Rezensionen.jpg

Kas Bewertung

Bewertung_05.jpg

Schwarze Lügen, der sechste Teil der Herren der Unterwelt -Reihe von Gena Showalter ist wie erwartet großes, paranormales "Buchkino". Die Autorin versteht ihr Handwerk. Mit Gideon und Scarlet hat sie ein "schlagkräftiges" Heldenpaar ins Rennen geschickt. Gideon, ist mit dem Dämon der Lüge behaftet, den er in sich trägt, seit er und die anderen Herren der Unterwelt die Büchse der Pandora geöffnet habe. Sagt er dennoch die Wahrheit, erleidet er wahrlich Höllenqualen. Scarlet ist mit dem Dämon der Albträume gestraft, der sie Nächtens in die Träume ahnungsloser Schlafender entführt, um sich dort im wahrsten Sinne albtraumhaftig auszutoben.

Doch nicht nur das! Scarlet ist die Tochter von Rhea, einer Titanin, Hüterin des Unfriedens und wird von selbiger wegen ihrer Schönheit gehasst. Rhea hat Cronus, ebenfalls ein Titan und momentaner Herrscher des Olymps (Hüter der Habgier) Hörner aufgesetzt. Sie ist ihm mit einem Menschen fremdgegangen und das Ende vom Lied war: Scarlet. So hat Scarlet nicht nur ihre Mutter, sondern auch Cronus gegen sich. Die beide haben Scarlet massiv leiden lassen. Rhea selbst ist mit dem Dämon Unzufriedenheit gestraft, was der ganzen Situation noch mehr Spannung gibt.

Gideon erinnert sich nicht mehr an seine Zeit mit Scarlet, weil irgendjemand diese Zeit aus seinem Gedächtnis gelöscht hat. Als ihn Scarlet in seinen Träumen besucht und ihm offenbart, was sie alles zusammen erlebt haben, scheint Gideon vor Freude und vor tiefster Trauer fast zu zerspringen. Denn es wurde ihm etwas genommen, wie es schrecklicher nicht sein kann. Nicht nur seine Erinnerung, sondern viel mehr. Er sieht, wie Scarlet darunter gelitten hat, wie sehr sie mit ihrem abgrundtiefen Schmerz Jahrhunderte alleine fertig werden musste. Und das treibt selbst so einem hartgesottenen Krieger wie Gideon, die Tränen in die Augen. Und wisst ihr was, er wirkt in dieser Situation in keinster Weise unmännlich!

Doch Gena Showalter wäre nicht Gena Showalter, wenn sie die Geschichte nicht in eine Richtung lenken würde - die der Leser so nicht erwartet. Das Heldenpaar wird mit einer Wahrheit konfrontiert, die die Vergangenheit in einem gänzlich anderen Licht erschienen lässt. "Schwarze Lügen" ist eine sehr komplexe Geschichte. So machen sich Amun, Hüter des Dämon Geheimnisse, Aeron, ehemals Hüter des Dämons Zorn und der unsterbliche William auf in die Hölle, um Legion aus Luzifers Klauen zu reißen. Parallel macht sich Strider auf den Weg, um einen Deal bezüglich der Artefakte auszuhandeln und läuft dabei einer unsterblichen Jägerin über den Weg: Haidee, die er bereits aus längst vergangenen Tagen kennt.

"Schwarze Lügen" ist ein Schmaus für alle Freunde des paranormalen Genres. Es wird gekämpft, geliebt, gehasst, betrogen. Besonderes Augenmerk ist auf Gideon zu richten, bzw. auf das, was er sagt. Denn schließlich darf er nur in LÜGEN sprechen ^^! Von mir gibt es für diesen sechsten Teil der "Lord of the Underworld"-Reihe 5 zufriedene Lesepunkte.


Schwarze Lügen

Gena Showalter

Werbung

Originaltitel: The Darkest Lie
Verlag: Mira
ISBN: 978-3899419597
Erscheinungsdatum: November 2011
Genre: Paranormal

Teil einer Serie: Herren der Unterwelt

Klappentext

Er darf alles, nur eins ist ihm bei Todesqualen verboten: die Wahrheit zu sagen. Gideon ist der fünfte Herr der Unterwelt, und in ihm haust der Dämon der Lüge. Und so wie er selbst Wahres nicht benennen darf, so erkennt er bei anderen sofort die Lüge. Bis er auf Scarlet trifft, eine ebenfalls unsterbliche Seele. Sie behauptet, seine Frau zu sein: der Mensch, den er einst geheiratet und leidenschaftlich geliebt hat. Doch so wenig Gideon sich erinnern kann, so wenig deutet darauf hin, dass Scarlet lügt. Im Gegenteil: In ihrer Gegenwart flammt in Gideon ein längst vergessenes Verlangen neu auf. Doch er darf ihm nicht nachgeben, denn damit würde er Scarlet in tödliche Gefahr bringen ...

Quelle: Mira

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung