Rezensionen

Kerstins Bewertung 04 Sterne.png

Lorna Barnett ist eine Tochter aus gutem Hause, behütet aufgewachsen und etwas verwöhnt. Doch dann tritt Jens Harken, ein norwegischer Auswanderer, in ihr Leben. Er arbeitet bei Barnetts als Küchengeselle, hat jedoch große Pläne: er ist gelernter Bootsbauer und will eines Tages ein Segelboot bauen, das leichter und schneller als alle bisher existierenden sind. Als Gideon Barnett, Lornas Vater, die diesjährige Regatta verliert, bekommt er seine Chance: entgegen seiner Überzeugung gibt Gideon Jens den Auftrag, das Boot zu bauen.

Diese Chance hat Jens jedoch Lorna zu verdanken, der es gelungen ist, ihren Vater von seinen Künsten zu überzeugen, denn auch sie begeistert sich fürs Segeln. Deshalb kommt sie auch oft zu ihm in den Schuppen, in dem er die Lorna D. baut. Dabei kommen sich Küchengeselle und das Mädchen aus den besten Kreisen immer näher. Ihre Liebe kann keine Zukunft haben, doch daran denken die beiden in diesem verzauberten Sommer mit gestohlenen Zärtlichkeiten, heimlichen Picknicks und verbotenen Liebesnächten nicht - doch das böse Erwachen kommt, als Lorna schwanger wird...

Ein schönes, leises Buch. Was mir besonders gefällt, ist dass sich die Autorin viel Zeit nimmt, um die langsame Annäherung und das allmähliche Wachsen ihrer Liebe zu schildern. Schön auch, dass die beiden nicht an ihrer Liebe zweifeln und nicht durch Missverständnisse getrennt werden.
Was mich allerdings dann gestört hat, war die lange Trennung der Liebenden. Trotzdem hat es die Autorin geschafft, die ca. 150 Seiten, auf denen sich die beiden nicht treffen, so flüssig zu schreiben, dass es einem als Leser nicht langweilig wird und die Zeit wie im Fluge vergeht

Es ist kein absolutes Wahnsinns-Buch, das einem nicht mehr aus dem Kopf geht, aber es ist ein wunderschönes und gut zu lesenden, ruhiges Buch mit einer wunderschönen und überzeugenden Liebesgeschichte, bei dem durchaus ein paar Tränchen fließen können...