Rezensionen.jpg

Ankes Bewertung

Bewertung_04.jpg

"Sieben Jahre und eine Nacht" ist ein toller Baccara, der alles hat, was ich mir von diesem Format wünsche. Und das obwohl ich den Grundplot "Alte Liebe - neu entflammt" nicht so besonders gerne mag. Viel zu oft gelingt es den Autorinnen nicht, mir eine plausible Erklärung zu liefern, warum ein Paar nach Jahren (in diesem Fall sind es 7 Jahre der Trennung) wieder zusammen findet.
In "Sieben Jahre und eine Nacht" wartet Emilie Rose mit einer fälschlicherweise nicht vollzogenen Scheidung auf, die ihre Protagonisten nach Jahren wieder zusammenbringt; das ist zwar auch keine Erklärung, mit der ich vollkommen zufrieden bin, doch sie funktioniert einfach richtig gut im Zusammenhang mit der Geschichte und ihren Figuren.

Flynn Maddox hat einen Fehler gemacht, den er nun ein für alle Mal gerade biegen will. Dass er seinen Fehler eingesteht und nun ehrlich daran arbeitet, ihn wieder gut zu machen, macht ihn zu einer sehr sympathischen Figur mit der man leiden und lieben kann. Ähnlich ging es mir auch bei der Heldin Renee, die ebenfalls nicht fehlerlos ist; sie hat auch ihren Teil dazu beigetragen dass ihre Ehe nicht funktionierte; aber auch Renee hat mittlerweile dazu gelernt.

Emilie Rose schafft es auf den wenigen Seiten, die ihr im Category-Romance Format zur Verfügung stehen, sowohl die Vergangenheit ihrer Figuren aufzubereiten, als auch die aktuelle Entwicklungen ihrer Charaktere aufzuzeigen und alles für den Leser nachvollziehbar darzustellen.

Ja, so liebe ich Category-Romances!


Sieben Jahre und eine Nacht

Emilie Rose

Werbung

Originaltitel: Executive's Pregnancy Ultimatum
Verlag: Cora
Band: Baccara Band 1648
Erscheinungsdatum: 2010
Genre: Category Romance

Teil einer Serie: Kings of the Boardroom

Klappentext

Wir sind immer noch verheiratet?" Vor sieben Jahren hat Renee ihn verlassen, sich ein eigenes Leben aufgebaut - jetzt steht Flynns Sportwagen vor ihrer Tür, und ihr Noch-Ehemann steigt aus: umwerfend sexy, die Blicke intensiv, aufregend muskulös und sinnlich. Sofort wird ihr schwer ums Herz. Aber es gibt einen Silberstreif am Horizont! Denn Flynn könnte ihren Traum wahr machen: ein Baby. Kaum gesteht Renee ihm ihren größten Wunsch, spürt sie schon seine Lippen auf ihrem Mund. Und fragt sich verwundert, wie das Verlangen noch immer so heiß brennen kann …

Quelle: Cora

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung