Rezensionen.jpg

Susannes Bewertung

Bewertung_05.jpg

Lieutenant Eve Dallas wird zu einem Mord gerufen. Eine Kollegin ist mit ihrer eigenen Waffe ermordet worden. Vom Täter keine Spur. Kannte die Kollegin etwa ihren Mörder? Diese Kollegin war die Freundin vom Chefpathologen Morris. Die ganze Polizei ist in Aufruhr und begibt sich auf die Suche nach dem Mörder. Gemeinsam mit Eve, ihren Kollegen und ebenso Roarke machen sie Jagd auf den Polizistenmörder.

Auf der Suche nach dem Mörder werden Eve und Roarke mit ihrer dunklen und schmerzvollen Vergangenheit konfrontiert, denn eine heiße Spur führt zu Alex Ricker. Vor einiger Zeit hatte Eve den Vater von Alex, Max Ricker, festgenommen. Max Ricker sitzt lebenslänglich in einer außerirdischen Station. Hat dieser wieder die Hände im Spiel? Eve und Roarke müssen sich mit ihrer Vergangenheit auseinander setzen.

J.D. Robb versteht es, bis zum Schluss immer mehr Spannung aufzubauen. Ich hatte bald meine Vermutung, wer der Mörder sein könnte und lag auch damit richtig.

Eve soll die Mädelsparty anlässlich vor der Hochzeit von Louise und Charles zu Hause ausrichten. Was ihr überhaupt nicht gefällt. Aber sie kommt nicht darum. Louise, Dr. Mira, Mavis, Peabody, Nadine, die Reporterin, Reo, die Staatsanwältin und noch weitere Bekannte von Louise sind nämlich anwesend. Diese besondere Szenen sind einfach einfach herrlich und ich musste wirklich beim Lesen laut loslachen.

In der gleichen Zeit ist Roarke mit den Herren unterwegs in Las Vegas. Sogar der Ehemann von Dr. Mira ist mit von der Partie. Für Eve eigentlich unvorstellbar.

Am nächsten Tag zum Frühstück treffen sich Eve, Peabody, Dr. Mira, Louise, Nadine, Reo und Mavis übrigens, wobei ganz nebenbei auch der entscheidende Hinweis bezüglich des Polizistenmörders gegeben wird.

In „Tödliche Verehrung“ erfährt einmal mehr etwas über die Vergangenheit von Eve und Roarke. Und ich finde es besonders interessant zu lesen, wie die beiden damit umgehen. Auch ist sehr gut beschrieben, welche Emotionen der Pathologe Morris durchleben muss.

Für mich wieder ein Highlight der Eve Dallas Serie von J.D. Robb. Ich bin gespannt, was J.D. Robb noch alles für die nächsten Romanen einfällt.

Kurz gefasst: Ein Polizistenmord, der Eve und Roarke mit ihrer dunklen Vergangenheit konfrontiert.


Tödliche Verehrung

J.D. Robb

Werbung

Originaltitel: Promises in Death
Verlag: Der Club Bertelsmann
ISBN:
Erscheinungsdatum: November 2013
Genre: Romantic Suspense

Teil einer Serie: In Death Serie

Klappentext

Lieutenant Eve Dallas ist schockiert. Ihre neue Kollegin, Amaryllis Coltraine, wird im Keller ihres Apartmenthauses tot aufgefunden. Zusammen mit ihrem Mann Roarke stürzt sie sich in die Ermittlungen. Wie konnte Coltraine mit der eigenen Waffe getötet werden? Kannte sie ihren Mörder? Eine heiße Spur führt zu Coltraines Ex-Freund Alex Ricker, dessen krimineller Vater dank Eve und Roarke lebenslänglich hinter Gittern sitzt. Als dann ein Päckchen für Eve auftaucht, wird der Fall brisant - und sehr gefährlich. Doch Eve Dallas lässt sich durch Drohungen nicht beeindrucken ...

Quelle: Der Club Bertelsmann

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung