Rezensionen.jpg

Ankes Bewertung

Zum Buch:

Bewertung_05.jpg

Elizabeth Randall wird unversehens aus ihrem alten Leben gerissen und muss sich einer neuen Realität stellen; sie steht kurz vor ihrer Transmission in einen Vampir. Das jedenfalls sagt der dunkle Krieger Wrath; zu dem sie sich wie magnetisch angezogen fühlt.

Wrath, der der Black Dagger Bruderschaft angehört, fühlt sich dafür verantwortlich, der Tochter des verstorbenen Mitbruder Darius, bei ihrer Transmission zu helfen. Dann so plant er, will er sie abschieben und sich um die wirklich wichtigen Dinge kümmern: Die bedrohte Minderheit der Vampire vor den Lesser, den Vampirjägern, zu schützen.

Bei seinem ursprünglichen Plan spielen allerdings seine Gefühle nicht mit, den er möchte Elizabeth ‚Beth‘ für sich allein. Für ihn eine zusätzliche Komplikation im Krieg zwischen der Vampirbruderschaft und den Lesser.

Ich empfinde es als sehr schwer das Buch zu beurteilen, weil ich ein wenig hin und her gerissen bin, vor allem was die Begründung betrifft.

Da wären der rasante Schreibstil, die direkte, pathetische Sprache und eine Alphamänner Kriegerklasse, die eine Riege sehr harter, roher, gewaltbereiter Kerle beinhaltet.
Das alles wollte mir, zum Teil, nicht so recht behagen. Es gab beim Lesen durchaus Augenblicke, wo ich die Beschreibungen der Krieger und ihr Verhalten amüsant bis unerträglich fand und schon bereit dazu war das Buch beiseite zu legen.

Aber dann…. war da auch etwas was mich, genau wie die Art anziehender Magnetismus, die immer wieder in den LiRo zwischen den Hauptprotagonisten beschrieben wird, an das Buch fesselte und in seinen Bann zog, bis ich auch die letzte Seite gelesen hatte.
Verrückterweise war es genau diese, wie oben bemängelte, Mischung aus ungeschminkter Gewalt, dunklen Geheimnissen und sexuellem Verlangen die mich so sehr angezogen hat.

Ich könnte mir vorstellen, dass Wards Brüderschaft nicht jeden Leser begeistern wird. Der Leser steigt in eine recht komplexe Geschichte ein und es braucht einfach seine Zeit bis man sich in der Welt der Black Dagger zurecht findet.
Zum Glück hat Heyne, in der Übersetzung, nicht mit dem einführenden Glossar gespart, welches sehr zur Leser-Orientierung beiträgt.
Zudem kann ich die gute Übersetzung aus dem Englischen nur loben.

Einen Versuch, Warth & Co kennenzulernen, ist es, so denke ich, allerdings schon wert ;-)!

Eines am Rande: Mir persönlich erscheint die Verlagsentscheidung Wards Bücher in jeweils 2 Teilen herauszubringen, die dann noch nicht mal an einem Datum veröffentlichen werden, als nicht verständlich. Viel eher wäre ich geneigt mir ein dickes, etwas teureres Taschenbuch zuzulegen, als eine Geschichte in 2 Teilen zu bekommen.

Zum Hörbuch

Hrbuch_Bewertung_05.jpg

Wie zu erwarten wurden die Hörbucher, genau wie die Bücher, im Gegensatz zum englischen Original, in zwei Teilen herausgebracht. Und wie schon bei den Büchern ist es ein wenig schade, da es mir generell wert ist, lieber mehr Geld zu bezahlen und dafür eine Übersetzung, bzw. wie in diesem Fall, ein Hörbuch komplett in einem Teil erhalten.

Letztendlich ist mir aber sogar das egal und ich bin einfach nur glücklich, dass sich überhaupt ein Hörbuch Verlag J.R. Wards "Black Dagger" angenommen hat. Und so möchte ich zunächst einmal dem Lagato Hörbuch Verlag meinen Dank aussprechen.

Aber das ist noch nicht alles was ich an dieser Umsetzung loben möchte: Der Sprecher Johannes Steck macht seine Sache ziemlich gut. Er hat eine richtig fantastische tiefe Stimme, die „Wrath“ einfach gut zu Gesicht steht. Er gibt jedem der Brüder seine eigene wiedererkennbare Stimme, auch wenn dadurch bedingt sich der ein oder andere Bruder, nicht gemäß persönlicher Erwartungen anhört.

Ganz besonders haben mir die sorgsamen Kürzungen gefallen. Ich persönlich hätte zwar auch nichts gegen eine komplette Lesung gehabt, aber ich habe mir auch überlegt dass es vielleicht auch keinen Sinn macht. Warum das?

Nun für mich sind es zwei verschiedene paar Schuh'. Wenn ich selber lese, dann nehme ich einen Text anders wahr, als wenn ich ihn vorgelesen bekomme. Und so hätte es evtl. sein können - es ist also nur eine reine Vermutung - dass der Text in seiner Ganzheit, beim Vorlesen, ein wenig langatmiger hätte werden können. Durch die Kürzungen wird er so gestrafft, dass er einfach nur fesselnd ist - wie gesagt beim Zuhören!

Was aber mir aber als Anmerkung viel wichtiger ist: Bei einigen Passagen, die ich ohne weiteres ge-lesen habe, war mir doch beim Hören immer wieder zum unfreiwilligen Schmunzeln zu Mute. So ging es mir zum Beispiel bei den Beschreibungen der Brüder, die nun ja - schon ein wenig bombastisch sind. ;-) Deswegen möchte ich aber auf keinen Fall jemand das Hörbuch ausreden!

Um das noch einmal klar zu stellen, ich bin ein absoluter Black Dagger Fan, ich liebe die Brüder und finde das Hörbuch einfach genial; mit der einschränkenden Empfehlung: als Ergänzung für bereits belesenen Fans. Für Einsteiger in die Serie würde ich trotzdem zuerst die Bücher anempfehlen, damit man sein eigenes ganz persönliches Kopfkino, ohne Fremdeindrücke, wie Sprecherstimmen, machen kann. Und wenn man sich dann mit dem Hörbuch niederlässt wird man einfach nur begeistert sein.

Pflichtprogramm. Unbedingt hören!


Nachtjagd / Blutopfer

JR Ward

Werbung

Originaltitel: Dark Lover / 1. Teil Nachtjagd
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453532717
Erscheinungsdatum: Mai 2007
Genre: Paranormal

Originaltitel: Dark Lover / 2. Teil Blutopfer
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453523012
Erscheinungsdatum: Juli 2007
Genre: Paranormal

Teil einer Serie: Black Dagger Brotherhood

Klappentext

Sie sind eine der geheimnisvollsten Bruderschaften, die je gegründet wurden: die Gemeinschaft der BLACK DAGGER. Und sie schweben in tödlicher Gefahr: Denn die BLACK DAGGER sind die letzten Vampire auf Erden, und nach jahrhundertelanger Jagd sind ihnen ihre Feinde gefährlich nahe gekommen. Doch Wrath, der ruhelose und maßlos attraktive Anführer der BLACK DAGGER, weiß sich mit allen Mitteln zu wehren. Die Schlacht beginnt!

Quelle: Heyne

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung