Rezensionen.jpg

Simones Bewertung

Bewertung_04_5.jpg

Nachdem mir der vorherige Roman von Michaela Möller, „Einzelstücke“, schon gut gefallen hat, war ich sehr gespannt auf ihr neues Buch mit dem außergewöhnlichen und zur Geschichte passenden Titel „Die emotionale Obdachlosigkeit männlicher Singles“.
Und auch dieses Buch hat mir wieder sehr gut gefallen.

Nora ist eine sympathische Protagonistin, in ihrem Kopf und in ihrem Leben geht es recht turbulent zu. Sie macht sich viele Gedanken, was ihre Beziehung zu Henrik betrifft, ist eifersüchtig, weil er viel Kontakt mit seiner hübschen Arbeitskollegin Cora hat. Ist Henrik treu?

Im Laufe des Romans ist sie auch ziemlich unentschlossen, was Männer betrifft und wer wirklich der „Richtige“ für sie ist. Gedanken, in die sich viele Leserinnen wohl gut hineinversetzen und nachvollziehen können. Und die sich wohl eher wenige Männer machen. Auch ein Thema, das die Autorin fasziniert: Wie unterschiedlich Frauen und Männer ticken. Nora gibt auch kleine Notizen ab, zu den Männern, die ihr begegnen und versucht so, diese zu klassifizieren und zu verstehen. Unterhaltsame kleine Notizen zu ihren Anmachsprüchen und Einstellungen zum Singledasein usw.

Gut gefallen haben mir auch das ganze Umfeld und die vielfältigen Figuren um Nora. Sie hat einen großen Freundes- und Bekanntenkreis und diese Beziehungen sind schön beschrieben, verleihen Lebendigkeit und bereichern mit ihren eigenen kleinen Geschichten die Handlung.

Außergewöhnlich an dem Roman ist, dass er sehr authentisch, fast schon real wirkt. Es sind auch kleine, feine Einsichten über das Leben enthalten, die treffend und berührend sind. Natürlich ist dabei alles sehr unterhaltsam verpackt, diese Feinheiten geben dem Roman aber eine besondere Note.

Weiterhin sehr positiv fand ich, dass in der Handlung viele Überraschungen und Wendungen enthalten sind, man kann nie voraussehen, wie es weiter geht und ist daher immer gespannt auf den weiteren Verlauf der Geschichte. Das wird noch unterstützt vom Schreibstil und dass sich das Buch dadurch sehr flüssig lesen lässt.

Ich freue mich sehr auf weitere Romane von Michaela Möller und bin gespannt, ob ihre Entwicklung als Autorin noch weiter nach „oben“ geht!

Kurz gefasst: Ein abwechslungsreicher deutscher Chick lit mit vielen Wendungen – gute Unterhaltung garantiert, ideale Urlaubslektüre!


Die emotionale Obdachlosigkeit männlicher Singles

Michaela Möller

Werbung

Originaltitel: ----
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3404166343
Erscheinungsdatum: März 2012
Genre: Contemporary

Klappentext

Super Job. Super Beziehung. Super Freundinnen. Nora ist glücklich. Wäre da nicht der Katzenjammer ihrer Freundin Florentine, dass es in ihrer Welt nur Typen gibt, die entweder verrückt sind oder verheiratet oder noch bei Mutti wohnen. Alles Unsinn! Um ihre Freundin davon zu überzeugen, dass es tolle Kerle im Überfluss gibt, startet Nora eine umfassende Traummann-Fahndung. Mit Erfolg. Jedoch nicht für Florentine. Statt einen Mann für die Freundin zu finden, drohe Nora ihr eigenes Herz zu verlieren. Ihren Job. Ihre Beziehung. Und schließlich sogar Florentine ...

Quelle: Bastei Lübbe

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung