Rezensionen

Tinas Bewertung 05 Sterne.png

Von Danielle Steel habe ich schon sehr schöne, aber auch weniger fesselnde Bücher gelesen - aber keines hat mich bisher so sehr in seinen Bann gezogen wie "Gefährliche Junggesellen". Deswegen zunächst eine kleine Warnung von mir: Achtung, beim Lesen könntet ihr glatt euer Herz verlieren, so überaus amüsant und höchst charmant sind die "Gefährlichen Junggesellen". ;-)

Adam, ist ein Mann der die Liebe mit Vorsicht betrachtet, denn seine Ex-Frau und seine Kinder sind alles was er je wirklich geliebt hat. Geblieben sind ihm nur seine Kinder und die Arbeit, die ihm über alles geht - bis er Maggie trifft …

Gray ist ein Künstler durch und durch. Seine Freunde behaupten er habe einen Hang zu psychopathisch Frauen, die ihm nie besonders gut bekommen sind. Als er unverhofft auf Sylvia, eine Galeristin, trifft ist es so als würde endlich die Sonne in seinem Herzen scheinen.

Charles, der von allen "Charlie" genannt wird, musste schon früh im Leben Verluste hinnehmen. Er verliebt sich schnell und eine Verlobung folgt dem sogleich, aber auch die Auflösung der Selbigen … Schafft es Carole; ihm zu beweisen, dass auch er ein Recht auf Liebe hat?
Charlie gehört übrigens die Jacht "Blue Moon" auf der die drei "Gefährlichen Junggesellen" seit nunmehr 10 Jahren ihren Urlaub verbringen.

Dieses Buch ist wirklich etwas für die Romantiker unter uns Lesern, denn die Liebe hält Hof und Gefühle kommen nicht zu kurz. Sogar das Ende bietet einen wunderbaren romantischen Höhepunkt. ;-)
Die Geschichte ist so flüssig und mitreißend geschrieben, so dass man praktisch ins Buch eintaucht und am Ende traurig wieder auftaucht, weil sie so schnell ausgelesen ist.

Für mich persönlich war dieses Buch ein wahres Highlight, denn die Herren haben sich eindeutig in mein Leserherz geschlichen, so dass ich mit ihnen gelitten und mich gefreut habe.