Serieninfo.jpg

 

schattenriss_hunter.jpg

 

Fragen und Antworten mit den Hunters

(Interview: AH)

Zuerst eine Frage an euch Drei zusammen. Wie findet ihr eigentlich das Leben als Liro-Figur?

Shane: Ach, ich habe nichts dagegen. Ich habe meine Traumfrau bekommen und könnte glücklicher nicht sein. Und es stört auch nicht, von den Leserinnen als Held angesehen zu werden. *lacht*
Clint: *zieht eine Augenbraue hoch und schweigt*
Leigh: Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal die Heldin in einem Liebesroman sein könnte. Eine Frau im Rollstuhl, ohne Mann, ohne Freunde … Natürlich hätte ich gut auf einiges verzichten können, was mir zugemutet wurde, aber im Endeffekt hat es sich gelohnt.


Und wie findet ihr denn zB das Verhalten vieler Leser/innen euch gegenüber? Manchmal werdet ihr ja fast vergöttert! Ich erinnere mich nur an eine Szene mit meiner Schwester und der Beschreibung eines speziellen intimen Kleidungsstückes von dir, Clint! *lach*

Clint: Was habt ihr nur alle immer mit meiner SEAL-Shorts? Oder meintest du was anderes? *guckt drohend*
Karen: Ich muss mich mal gerade einmischen. Ihr glaubt nicht, wie oft ich Clint dabei erwischt habe, wie er grinsend die Kommentare über sich gelesen hat. Ich könnte glatt eifersüchtig werden.
Clint: *wickelt sich eine ihrer Haarsträhnen um seinen Finger* Ach komm, du weißt doch, dass ich nur Augen für dich habe.
Karen: *seufzt* So ist das immer, der Kerl weiß genau, wie er mich rumkriegt.
Clint: *lacht und zieht sie an sich*
Shane: *räuspert sich* Bevor wir hier ins Nicht-Jugendfreie abdriften, kommen wir lieber auf das Thema zurück. Zu mir hat mal eine Leserin Bubi gesagt und ich fürchte Clint hat mir irgendwie die Show gestohlen – aber hey, dafür habe ich Autumn.
Leigh: Ich bin noch etwas nervös wegen der Leserreaktionen. Ich fürchte aber, bei der Vielzahl weiblicher Leserinnen werde ich es schwer haben, mich gegen die männlichen Hunters durchzusetzen. *beugt sich vertraulich vor* Aber im Ernst, wir Frauen finden das eher amüsant, während die Männer dafür leben, so vergöttert zu werden.


Aber mal wieder ernsthaft. Gab es irgendwas was euch beiden, Shane und du Clint, besonders störte? Dachte ihr vielleicht bei manchen Ereignissen nicht „Oh Gott, holt mich hier raus!“ oder habt ihr euch vielleicht gewünscht immer wieder so was ähnliches zu erleben?

Shane: Gott, nein, ich war froh, als es vorbei war. Ich nehme immer noch übel, dass bei mir das mit dem ‚Cliff hanger’ zu wörtlich genommen wurde! *sein Blick wird weicher* Aber wenn ich dafür Autumn kriege, würde ich gerne alles noch einmal durchmachen.

Clint: Ghost. Wie konnte sie ihm das antun? Er war völlig unschuldig! *seine Mundwinkel heben sich* Den Epilog hätte ich allerdings immer wieder erleben können.


Und wie sieht es mit dir aus Leigh? Hattest du Angst? Oder hattest du vielleicht spezielle Erwartungen?

Leigh: Ich wusste ja, wie gern SIE uns leiden lässt, deshalb hatte ich natürlich und zu Recht Angst. Genau genommen Todesangst. Ich konnte mir vorher auch gar nicht vorstellen, wie SIE es schaffen will, mir einen Mann so nahe zu bringen, dass ich mich in ihn verlieben würde – aber es war so. Und seltsamerweise wollte er mich auch haben.


Jetzt mal ganz unter uns. Wolltet ihr euch überhaupt verlieben oder habt ihr euch gesträubt innerlich?

Shane: Natürlich wollte ich mich verlieben, was gibt es an Autumn nicht zu lieben?
Clint: Kein Kommentar.
Leigh: Ich konnte mir nicht vorstellen, wie das gehen sollte, aber nachdem ich die ganze Zeit miterleben musste (durfte?), wie glücklich meine Geschwister mit ihren Partnern waren, habe ich es mir wohl schon heimlich gewünscht.


Apropro Liebe. Wie hattest du dir denn deinen Traummann vorgestellt, Leigh?

Leigh: Eigentlich hatte ich keine genaue Vorstellung. Jemanden, der mich so liebt wie ich bin. Der sich nicht so schnell abweisen lässt und für mich kämpft. *lächelt leicht* Und es schadet auch nicht, wenn er groß, kräftig und markant aussieht.


Und wurden deine Wünsche erfüllt? Ich werde es auch nicht weiter verraten. ;)

Leigh: Ich habe versprochen, dazu noch nichts zu sagen. *ihre Augen glitzern*


Und was für einen Mann habt ihr euch für eure Schwester gewünscht?

Clint: Den zumindest nicht!
Shane: Einen, der sie glücklich macht, der sie zum Lachen bringt. Mission erfüllt.


Was für ein Charakter ist Leigh denn? Können sich die Liro-Leser/innen auf Schocks einstellen? Hat sie vielleicht ein paar Jugendsünden auf den Kerbholz?

Shane: Aber nein, Leigh ist ein Engel. Zumindest meistens. Manchmal?
Clint: Früher war sie noch lebhafter als Shannon, kaum zu glauben, oder? Sie hatte mehr Verehrer als gut für sie waren. Dann, nach dem Unfall … sie hat sich vom Leben abgeschottet und keinen mehr an sich heran gelassen. Sie hat weniger geredet als ich, und das soll schon was heißen. Es hat uns weh getan, sie so traurig zu sehen und ihr nicht helfen zu können.


Und wie würdest du dich selbst sehen, Leigh?

Leigh: Vor ein paar Monaten hätte ich noch gesagt, dass ich nutzlos bin, für alle nur eine Last. Doch jetzt … *lächelt zufrieden*


So, damit du nicht bald vor mir und meinen Fragen fliehst, Leigh, mal ein dezenter Themenwechsel. Glaubt ihr das auch eure anderen Geschwister Chloe und Jay bald die Herzen der Liro-Leser erobern werden? Haben Sie vielleicht Andeutungen gemacht?

Clint: Jay bricht reihenweise Herzen, hat er schon immer. Was Chloe angeht, die ist noch viel zu jung und sollte sich lieber darum kümmern, dass sie im Job weiter kommt.
Leigh: Hm …
Clint: *sieht sie drohend an* Was?
Leigh: Ich glaube, Jay hat keine Lust mehr auf oberflächliche Freundschaften. Er hat nur noch nicht die richtige Frau dafür gefunden. Aber ich schätze mal, sie wird demnächst ganz gewaltig in sein Leben einbrechen und alles durcheinander wirbeln. Ich hoffe nur, sie überleben alle.
Shane: Das tun sie doch immer, sonst wären es keine Liebesromane. Aber ein wenig Sorgen mache ich mir schon …


Ähneln Sie euch denn vom Charakter oder Äußerem oder Verhalten?

Clint: Oh nein! Chloe ist KLEIN und sie hat Sabbelwasser getrunken. Und Jay ist blond …
Shane: Aber Chloe hat deine Augen, Clint. Und Jay meine.
Leigh: Sicher haben die beiden auch einige Charakterzüge, die wir auch haben, aber im Grunde sind wir doch alle völlig verschiedene Persönlichkeiten. Und das ist auch gut so.


Wenn wir schon beim Thema neue „Opfer“ für Liros sind. Kennt ihr eigentlich die Dyson-Familie? Und habt ihr gehört, ob auch bei ihnen bald wieder ein Familienmitglied ein neuer Liro-Held wird?

Shane: Natürlich kenne ich sie, schließlich war Morgan bei uns zu ‚Besuch’ als er so schwer verletzt war. Glücklicherweise ist für ihn alles gut ausgegangen. Sam und er waren auch bei unserer … ups. Na ja, jedenfalls ist in der Dyson-Familie meines Wissens niemand mehr ‚frei’, allerdings könnte ich mir gut vorstellen, dass Morgans Bruder Joe noch einiges zu sagen haben wird.
Clint: Stimmt. Wusstest du übrigens, dass ich ihn kenne?


So, jetzt hab ich euch aber genug gelöchert! Ich hab nur noch zwei kleine Fragen. Wie findet ihr Liros denn allgemein? Und lest ihr sie vielleicht selbst oder was für Bücher bevorzugt ihr?

Leigh: Oh ja, ich liebe sie. Besonders die meiner Zwillingsschwester Shannon! Da bin ich natürlich Kritikleserin.
Clint: *schaudert* Und Shannon hat sogar Matt dazu gebracht, sie zu lesen. *grinst plötzlich* Wahrscheinlich holt er sich da immer Anregungen.
Matt aus dem Off: Das habe ich gehört, East! Warte bis du da rauskommst!
Clint: Ich zittere schon.
Shane: Wozu soll ich einen Liebesroman lesen, wenn ich einen lebe?


Danke für eure Mitarbeit!

Leigh: Gerne. Ich bin gespannt, wie euch meine Geschichte gefällt.
Clint: *nickt knapp, schnappt sich Karens Hand und zieht sie mit sich in Richtung Tür*
Shane: Wir tun doch alles für die Leser, schließlich werden wir nur durch sie lebendig.

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung