Rezensionen

Ankes Bewertung 04 05 Sterne.png

Das Testament ihres Vaters Sam Cosie zwingt Kate dazu, mit ihrem Ex-Eheman erneut ein Jahr zusammenzuleben. Erst danach können sie, ihr Bruder Tom und auch ihr Ex-Mann Donovan das Erbe ihres Vaters für sich beanspruchen.

Zehn Jahre haben sich Kate und Donovan nicht gesehen und alten Wunden sind noch offen. Donovan der vor Jahren zu Gewalttätigkeiten neigte und Kate die es duldete, bis zu einem schweren Zwischenfall. Danach hat Kate den Schlussstrich gezogen und sich von Donovan getrennt.

Donovan hat die Trennung positiv genutzt, sich seinen Problemen gestellt und versucht Heilung in Therapie und Selbsthilfegruppen zu finden. Kate leidet immer noch still für sich, ohne sich allzu sehr der Wahrheit zu stellen oder sie zu erforschen. Aber das Jahr erzwungenen Zusammenlebens und die gemeinsame Arbeit in der ererbten Abbruch-Firma des Vaters zwingt Kate, ihr Leben zu überdenken.

Spannend und bewegend! Ich war erstaunt, wie gut die Autorin mit dem schwierigen Thema 'Gewalt in der Ehe' umgegangen ist. So wurden Protagonisten und die Situationen in denen sie sich befanden gut und nachvollziehbar erklärt.