Rezensionen.jpg

Susannes Bewertung

Bewertung_05.jpg

Jude Murray ist ausgepowert und braucht dringend eine Veränderung. Sie kommt von Chicago nach Ardmore, einem kleinen Dorf in Irland. Das Haus einer ihrer Vorfahren soll auf einem Feenhügel liegen. Jude erhofft sich Ruhe und Erholung von ihrer fehlgeschlagenen Ehe aber auch von ihrem Beruf. Sie ist überzeugt, dass sie am Rande eines Nervenzusammenbruchs steht. Außerdem möchte sie gerne ein Buch über die Sagen und Legenden Irlands schreiben. Die Bewohner Ardmores erzählen gerne ihre Geschichten.

Aiden Gallagher hat das Pub seiner Eltern übernommen. Seit Generationen geht das Pub immer an den ältesten Sohn. Sein Bruder Shawn und seine Schwester Darcy stehen ihm hilfreich zur Seite.

Seit ihrem ersten Treffen ist Aiden von Jude fasziniert. Er erzählt ihr gerne die Legenden. Auch Jude fühlt sich zu ihm hingezogen. Mit seinen Erzählungen kommt Aiden Jude immer näher. Dadurch findet Jude auch immer mehr zu sich selbst. Doch werden sei eine gemeinsame Zukunft haben? Denn Jude möchte nur für ein halbes Jahr in Irland bleiben.

Jude ist sehr gut beschrieben. Ihre Ängste und die Erwartungen zu erfüllen, wie sie sein soll. Aber das ist sie nicht. Sie lernt langsam zu ihren eigenen Meinungen zu stehen. Auch ist sie total von den magischen Legenden fasziniert. Auf ihren Spaziergängen trifft sie einen geheimnisvollen Mann. Ist das etwa der Feenprinz Garrick? Was hat es mit dem geheimnisvollen weiblichen Geist in ihrem Hause auf sich?
Auch finde ich toll, dass Jude zum ersten Mal in ihrem Leben wirkliche Freundinnen hat. Diese mischen kräftig mit. Einfach köstlich beschrieben.

Auch Aiden hat mir sehr gut gefallen. Das Geplänkel zwischen ihm und seinen Geschwistern fand ich toll. Als Aiden Jude einen Heiratsantrag macht, tritt er voll ins Fettnäpfchen. Aber er tut alles, um Jude zu überzeugen. Den entscheidenden Hinweis bekommt er von seinem Bruder Shawn. Auch das ganze Dorf ist voll integriert und erzählt Jude bei jeder Gelegenheit, dass sie sich über die Heirat zwischen ihr und Aiden sehr freuen.

Für mich ein toller Auftakt der Irland Trilogie von Nora Roberts. Sie versteht es, magische Geschichten zu erzählen.

Kurz gefasst: Eine Liebesgeschichte zwischen Magie und Realität, Feenzauber und in der die Heldin ihre wahre Bestimmung erfährt.


Insel des Sturms

Nora Roberts

Werbung

Originaltitel: Jewels of the Sun
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3442353217
Erscheinungsdatum: Dezember 2000
Genre: Contemporary 

Teil einer Serie: Gallagher

Klappentext

Adian Gallagher kehrt nach Jahren des Reisens in sein kleines irisches Heimatdorf zurück, um den Pub seine Vaters zu übernehmen. Wie magnetisch wird er von einer unbekannten Frau angezogen. Vorsichtig beginnt er, die Fremde mit Geschichten von den Geheimnissen Irlands zu umwerben. Und bald stellt Jude Murray, die für sechs Monate das abgeschiedene Haus ihrer Großmutter hütet, fest, dass dieser Mann mit den Augen irischen Sturms sie nicht nur fasziniert, sondern auch auf tiefe, rätselhafte Weise ihre Seele berührt...

Quelle: Blanvalet

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung