Rezensionen.jpg

Simones Bewertung

Bewertung_05.jpg

Ich habe mich sehr auf den neuen Roman von Jana Voosen gefreut, da mich ihre vorherigen Bücher sehr begeistert haben.

Und auch ihr Neuling ist meiner Meinung nach wieder ein Volltreffer.

Die Hauptfigur Mia ist sehr sympathisch gezeichnet, eine Dramaqueen mit großer Romantik-Vorliebe. Bloß leider hat die Wirklichkeit nicht viel mit Rosamunde-Pilcher-Filmen zu tun: Mia steht alleine an Silvester im Waschsalon, anstatt mit ihrem Traummann und Traumkindern zu feiern. Da wird Mia mit der Zeit klar: Etwas muss sich ändern…

Bei so einer emotionalen Hauptfigur kann das Experiment, das Mia startet, nur zu vielen Turbulenzen führen. Und diese sind wirklich verwickelt.

Man lacht oftmals über die geschilderte Situationskomik (z.B. die Episode mit dem grauen Haar), fühlt aber auch mit Mia mit, die in dem Schlamassel, in den sie geraten ist, leidet.

Gut gefallen haben mir auch die anderen Figuren, z.B. Mias beste Freundin, die ein wenig hippiemäßig lebt, aber von einem Banker schwanger ist und Daniel, Mias bester Freund, der eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielt.

Die Handlung ist abwechslungsreich und unterhält gut.

Besonders hervorzuheben ist Jana Voosens Erzählstil, der locker-leicht, witzig und sehr unterhaltsam ist und den Leser in seinen Bann zieht.

Alles in allem ein ausgezeichneter deutscher Chick lit, der mich absolut überzeugt hat.

Ich bin gespannt auf weitere Romane der Autorin!

Kurz gefasst: Ein wunderbarer Pageturner – absolute Kaufempfehlung!


Liebe mit beschränkter Haftung

Jana Voosen

Werbung

Originaltitel: ----
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453409170
Erscheinungsdatum: Mai 2012
Genre: Contemporary

Klappentext

Suche Vater meines zukünftigen Kindes – Liebe ausgeschlossen

Mia Sommer ist eine unverbesserliche Romantikerin, liebt kitschige Liebesfilme und schleicht sich auch schon mal in eine fremde Hochzeit ein. Doch frisch verlassen kommt sie ins Grübeln. Was, wenn es sie gar nicht gibt, die große Liebe? Wie lange kann sie ihren Mutterinstinkt noch an Freunden und ihrem Jack-Russel-Terrier Idefix ausleben? Die kleine, fiese biologische Uhr tickt. Kurz entschlossen startet Mia ihr neues Lebenskonzept: Familie: Ja! Liebe: Nein! Kann das gut gehen?

Quelle: Heyne

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung