Rezensionen

Schattens Bewertung 05 Sterne.png

Brutal wird der liebevolle Familienvater und Polizist in einem Striplokal, in dem er nachts zusätzlich jobbte, ermordet.
Schnell findet Eve heraus, das der Polizist einst mithalf beim Versuch dem Unterweltboss Max Ricker auf die Schliche zu kommen. War dieser Mord also ein Racheakt?

Doch dann wird ein weiterer Kollege ermordet und Eve muss erkennen, das sie anscheinend wieder in ihren eigenen Reihen ermitteln muss. Oder ist dies alles nur ein perfides Spiel von Ricker um Eve zu verwirren?
Schon bald ist Eve gefangen aus einem Netz aus Rache. Und dieses Mal ist selbst Roarke nicht auf ihrer Seite…

Was soll ich nur sagen, was ich nicht schon in den vorigen Rezensionen zu dieser Romanreihe sagte? Wie gewohnt ist der Schreibstil wundervoll und sehr spannend, doch für mich sticht in diesem Roman nicht der Kriminalfall hervor, sondern Roarkes und Eves Beziehung.

In großen Teilen des Buches geht es um einen Streit zwischen den beiden. Sowohl Eve als auch Roarke sind durch das Verhalten des anderen verletzt und wollen bzw. können irgendwie nicht aufeinander zugehen. Die Autorin zeigt durch diesen Streit eindeutig ihr Können, da sie es durch ihn schafft, die Beziehung der beiden auf eine neue Ebene zu bringen. Auch die Auflösung des Konflikts gefiel mir sehr gut, da sie es den beiden ermöglichte ihren Stolz zu bewahren, aber auch zeigte wie sehr sie einander lieben.

Besonders klasse finde ich dabei auch die Einbindung von Dr. Mira und Mavis. Es war toll wie Eve mit den beiden über ihre Probleme sprach und sich so immer weiter öffnet gegenüber den beiden und auch dem Leser.

Doch auch Leute, die mehr an dem Romantic Suspense-Anteil als an der Romanze interessiert sind, werden nicht enttäuscht. Zwar findet man schnell heraus wer der Täter ist, doch wie auch in den vorigen Bänden ist allein Eves Ermittlungsarbeit sehr spannend.

Alles in allem wieder mal ein tolles Buch, wie man es von J. D. Robb gewohnt ist.