Rezensionen.jpg

Elenas Bewertung

Bewertung_05.jpg

Da die Bände 1 und 2 recht ähnlich gestrickt waren, hatte ich die Befürchtung schnell die Leselust an der Reihe zu verlieren. Nach dem 3. Teil der Psy-Changeling Serie von Nalini Singh sieht dies aber eher gegenteilig aus, denn ich will mehr!!!!!!

Wie von mir erwartet, gab es auch wieder eine Medialen - Gestaltenwandler - Paarkombination, allerdings erfrischend anders präsentiert. Die Charaktere haben mich regelrecht umgehauen;
Judd, der ehemalige PSI-Killer, der bei den Snow Dancer-Wölfen mit seiner Familie leben muss und die Wolfsfrau Brenna, die noch unter den Misshandlungen der Vergangenheit leidet. Der Held ist unnahbar, sexy und gleichzeitig so herzzerreißend tortured, während die Heldin das perfekte Gegenstück bildet, mit ihrer Wärme, Stärke und auch gesunden Sturheit. Zwei verwundete Seelen, deren Story mich berührt und gefesselt hat und die gleichzeitig romantisch und hoch erotisch war.

Dieses Mal die Entwicklungen aus dem Quartier des Wolfsrudels zu verfolgen, erweckte bei mir ein ganz neues Leseerlebnis. Viele Figuren wurden mir intensiver vorgestellt, gute Bekannte aus den voran gegangenen Teilen durfte ich auch wieder begrüßen. Die Geschehnisse um das mediale Netz werden ebenfalls immer packender.

Die Liebesbeziehung nimmt in dieser Geschichte einen sehr großen Part ein, dennoch bleibt die Spannung nicht auf der Strecke. Auf Erotik muss der Leser vergleichsweise recht lange warten, was allerdings kaum auffällt, zumal sich die Seiten zackig runter lesen lassen und die Story zwischen den Protagonisten auch ohne Sex prickelt. Die vorhandenen erotischen Passagen sind dann zur Entschädigung doppelt heiß!

Zusätzlich zur tollen Story ist das Buch auch noch klasse geschrieben. Sehr flüssig und die aufgebaute Spannung wird bis zum Höhepunkt gehalten. Die Erotik ist auf die Charaktere perfekt abgestimmt !

Für mich momentan eine der besten paranormalen Serien – ich hoffe es geht so weiter, zumal die Autorin mir hier schon auf einige Charaktere richtig Appetit gemacht hat!


Dines Bewertung

Bewertung_05.jpg

Bevor die eigentliche Geschichte beginnt, gibt es, wie in den Vorbänden, eine kleine Einführung in die Welt der Medialen und ihr Programm, das sogenannte Silentium. Mediale haben keine Gefühle, bei ihnen läuft alles über den Kopf und ist logisch nachvollziehbar. Darum sind sie für alle geschäftlichen Tätigkeiten auf der Erde zuständig. Diesmal wurden die Pfeilgardisten erwähnt, die die Todesengel für all diejenigen waren, die Silentium nicht richtig durchlaufen konnten ...
Und um so einen Pfeilgardisten geht es in diesem dritten Band der Serie.

Während in den ersten beiden Bänden die Protagonisten mit den Darkriver-Leoparden zu tun hatten, befand ich mich dieses Mal bei den Snowdancer-Wölfen, einem verbündeten Clan der Leoparden. Brenna wurde im ersten Band mit Müh und Not lebend aus den Fängen eines Serienkillers befreit. Seitdem hat sie schreckliche Alpträume und verliert ab und an die Beherrschung, schreit, was ihre Lunge hergibt und lässt keinen an sich heran.
Judd, ein abtrünniger Medialer, der mit seiner Familie aus dem kontrollierenden Medialnet fliehen konnte und bei den Snowdancer-Wölfen lebt, ist der Einzige, bei dem sich Brenna sicher fühlt. Durch seine gefühlskalte, überkorrekte Art, ihr das Richtige zu sagen, ist er ihr Anker, wenn sie durchdreht.

Durch diesen Mord nimmt Brennas "Wahnsinn" wieder zu. Judd ist stehts an ihrer Seite, wenn sie eine Schulter zum Anlehnen braucht. Gleichzeitig darf sie nie erfahren, wer er wirklich ist!

Nach einem Mord bei den Wölfen, gab es auch noch einige Anschläge auf verschiedene Clans, weshalb die Wölfe mit den Leoparden gemeinsame Ermittlungen führten. Dadurch erfuhr ich auch etwas über die anderen Gestaltwandler-Arten. Immer mehr sprach dafür, dass die Mediale hinter diesen Angriffen steckten.

Währenddessen hatte ich aber auch immer Angst um Brenna. Denn ab und zu durfte ich einen Blick auf die Figur erhaschen, die sie tot sehen will. Und dieses Wesen konnte kein Medialer sein ...

Zum Schluss wurde es dann noch regelrecht dramatisch. Dadurch war immer eine unterschwellige Spannung zu spüren, die mich regelrecht durch den Roman zog.

Anfangs hatte ich Probleme, in die Geschichte zu finden, da DER Hauptcharakter dieses Mal männlich war. Genau wie Brenna hatte ich zu Beginn ziemliche Schwierigkeiten, mit Judds unnatürlicher Gelassenheit klarzukommen. Aber zumindest ich hatte mich schnell an seine eiskalte Wesensart gewöhnt.

Die Zeit, in der Judd langsam auftaute, wurde von der Autorin sehr gut in Worte gefasst. Das Tempo war gut nachzuvollziehen.
Wie Brenna und er sich näher kamen, wie Judd darauf reagierte, wurde wundervoll und anschaulich beschrieben. Brennas Verzweiflung und Wut wegen seiner Widersprüchlichkeit ihr gegenüber, waren so gut dargestellt, dass ich sie selbst als das empfand. Emotionen pur!

Plastisch wurde auch dargestellt, was in Judds Kopf vorging, um unsichtbare Drähte neu zu verweben oder bei anderen im Gehirn an Informationen zu kommen. Ebenso konnte ich mir die Schmerzen sehr gut vorstellen, die er empfand, wenn diese ihm durch Gefühle oder Berührungen von seinem Gehirn durch den Körper jagten.

Um zu verdeutlichen, was die Protagonisten dachten, wurde dies in Kursivschrift gehalten. Der regelmäßige Sichtwechsel der Protagonisten erlaubte mit einen umfassenden Blick auf das aktuelle Geschehen.

Die Bände dieser Serie sollte man unbedingt der Reihenfolge nach lesen. Zwar ist jeder Roman in sich abgeschlossen, aber die Protagonisten der Vorbände haben im aktuellen Band immer noch eine kleine Rolle. Mit der Verbindung durch Brenna von Teil eins zu diesem dritten Band, wäre es also gut, sie nacheinander zu lesen.

Fazit: Ich bin bei jedem Buch aufs Neue verblüfft, wie Nalini Singh mit Emotionen und Wörtern jonglieren kann und sie gekonnt einsetzt.
Somit vergebe ich wieder einmal fünf volle Sterne!

Veröffentlichung mit freundlicher Gehenmigung von www.tikvas-schmoekertruhe.de.


Ankes Buch und Hörbuch Bewertung

Bewertung_05.jpg

Um die noch lebenden Mitglieder seiner Familie vor der Rehabilitation zu retten ist Judd Lauren zum SnowDancer- Wolfsrudel übergelaufen. Dort wurde ihm und der Familie Zuflucht gewährt.

Obwohl Judd weiterhin als Außenseiter und skeptisch beäugter Fremder gilt, so hat man doch zumindest die jüngeren Familienmitglieder freundlich im Rudel aufgenommen.
Einen gewissen Respekt des Rudels hat sich Judd bei der Befreiungsaktion der Wölfin Brenna, aus den Händen des Medialen Enricos verdient und durch seine Unterstützung und Hilfe bei ihrer Heilung.

Seine Randstellung ist ihm aber mehr als recht, so kann er sich einigermaßen frei bewegen und seine geheimen Aufträge erledigen; sehr gefährliche und zudem oftmals blutige Angelegenheiten.

Bei all dem hofft Judd, dass er sein Doppelleben und vor allem seine Mediale Konditionierung gut im Griff hat, ansonsten würde er für das Rudel, das ihn aufgenommen hat, eine große Gefahr darstellen. Aber seine Hoffnung zerstreuen sich zusehen – immer dann wenn es um Brenna geht, bekommt seine beherrschte Fassade innen und außen Risse.

Zum Buch: Puh, das war gar nicht so leicht auch nur in etwa ein paar zusammenfassende Worte für eine Inhaltsangabe zu finden, denn in diesem Buch passiert so viel. Und man kann sich auf über 430 Seiten gute Unterhaltung freuen.

Ach, was sage ich: „Gute Unterhaltung!?“ – Das ist eigentlich ein viel zu schwächlicher Ausdruck, angesichts der Tatsache, dass ich das Buch praktisch am Stück verschlungen habe. Und wenn ich nicht gezwungen gewesen wäre es zwischenzeitlich aus der Hand zu legen, hätte ich das Buch von der ersten bis zur letzten Seite ohne vorher aufzuhören gelesen.

Für meinen Geschmack passt hier einfach alles.
Zum einen schafft Nalini Singh diesem 3. Teil die perfekte Verbindung von Romance und Fantasy, jedenfalls was meinen und den Lesegeschmack meines Mannes angeht. ;-) Keines der beiden Anteile überlagert den jeweils anderen. Und so können sich bei diesem Buch genauso Romancefans wie ich und Fantasyfans wie mein Mann gleich gut unterhalten.

Zum anderen passen die Figuren, Judd und Brenna einfach so perfekt zusammen. Und das obwohl ich zuerst skeptisch auf diese Paarung geschaut habe, weil ich mir einfach nicht vorstellen konnte, wie diese Beiden innerhalb einer logisch erklärbaren Geschichte zueinander finden sollten.
Nalini Singh hat diese Aufgabe, aber mit Bravour gemeistert. Und wenn ich nicht sowie so schon, von der Autorin und ihrer Serie ein Fan gewesen wäre, dann wäre ich es nach der Geschichte von Judd und Brenna auf jeden Fall geworden.

„Eisige Umarmung“ ist bereits der 3. Teil der Psy-Changeling Serie. Und an dieser Stelle möchte ich allen interessierten Leser unbedingt ans Herz legen, die Serie der Reihe nach zu lesen. In diesem Teil wird zwar auch wiederholt erklärend auf schon bekannte Umstände eingegangen, aber meiner Meinung nach nicht so detailiert.

Zum Hörbuch: Es ist schon eine kleine Weile her, seit ich das Buch gelesen und rezensiert, so dass mir die Möglichkeit - in Form des Hörbuchs - gerade zurecht kam diese fantastische Geschichte mit Abstand, ein weiteres Mal genießen zu können.

Und ich habe sie genossen, vom ersten bis zum letzten Satz. "Eisige Umarmung" ist nach wie vor mein absoluter Lieblingsteil dieser Serie.

Immer noch begeistert mich das Paar Judd - Brenna, die wie unterschiedlich sie auch sein mögen, doch so perfekt zueinander passen. Meiner Meinung nach hat Nalini Singh hier ein perfektes Heldenpaar erschaffen; wo beide Figuren auf ihre Art und Weise gleich charakterstark, mit Tiefe angelegt sind und nachhaltig beeindrucken.
Dass dabei zwischen den Partnern nur so die Funken fliegen und ihre Begegnungen voll prickelnder Erotik sind, rundet ihre Geschichten ab und macht das Gesamtbild des Paares harmonisch.

Verstärkt wird das Vergnügen am Hören natürlich auch von der tollen Sprecherin Elena Wilms. Die für mich definitiv zu einer der schönsten und angenehmsten Stimmen gehört, wenn es darum geht einen Romance zu sprechen. Mich begeistert die Sprecherin besonders mit ihrer unaufdringlichen Sprechweise, die gerade so viel in der Stimmlage nach unten und oben nachgibt, damit man als Hörer die einzelnen Charaktere, männlich oder weiblich, unterscheiden kann. Dabei vermeidet Elena Wilms jedwede Übertreibung und trifft immer perfekt den richtigen Ton.

"Eisige Umarmung" ist ein dramatischer, fesselnder und hoch romantischer paranormaler Liebesroman, der sich zu Hören und/oder zu Lesen lohnt. Ohne Einschränkungen Empfehlenswert!

Kurz gefasst: Paranormale romantische Fantasy vom Feinsten.


Eisige Umarmung

Nalini Singh

Werbung

Originaltitel:  Caressed by Ice
Verlag: Egmont Lyx
ISBN: 978-3802581991
Erscheinungsdatum: März 2009
Genre: Paranormal

Verlag: Argon
ISBN: 978-3839810453
Erscheinungsdatum: August 2010

Sprecher: Elena Wilms

Teil einer Serie: Psy-Changeling Serie

Klappentext

Die junge Werwölfin Brenna wurde einst von einem Medialen entführt und gefoltert. Körperlich wieder genesen, leidet sie unter gewalttätigen Träumen. Der einzige, dem sie davon erzählen kann, ist Judd, ein abtrünniger Medialer und Außenseiter im Wolfsrudel. Welten prallen aufeinander: Brenna mit ihrem Bedürfnis zu berühren und Judd, der Mann aus Eis. Unmerklich gelingt es Brenna, seine harte Schale zu durchdringen, als plötzlich ein Gegner aus den eigenen Reihen zuschlägt...

Quelle: Lyx

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung