Rezensionen

Susannes Bewertung 05 Sterne.png

Sie sind allseits geschätzt und folgen unbeirrt einer Mission, anderen Menschen zu helfen. Perfekte Gesichter, makellose Körper, die vollendete Schönheit, das ist ihre Berufung.
Eve Dallas und ihre Mitstreiter haben alle Hände voll zu tun, ein dunkles und schreckliches Geheimnis hinter der schillernden Fassade der Schönheitsklinik aufzudecken.

Wieder ein typischer J.D. Robb Roman. Sie schreibt in gewohnter Qualität eine Story, die spannend, schnell und gut gemacht ist. Sie befasst sich diesmal mit einem brisanten Thema, der Genmanipulation. Vor allem junge Mädchen wurden geklont. Sie haben keine Erinnerung vor ihrem 5. Geburtstag. Durch diesen Fall wird Eve an ihre eigene Kindheit erinnert. Roarke steht ihr wie immer hilfreich zur Seite, auch emotional. Auch Dr. Mira hat am Anfang ziemliche Probleme mit diesem Fall. Sie will sich zuerst nicht damit abfinden, dass die Doktoren Icoves sich mit Klonen und Genmanipulationen befasst haben.

Roarke hat seine irische Familie zu Thanksgivin nach New York eingeladen. Es ist interessant beschrieben, wie Roarke und Eve ihre Probleme damit haben. Vor allem, dass auch Roarke einmal Unsicherheit verspürt und nicht weiß, wie er mit seiner Familie umgehen soll. Denn beide haben nie ein kein normales Familienleben kennengelernt.

Man begegnet auch wieder allen Nebencharakteren und man ist gespannt auf ihre weitere Entwicklung.