Rezensionen.jpg

Kas Bewertung

Bewertung_05.jpg

Eigentlich bin ich keine typische Gay-Romance-Leserin, doch "Storm - Warrior Lover" von Inka Loreen Minden konnte ich nicht widerstehen, schließlich waren mir Storm und sein Partner Mark schon aus den anderen Teilen der Warrior Lover-Trilogie bestens bekannt! Ich habe während des Lesens nur eines bereut, das die Geschichte viel zu bald zu Ende war. ^^

Mark ist Arzt, Storm ist sein Patient. Der Warrior hatte sich bei einem Übungskampf verletzt und wurde zu Mark gebracht. Aus der anfänglichen Arzt-Patient-Beziehung hat sich langsam etwas anderes entwickelt. Obwohl Mark vorher noch keinen sexuellen Kontakt zu Männern hatte - fühlt er sich unweigerlich von Storm und dessen Wesen angezogen.

Während Mark, der eher ruhige Typ ist, der im Hintergrund die Fäden zieht, wird Storm von Mark liebevoll "Kindskopf" genannt. Er ist ein fröhliche Typ, der zu allerlei Unfug bereit ist, was manchmal vergessen lässt, was wirklich in ihm steckt! Doch das Umfeld der beiden ist gegen eine Beziehung, denn schließlich ist Mark ein Rebell, der im Untergrund gegen die Obigen von White City angeht und viel lieber in Resure, der Stadt außerhalb der Kuppel leben würde, während Storm, schon auf Grund seines Status, als "Warrior" ein Anhänger des Regimes ist. Das daraus Konflikte entstehen - versteht sich von selbst …

Inka Loreen Minden, hat mit mit der Gay-Bonusstory zur Warrior-Trilogie überzeugt. Was ich persönlich sehr reizvoll zu lesen fand, war die Art und Weise, wie sie den inneren Kampf, den Storm mit sich ausfechtet, dargestellt hat und den Mut und Willen Marks, gegen diesen Kampf anzukämpfen. Mark ist im Grunde genommen der stille Held, der einem heimlich und leise ans Herz wächst. Der Samen dazu wurde bereits im ersten Teil "Jax - Warrior Lover" gelegte.

Für die Romantiker unter den Lesern ist bei "Storm - Warrior Lover" bestens gesorgt, denn Inka Loreen Minden überrascht den Leser mit einer wunderschönen Entwicklung, die einem das Herz aufgehen lässt. Es darf ruhig auch mal mega-romantisch zugehen! Etwas, dass man übrigens einem Mann wie Storm nicht zugetraut hätte, was es wiederum umso intensiver macht. Gerne vergebe ich "Storm - Warrior Lover" zufriedene 5 Sterne und ich würde mich freuen, wenn Nitro und Sonja ihre eigene "Bonusgeschichte" bekommen würden!

Kurz gefasst: Liebevoll geschriebene dystopisch-erotische Gay-Romance, die beim Lesen romantische Gefühle weckt.


Storm - Warrior Lover

Inka Loreen Minden

Werbung

Originaltitel: ----
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ASIN: B00HB9WGA0
Erscheinungsdatum: Dezember 2014
Genre: Paranormal erotischer Gay-Liebesroman

Teil einer Serie: Warrior Love

Klappentext

Erst war Storm sein Patient, dann sein Liebhaber …

Mark arbeitet nach wie vor für die Rebellen und erledigt gefährliche Aufgaben. Er weiß selbst nicht, was in ihn gefahren ist, dass er sich regelmäßig mit dem Warrior Storm trifft. Doch der junge Mann zieht ihn magisch an. Obwohl Mark mit dem Feuer spielt, lässt er sich auf eine Beziehung ein. Eine Entscheidung mit schwerwiegenden Folgen …

Quelle: Homepage der Autorin

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung