Rezensionen.jpg

Elenas Bewertung

Bewertung_04.jpg

Eine schön erzählte Liebesgeschichte, die droht an Missverständnissen und falschem Stolz auseinander zu brechen mit einer gehörigen Portion Erotik. Der Held ist wieder mal ein Mannsbild nach meinem Geschmack, obwohl ich ihm zwischenzeitlich eine hätte klatschen können, da er fast alles kaputt macht! Arrogant bis zum Geht-Nicht-Mehr aber ich persönlich mag „Böse Jungs“ ganz gerne. Die Entwicklung der Protagonistin ist schön zu verfolgen. Sie liebt ihn schon ewig und jetzt, da sie ihn endlich wieder gefunden hat, tut sie alles um ihn zu behalten - aber „alles“ hat auch seine Grenzen!

Als ihr die Spielchen verständlicherweise zu viel werden, dreht sie den Spieß einfach um und die Rollen sind urplötzlich vertauscht . Ab da habe ich das Ganze richtig genossen, auch wenn mir dann plötzlich der Held ein wenig leid getan hat - er ist ja kein Fiesling, sondern handelt nur so aufgrund seiner verletzten Seele …. Trotzdem, verdient hat er es!

Die Erotik in diesem Roman durchzieht parallel zur Handlung ebenfalls eine Wandlung. Es fängt etwas härter und für Romantiker eher unschön an, da er sie gezielt demütigen und verletzen will um sich zu rächen. Dann, wird es allerdings immer zärtlicher und am Schluss haben sie romantischen Sex. Aber selbst die etwas härteren Szenen sind nicht mit harter SM-Erotik gleich zu setzten. Ich selber bin von Demütigung oder Gewalt kein Freund aber wenn es stimmig zur Geschichte ist, stört es mich nicht!

Der flüssige, angenehme Erzählstil und die schöne Wortwahl von Mona Vara haben mich auch schon in anderen ihrer Erotik- Romane vollends überzeugt. Selbst eine schlechtere Geschichte würde durch so einen schönen Erzählstil immer noch lesenswert erscheinen.

Teilweise etwas übertrieben dramatisch aber ansonsten ein guter Erotikroman!


Versuchung

Katharina - Schatten der Vergangenheit

Mona Vara

Werbung

Originaltitel: ---
Verlag: Mira
ISBN: 978-3899413212
Erscheinungsdatum: November 2006
Genre: erotischer Liebesroman

Klappentext

In dem Moment, in dem Nikolai Brandanowitsch Katharina heiratet, wird aus dem Verführer ein Verführter! Von Katharinas Großvater einst gedemütigt und aus seinem Heimatland vertrieben, will Nikolai nichts anderes, als sich an Katharina für das damals erlittene Unrecht zu rächen, indem er sie heiratet. Tatsächlich unterwirft er Katharina, die seinen erotischen Künsten nicht widerstehen kann, nach der Hochzeit in jeder Hinsicht seinem Willen und Katharina verfällt Nikolai mit Haut und Haar. Doch Nikolai hat in keinster Weise mit der wilden Leidenschaft gerechnet, die seine Frau schon bald in ihm zu wecken versteht...

Quelle: Mira

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung