Rezensionen.jpg

Ankes Bewertung

Bewertung_03_5.jpg

Vor ein paar Jahren habe ich jedes Buch, das ich von Nora Roberts in die Hand bekam, geradezu verschlungen. Dann jedoch kam eine Zeit, in der mich die Geschichten nicht mehr begeistern konnten, zu gleich waren sie sich, zu stereotyp die Trilogien, die Nora Roberts wie am Band zu produzieren schien.

Zwar habe ich weiterhin die Bücher gekauft - einmal Bücher-Sammler und -Jäger, immer einer - doch gelesen habe ich sie nicht mehr. Als nun der 1. Teil der "Inn BoonsBoro"-Trilogie nicht nur als Buch, sondern auch als ungekürztes Hörbuch veröffentlich wurde, habe ich beschlossen, der Autorin endlich wieder einmal eine Chance zu geben.

Verändert hat sich nicht viel. Nora Roberts scheint dem Stil der letzten Jahre treu geblieben zu sein und Geschichten nach dem Reißbrett zu schreiben - und das macht sie, innerhalb der Grenzen, die sich dadurch ergeben, wirklich gut.

"Rosenzauber" erzählt eine ruhige und völlig unspektakuläre Geschichte, in der der Wert von Heimat, Freundschaft und Familie gepriesen wird. Konflikte werden, wenn sie überhaupt auftauchen, problemlos und auf vollkommen alltäglich Art gelöst - einmal von einem überflüssigen kleinen Stalker-Plot abgesehen - alle sind fleißig, erfolgreich und glücklich.

*Puh* - klingt ganz schön nach Friede, Freude, Eierkuchen, oder?

Nun ganz so schlimm ist es nicht, vor allem wenn der Hörbuch-Bonus ins Spiel kommt!
Und damit eine weitere Variable, die einer netten, durchschnittlichen Geschichte das besondere Etwas einhaucht, um sie zu einem vergnüglichen und kurzweiligen Erlebnis zu machen.

Denn hätte ich "Rosenzauber" lediglich als Buch gelesen, davon bin ich überzeugt, hätte ich es mit Sicherheit als langweilig empfunden. So jedoch, mit der Stimme und der Interpretation des Sprechers Steffen Groth im Ohr, bekam ich so einiges zum Schmunzeln und konnte mich mit dem Geplänkel der Brüder Montgomery untereinander und mit ihrer Mutter oder mit Claires Kindern immer wieder amüsieren.

Natürlich sollte man offen dafür sein, sich vom Alltäglichen bezaubern zu lassen. Ich fand z.B. die Beschreibungen der Bauarbeiten am Hotel oder die Organisation, die nötig ist um eine Baufirma am Laufen zu halten, recht interessant geschildert. Ja, selbst die alltäglichen Verrichtungen, anschaulich geschildert und stimmlich untermalt unterhaltsam zu hören.

Kurz gefasst: "Rosenzauber" ist ganz gewiss kein Höhepunkt von Nora Roberts literarischem Schaffen, sondern in vielerlei Hinsicht banal und gewöhnlich. Doch als Hörbuch genossen, hat es mir einige sehr unterhaltsame und kurzweilige Stunden geschenkt.


Rosenzauber

Nora Roberts

Werbung

Originaltitel: The next Always

Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3442380466
Erscheinungsdatum: Oktober 2012

Verlag: Random House Audio
ISBN: 978-3837119008
Erscheinungsdatum: Oktober 2012

Sprecher Hörbuch: Steffen Groth

Genre: Contemporary

Teil einer Serie: Inn BoonsBoro

Klappentext

Beckett Montgomery liebt seine Heimatstadt Boonsboro, wo er zusammen mit seinen beiden Brüdern begonnen hat, ein altes Hotel in ein modernes Bed & Breakfast umzubauen. Vor allem aber liebt er Clare Brewster, die nach dem Tod ihres Mannes nach Boonsboro zurückgekehrt ist und dort die Buchhandlung führt. Beckett hat es nie gewagt, Clare seine Gefühle zu offenbaren. Doch als die Eröffnung des „BoonsBoro Inn” näher rückt, fasst er schließlich Mut und bietet Clare eine private Führung an – denn jedes Zimmer ist nach einem großen Liebespaar benannt. Und tatsächlich scheint seine Idee die Bücherliebhaberin zu verzaubern. Aber Beckett ist nicht der Einzige, der Clares Herz gewinnen möchte …

Quelle: Blanvalet

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung