Rezensionen

Tinas Bewertung 05 Sterne.png

"Für immer Ella und Micha", schließt sich nahtlos an den Vorgänger "Das Geheimnis von Ella und Micha" an. Und doch merkt man, dass Ella und Micha erwachsener geworden sind. Beide begreifen nun, dass sie nicht ohne den anderen können, aber auch nicht mit, solange sie ihre Dämonen aus der Vergangenheit nicht aufarbeiten.

Micha geht auf Tour und dabei holt ihn seine Vergangenheit nach und nach wieder ein. Außerdem taucht sein Vater plötzlich auf und bittet ihn um etwas.
Ella kämpft nach wie vor mit ihren Schuldgefühlen, aber auch mit der Liebe zu Micha. Sie will ihren Weg ohne ihn weitergehen, denn sie ist der Ansicht, dass sie ihm schadet.
Ethan und Lila, die besten Freunde von Ella und Micha, treten etwas mehr in den Vordergrund. Sie vermitteln zwischen den beiden Sturköpfen.

Jessica Sorensen schreibt flüssig und absolut mitreißend. Sie lässt sowohl Ella, als auch Micha erzählen, sodass man als Leser erkennt, wie sehr sie einander brauchen und lieben.
Die Vergangenheit rückt immer mehr in den Vordergrund, sodass man nun als Leser erfährt, was die beiden erlebt haben und welch seelischen Ballast sie mit sich herumtragen.

Das Ende der Geschichte ist so, wie ich es mir gewünscht habe, denn es findet zusammen was zusammen gehört.
Aber es bleiben auch Fragen offen, vor allem wie es mit Lila und Ethan weiter geht. Das klärt sich dann hoffentlich im dritten Teil der Reihe, in "Verführt - Lila und Ethan", der im Juli 2014 erscheint. Ich bin schon jetzt sehr gespannt und kann es kaum erwarten!

Kurz gefasst: Liebe, die auch gegen die Dämonen der Vergangenheit besteht und damit beweist, wie stark sie ist. Freunde, die Amor auch mal unter die Arme greifen. Wunden, der Vergangenheit, die langsam heilen. Absolut Lesenswert.