sexuell "glücklich" machen kann.

Doch aus Nitro "bricht" etwas hervor, was Sonja noch nie bei einem anderen Warrior gesehen hat: sein zweites Ich, ein Biest. Doch sie verspricht Nitro, keinem Menschen davon zu erzählen. Und dieses Versprechen hält sie. Beide treffen sich wieder unter mehr als ungünstigen Bedingungen, denn Nitro sitzt als Gefangener in einer der Zellen von Resure. Und so beginnt die eigentliche Geschichte von Sonja und Nitro.

Als Nitro erfährt, dass Sonja zu den Rebellen gehört, auf die er konditioniert wurde zu töten, bricht das Biest aus ihm hervor und versucht Unheil zu stiften. Er glaubt keinen Beteuerungen, dass das Regim von White City gefallen ist und die Tore geöffnet wurden. Er hält alles - selbst das, was Sonja sagt, für eine berechnende Lüge. Spannend hat Inka Loreen Minden den Konflikt dargestellt, den Nitro und Sonja führen. Nitro fühlt sich von der jungen Frau verraten und betrogen und Sonja fühlt sich seit jener Nacht - immer mehr von diesem Krieger angezogen. Denn sie weiß, was er ein Leben lange vermisst hat: Liebe und Zuwendung. Dafür wirft sie alle Vorsicht über Bord, um das Biest in ihm für sich einzunehmen.

Inka Loreen Minden, lässt dem Leser genug eigenen Spielraum um sich vorzustellen, unter welch brutalen und seelenzerstörenden Bedingungen Nitro aufgewachsen sein muss. Ich musste mich mit meiner Phantasie sehr zurück halten, sonst hätte ich die Tränen nicht unterdrücken können. Liebevoll versucht Sonja zu ihm durchzudringen und die Autorin hat dieses Verhalten sehr schön in Szene gesetzt. Für mich, ein weiterer Beweis dafür, dass Inka Loreen Minden, den geneigten Leser nicht nur mit Erotik, sondern auch mit einer stimmigen Geschichte zu überzeugen weiß. Mein Leserherz hat für Sonja und Nitro mitgeschlagen. Sehr schön fand ich zudem den Part, der Storm in dieser Geschichte gespielt hat. 5 zufriedene Leserpunkte. Und schon jetzt und hier freue ich mich auf eine weitere Geschichte, die uns dann von Julius, dem ehemaligen Rebellenführer und seiner neuen "Sekretärin", die ein besonders Ziel hat, erzählt.

Kurz gefasst: Spannend, sinnlich erzählte erotische Dystopie, die mit einem Biest aufwartet, das durch die Liebe einer Frau nicht gezähmt, aber in die richtige Richtung gelenkt wird.


Nitro - Warrior Lover

Inka Loreen Minden

Werbung

Originaltitel: ----
Verlag: CreateSpace
ISBN: 978-1499119954
Erscheinungsdatum: April 2014
Genre: Dystopie

Teil einer Serie: Warrior Lover

Klappentext

Nitro ist explosiv wie Dynamit, denn in ihm lauert ein Biest, das er nur schwer unter Kontrolle hat. Geheime Experimente haben ihn zu dem gemacht, was er ist.
Als er von den Outsidern gefangen genommen wird, ist Sonja die Einzige, die zu ihm vordringen könnte. Sie ist dem verschlossenen Krieger bereits begegnet, während sie als Rebellin in White City gelebt hat.
Nitro will jedoch nichts mehr von ihr wissen und schwört sich, sie zu töten, da sie nicht nur sein wahres Ich gesehen, sondern ihm etwas genommen hat, das ihm niemand zurückgeben kann …

Quelle: CreateSpace

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung