Rezensionen.jpg

Schattens Bewertung

Bewertung_05.jpg

Auch dieses Buch zeigt eindeutig das Können von Nora Roberts aka J. D. Robb.

Dabei zeigt aber der Klappentext nur die ersten frühen Seiten des Buches, den bald enthüllt sich das Eve nicht nur gegen einen Killer kämpfen muss sondern auch verstehen muss das es mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als dass sie bisher geglaubt hat und sie muss verstehen das manche Menschen für ihre Religion alles tun und akzeptieren...

Die Story ist dabei gewohnt spannend und auch wenn man vieles zum Ende hin erahnen kann, wird man trotzdem noch überrascht (zumindest ich war nachher etwas überrascht).
Dabei nimmt die Autorin ein sehr interessantes Thema auf und ich fand ihre Beschreibung von Okkultismus und deren Riten (Wicca, Satanismus) sehr gut.

Auch Eve und Roarke sind toll, wie immer also. Besonders niedlich fand ich es ja, als Eve es schaffte Roarke zum erröten zu bringen mit seinem Aberglauben. So ein Mann wie Roarke und erröten. das passt irgendwie. *lach*

Aber auch die Beziehung zwischen Eve und Feeney, die in diesem Band ein Thema ist, fand ich sehr schön und einfach toll! Vor allem als Roarke sich dann wieder für Eve einsetzte. Hach, toll...

Weiters fand ich aber auch Peabody und Summerset wiedermal einfach klasse. Die beiden sind wirklich meine Lieblingsnebencharaktere.

Alles in allem ein sehr spannender und düsterer Teil in der "In Death"-Serie von J. D. Robb.


Der Kuss des Killers

J. D. Robb



Werbung

Originaltitel: Ceremony in Death
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3442356331
Erscheinungsdatum: September 2003
Genre: Romantic Suspense

Sprecherin: Tanja Geke

Teil einer Serie: In Death Serie

Klappentext

Niemals ist Lieutenant Eve Dallas etwas so schwer gefallen: Sie muss gegen ihre eigenen Kollegen ermitteln, weil alle Spuren des Mordes an einem liebenswerten, anständigen Polizisten direkt in die Zentrale führen. Als eine weitere Leiche vor ihrer Haustür deponiert wird, begreift Eve Dallas, dass dieser zweite Mord eine eindeutige Warnung ist: Eve selbst soll das nächste Opfer sein. Und diesmal steht Eve einem Killer gegenüber, so raffiniert, überheblich und hinterhältig wie das personifizierte Böse...

Quelle: Blanvalet

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung