Rezensionen.jpg

Elenas Bewertung

Bewertung_03_5.jpg

Bei diesem Buch handelt es sich definitiv um einen Erotikroman, also in erster Linie Sex. Eine Story ist im Gegensatz zu manch anderem Roman aber durchaus in ausreichendem Maße vorhanden. Es handelt sich um eine nette Agentengeschichte, die teilweise richtig überraschende Wendungen annimmt und streckenweise auch sehr gute Spannungsmomente aufweist.

Die Beziehung der Protagonisten ist sehr angenehm. Sie ist nicht ausschließlich auf Sex reduziert, sonder besteht auch aus Gefühlen. Diese treten zwar im Vergleich zur erotischen Beziehung in den Hintergrund aber dies sollte man bei einem Erotikroman ja auch erwarten.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen - flüssig, spannend und obwohl sie doch sehr deftige Ausdrücke in ihren recht detaillierten Ausführungen verwendet kam bei mir nicht das Gefühl der Geschmacklosigkeit auf – es passte sowohl zur erotischen Beziehung der beiden Protagonisten, als auch generell zur Geschichte.

Was die Erotik anging muss ich allerdings sagen, nicht wirklich mein Fall. Sex als Druckmittel lass ich mir ja noch gefallen, aber wenn sich dies ständig wiederholt verliert man doch irgendwann das Interesse daran.
Dann geht es überwiegend nur um richtig harten Sex. Romantiker kommen eher nicht auf ihre Kosten. Es gibt zwar hier mal einen tiefen Blick und dort lässt sich dann mal ein Gefühl erahnen aber Romantik im eigentlichen Sinne gibt es eher nicht – weder beim Sex, noch in der Story an sich.
Die erotischen Praktiken sind relativ abwechslungsreich. Leichte SM , Lesben-Schwulenszenen und Menage a Trois – alles dabei. Überwiegend aber doch Sex zwischen den beiden Hauptcharakteren.

Der männliche Charakter ist ziemlich anziehend auf seine unnahbare Weise und hat auch eine überraschende Story, die Protagonistin ist mir allerdings bis zum Schluss relativ fremd geblieben, ich persönlich konnte mich weder mit ihr anfreunden und größtenteils ihr Verhalten auch nicht wirklich nachvollziehen.

Als Fazit könnte man sagen, dass es sich hier definitiv um einen Erotikroman handelt, den ich durchaus als lesenswert bezeichnen darf. Sex nimmt, wie es bei einem Erotikroman ja auch eigentlich erwartet wird, den Hauptpart des Buches ein aber eine Geschichte ist durchaus zur genüge vorhanden. Dass ich die Erotik nicht sonderlich prickelnd empfinde ist natürlich auch meinem persönlichen Geschmack zuzuschreiben, da wird es sicher auch abweichende Meinungen dazu geben.
Obwohl bei mir kein „KribbelKrabbel“-Effekt erzeugt werden konnte durch die Erotik, dennoch eine nette Story.


In der Gewalt des Jadedrachen

Lena Morell

Werbung

Originaltitel: ----
Verlag: Plaisir D'Amour
ISBN: 9783938281314
Erscheinungsdatum: August 2007
Genre: Erotik

Klappentext

Lana McKenzie reist ihrem Freund, einem Antiquitätenhändler, in die Metropole Hongkong nach. Doch ihr Freund ist bei ihrer Ankunft spurlos verschwunden und Lana wird festgenommen. Der FBI-Agent Mark Forrester, der Lanas Spur schon seit einiger Zeit verfolgt, verhört sie gnadenlos. Von ihm erfährt Lana, dass ihr Freund enge Beziehungen zu einem Verbrecher-Syndikat unterhalten soll. Als sich Lana bei den Verhören weigert, zu kooperieren, bringt Forrester sie in ein Bordell und setzt sie dort mit erotischen Spielen unter Druck. Lana, die seiner Ausstrahlung und seinen Künsten verfällt, gibt nach, aber im Laufe der weiteren Ereignisse stellen beide fest, dass in der Unterwelt von Hongkong ein geheimnisvoller und überaus gefährlicher Mann, der "Jadedrache", die Fäden zieht und sie beide in seine Gewalt bringen will...

Quelle: Plaisir D'Amour

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung