Rezensionen.jpg

Tinas Bewertung

Bewertung_04.jpg

"Die Friesenhexe" ist ein historischer Roman, der einem die Insel Föhr, das Leben dort und seine Bewohner mit allen Facetten näher bringt.
Die Themen reichen von Walfang, über die Konflikte zwischen den Evangelen und Katholiken, bis zum Aberglaube und der Angst vor Hexen.
Im Mittelpunkt der Geschichte steht Kerrin, eine junge Frau, die sich Kräuterkunde auskennt und durch eben diesen Aberglauben in Verruf gerät.

Karla Weigand schreib durchaus mitreißend, mir persönlich jedoch ein wenig zu ausführlich. So hätte ich auf die genauen Details, z.B. des Walfangs, manchmal hätte sehr gut verzichten können, denn ich bin hier und da zart besaitet.
Als Leser erfährt man sehr viel über die Insel Föhr, seine Bewohner und deren Lebensart - was ich als sehr interessant empfand. Daneben gibt es auch viel über die Geschichte der damalige Zeit zu erfahren, wobei mir dieser Punkt fast ein bisschen zu ausführlich war und mir etwas langatmig vor kam.
Ich denke jedoch, dass Leser, die sich weniger für Fiktionales und mehr für geschichtliche Details interessieren, an diesem Buch ihre wahre Freude haben werden. Ich persönlich fand die immer wieder einfließenden geschichtlichen Erklärungen irgendwann als zu viel des Gutes und ich fing an über diese Stellen etwas großzügiger zu lesen.

Kurz gefasst: Ein gut geschriebener historischer Roman, der für mich persönlich mit ein wenig zu vielen geschichtlichen Details und Erklärungen aufwartet. Mich fesselnden vor allem die Beschreibungen der historischen Insel, seiner Bewohner und ihres Lebens damals.


Die Friesenhexe

Karla Weigand

Werbung

Originaltitel: ----
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453471139
Erscheinungsdatum: Mai 2012
Genre: Historischer Roman

Klappentext

Ein packendes Frauenschicksal in der rauen Insellandschaft Föhrs

Föhr, Ende des 17. Jahrhunderts: Kerrin, die Tochter des angesehenen Kommandeurs Asmussen, erkennt früh, dass sie anders ist. Durch Handauflegen kann sie heilen. Nachts zieht es sie an die sturmumtoste Küste und sie sieht Dinge, die den anderen verborgen bleiben. Als man sie der Hexerei verdächtigt, wird ihr die Gabe jedoch zum Fluch. Kerrin flieht und heuert als Schiffsärztin an. Eine gefährliche Reise beginnt.

Quelle: Heyne

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung