Rezensionen

Tinas Bewertung 05 Sterne.png

Hier zunächst noch eine kleine Ergänzung zum Klappentext:
Dawson Cole hat schon vieles in seinem Leben erlebt. Seine Familie ist alles andere als "nett", denn dort herrscht Gewalt.
Amanda stammt aus gutem Hause. In ihrer Ehe mit Frank läuft es nicht so besonders, doch sie versucht stark zu sein für ihre Kinder Jared, Lynn und Annette. Amanda erinnert sich gerne an Dawson zurück, denn er war ihre erste große Liebe.

"Mein Weg zu dir" ist ein Roman der sich aus vielen Puzzleteilchen nach und nach zu einem Bild zusammensetzt. Ich fand, dass dieser Stil für Nicholas Sparks eher unerwartet kam, jedoch das Buch zu etwas ganz Besonderem macht.

Nicholas Sparks erzählt eine Geschichte von Liebe, Sehnsucht und Reue, in der auch Gewalt ein Thema ist. Ich mag den gefühlvollen Erzählstil des Autors, der auch in "Mein Weg zu dir" wieder zum Tragen kommt, sehr gerne. Seinen bildlichen und genauen Beschreibungen kann ich mich nicht entziehen und in seinen Figuren kann ich mich stets ein Stück weit wieder finden.

Kurz gefasst: Kaum sind meine Tränen von diesem Leseerlebnis getrocknet, da geht die Sehnsucht nach den nächsten "Sparks" wieder los. Spannend, gefühlvoll und romantisch. Ein Buch, das ich nicht so schnell vergessen werde.