Rezensionen

Chris' Bewertung 05 Sterne.png

Als die blinde Lena Riddle in der Nacht Hilfeschreie einer Frau hört und dies am nächsten Tag verängstigt bei der Polizei anzeigt, schenkt ihr der diensthabende Officer keinen Glauben. Die Polizei untersucht zwar die Umgebung von Lenas Haus, kann jedoch nichts finden. Lena vertraut sich ihrem Freund Law, einem Schriftsteller, an und auch Ezra King, ein beurlaubter Polizist, beginnt eine Rolle im Leben der Köchin zu spielen.

Ezra, der sich nach einer schweren Verletzung im Dienst ins Haus seiner Großmutter in Ash zurück gezogen hat, ist vom ersten Moment an von Lena fasziniert; fühlt sich von ihr angezogen. Doch nach einem leidenschaftlichen Kuss bricht er den Kontakt zu Lena ab. Erst nach ihrem unheimlichen Erlebnis, nähern sie sich wieder an. Und schnell flammt die Leidenschaft zwischen ihnen wieder auf. Doch dann taucht eine tote, junge Frau auf und die Angst und das Misstrauen nehmen von Ash und seinen Bewohnern Besitz.

Der erste Teil der Ash-Reihe von Shiloh Walker hat mich voll und ganz überzeugt, obwohl dieses Genre nicht oft von mir gelesen wird. Die Autorin beschreibt die blinde Lena als sehr selbständig und patent. Eine Frau, die trotz ihrer Behinderung im Leben steht und es meistert. Kein Wunder, dass sie nach ihrer Abfuhr bei der Polizei ziemlich aufgebracht ist.

Auch Ezra konnte mich als Hauptprotagonist voll und ganz überzeugen. Der beurlaubte Polizist lässt sich von Lenas Handicap nicht abschrecken und eigentlich steht er sich selbst oft im Weg. Es liegt nicht an den ‘Unzulänglichkeiten’ der Angebeteten, sondern an ihm und seiner Vergangenheit. Dennoch kann sich der Polizist schnell fangen und lässt sich dann doch auf die hübsche Lena ein.

Der Thriller-Plot ist gut durchdacht und aufgebaut. Gelegentlich hat es mir schon den Schauer über den Rücken gejagt und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Natürlich endet das Buch für Lena und Ezra jetzt gut, doch der Mörder läuft noch immer in Ash herum. Und ich bin mir ganz sicher, dass man von ihm schon gelesen hat. Es könnte jeder sein.

Kurz gefasst: Rasant, unheimlich und sehr erotisch. Absolut gelungen und macht Lust auf mehr.