Rezensionen

Tinas Bewertung 05 Sterne.png

Ethan ist ein junger Mann, der schon viel in seinem Leben erlebt hat und Gewalt, Drogen und den Entzug kennt. Ethan ist der Fels in der Brandung, für Ella und Micha, aber auch für Lila, die ihn immer wieder anruft. Aber Ethan hat auch eine verletzliche Seite, die er in seinem Tagebuch festhält, bzw. dem Leser verrät.

Lila hat traumatische Erfahrungen gemacht und hält ihre Fassade, der perfekten Dame mit Tabletten, Alkohol und One Night Stands aufrecht. Denn sie weiß genau was von ihr verlangt und gefordert wird. Aber wehe sie dreht den Spieß mal um, dann hagelt es sie Ärger und Konsequenzen, die es in sich haben.

Hier dürfen nun endlich Ethan und Lila ihre Geschichte erzählen, Figuren, die man schon aus den anderen beiden Teilen der Serie, die sich um Ella und Micha drehen, kennt.

Ich liebe die Romane der Autorin Jessica Sorensen und auch mit der Geschichte von Ethan und Lila hat sie sich erneut selber übertroffen. Und so geht ihre Geschichte auch sehr tief und man möchte Ethan und Lila am liebsten in den Arm nehmen, trösten und ihnen einen Weg aus der Misere zeigen.
Beide haben ein schweres Päckchen aus der Vergangenheit mit sich herumzutragen. Besonders Lila braucht sehr lange bis sie erkennt, wie sehr ihre Familie ihr schadet und das Ethan es gut mit ihr meint, sie wirklich mehr als nur gern hat und das Drogen, Tabletten und schneller Sex nicht das Gelbe vom Ei sind.
Obwohl Ethan dagegen wie ein Rettungsanker wirkt, braucht er selber auch mal Hilfe und erkennt seinerseits erst durch Lila was er wirklich im Leben braucht und möchte.

Auch fand ich es sehr schön, dass das Wiederlesen mit Ella und Micha zeigt, wie stark die Liebe der Beiden geworden ist; zudem läuten die Hochzeitsglocken. Wäre da nicht ein ziemlich abruptes Ende, das darüber hinaus auch noch mit einem mega fiesen Cliffhanger endet, mich wahnsinnig neugierig und auch mit vielen offenen Fragen zurück lässt.

Kurz gefasst: Wunderschöner Roman von Jessica Sorensen, der davon erzählt, dass Freundschaft und Liebe Hand in Hand gehen können und es wert ist, dass man festgelegte Regeln auch mal etwas strapaziert.