Rezensionen.jpg

Tinas Bewertung

Bewertung_05.jpg

Ein angebissener Apfel auf roten Untergrund, strahlt einem auf dem Cover entgegen und irgendwie hatte ich im ersten Moment die Schöpfungsgeschichte und die Vertreibung aus dem Paradies im Sinn ... man darf gespannt sein, was die Autorin Jana Voosen daraus macht!

Die Pfarrerstochter Evi ist eine liebenswerte chaotische Person, die flirtet was das Zeug hält. Normalerweise wäre das ja auch nicht schlimm ... befände sich Evi nicht in einer festen Beziehung mit Alexander.
Er liebt Evi zwar über alles, doch dem ruhigen besonnenen Mann, der nachdenkt bevor er etwas sagt oder tut und einfach zu gut für diese Welt ist, fehlt unbedingt ein wenig "Pfeffer im Hintern" um Evi mal zu sagen, wo der Weg lang geht.

Jana Vossens Figuren, allen voran Evis Therapeut, haben einen sehr bedeutsamen Charme und Humor, der nicht so offensichtlich ist, dem man sich aber bald schon nicht mehr entziehen kann.
Deswegen sollte man sich beim Lesen die Zeit nehmen, die Figuren auf sich wirken zu lassen und dann wird man vielleicht, die ein oder andere Macke oder Besonderheit, die man aus dem realen Leben auch kennt, wiederfinden und sich köstlich darüber amüsieren können.

So hat mich Jana Voosen dieses Mal auch wirklich aus der Fassung gebracht, denn selten habe ich sprichwörtlich so auf dem Boden gelegen und sah vermutlich verheult aus vor Lachtränen, was mein Mann hat ganz besorgt werden lassen.

Jana Voosen hat die Vertreibung aus dem Paradies so locker und fluffig dargestellt, dass man es fortan sehr schwer hat, in der Kirche zu sitzen und nicht lauthals loszulachen, wenn es mal thematisiert wird.
Die Bibelstellen mit ihren Zitaten und auch die lateinischen Gebete, genauso wie die von Jesus und dem Paradies, bzw. Jana Vossens Erzählung davon, haben mich völlig begeistert! Auch die Schlange namens Rudi war wirklich himmlisch.

Selten hat mich ein Buch so überrascht wie dieses und ist so zu einem Lese-Highlight für mich geworden.

Kurz gefasst: Eva kam, sah und zauberte ein Lachen in mein Gesicht. Eine wunderbare Geschichte, die absolut empfehlenswert ist und zugleich Lust auf mehr macht!


Und Eva sprach ....

Jana Voosen

Werbung

Originaltitel: ----
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453417892
Erscheinungsdatum: Oktober 2014
Genre: Contemporary

Klappentext

Seit fünf Jahren sind Evi und Alexander ein Paar. Alles könnte so schön sein. Wenn da nicht Evis Schwäche für hübsche Männer wäre, für die sie allzu leicht entflammt. Von Reue gebeutelt sucht sie Hilfe bei einem Therapeuten, der Evi in einer Hypnosesitzung weiter zurückschickt als geplant, nämlich mitten hinein ins Paradies. Dorthin, wo die weiblichen Schuldgefühle ihren Ursprung haben. Aber war die Sache mit dem Apfel tatsächlich so, wie sie im meistgelesenen Buch der Welt überliefert wird?

Quelle:

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung