Rezensionen.jpg

Tinas Bewertung

Bewertung_05.jpg

Schon alleine die Covergestaltung ist wirklich ein sehr gelungener Blickfang, darüber hinaus spiegelt sie gekonnt einen Teil der Geschichte wieder. Aber nicht nur deswegen bin ich hin und weg von diesem wundervollen Nicolas Sparks Buch!

Legt eure Taschentücher bereit und lasst euch vom dem verführerischen Erzählstilstil des Autors bezaubern.

Bereits nach den ersten Zeilen war ich gefesselt von dem Charme und der Erzählkunst die "Wie ein Licht in der Nacht" auszeichnet. Dieser rundherum gelungene Roman fesselt mit seinen geheimnisvollen und mystischen Seiten, aber auch mit seiner Spannung bis zur letzten Seite, die schon fast etwas Thriller- behaftet, und nicht zu verachten ist.

Die Charaktere der Geschichte sind so real dargestellt, dass ich mich leicht in sie hineinversetzen und ihre Gefühle nachvollziehen konnte. Kein Wunder also, dass ich die Figuren gleich ins Herz geschlossen habe und sie mich bis zum Ende des Buches nicht wieder losgelassen haben.
Ganz besonders gut hat mir Katies Nachbarin Jo gefallen. Sie ist wirklich eine tolle und sehr einfühlsam beschriebene Figur.

Für mich persönlich ist "Wie ein Licht in der Nacht" eines der besten Sparks Romane, die ich gelesen habe. Hier ist nichts so wie man es erwartet, dadurch bietet es geniale Wendungen und Überraschungen, die es in sich haben.
Ein Buch, das mich sehr berührt hat und so ganz anders ist, als die Romane die ich bisher von diesem Autor gelesen habe. Ein Buch mit "Wow"- und "Tränen"-Garantie und ein wenig Gänsehautfeeling. Einfach wunderbar!


Wie ein Licht in der Nacht

Nicholas Sparks

Werbung

Originaltitel: Safe Haven
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453266834
Erscheinungsdatum: April 2011
Genre: Contemporary

Klappentext

Die kleine Gemeinde Southport in North Carolina hat mysteriösen Zuwachs bekommen: Die junge Katie hat sich in einem komplett abgelegenen Bungalow niedergelassen. Sie ist sehr hübsch, richtet sich aber bewusst unscheinbar her. Sie arbeitet als Kellnerin und schafft es dennoch, jeden näheren Kontakt zu vermeiden. Niemand kennt sie, niemand weiß von ihrer Herkunft – und von ihrem dunklen Geheimnis. Doch zwei Menschen am Ort kämpfen um ihre Nähe: Alex, der freundliche junge Witwer, der als alleinerziehender Vater für seine zwei kleinen Kinder sorgt. Und Jo, Katies schlagfertige Nachbarin. Wider Willen lässt sich Katie von beiden in eine freundschaftliche Beziehung verstricken. Und schon bald hegt sie für Alex deutlich stärkere Gefühle. Aber sie ist wild entschlossen, nie mehr einen Mann zu lieben. Zu groß sind die Schrecken der Vergangenheit. Und zu groß ist auch jetzt noch das Risiko . . .

Quelle: Heyne

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung