Rezensionen.jpg

Kas Bewertung

Bewertung_05.jpg


Sandelholz und Lindenblüten

"Sandelholz und Lindenblüten" ist eine bildhaft geschriebene f/f-Kurzgeschichte, die das ungewöhnliche Zusammentreffen zwischen der Künstlerin Johanna und einer jungen Frau erzählt, die von der Polizei geradewegs in den Hinterhof "gejagt" wird, in dem Johanna an einer Skulptur arbeitet. Penny die Gejagte, flüchtet sich in Johannas Lindenbaum.

Liebevoll ist diese Geschichte von Malin Wolf in Szene gesetzt worden. Sanft wie ein Frühlingsschauer beschreibt die Autorin das Wirken der Künstlerin Johanna und heftig wie ein Wirbelwind wird der "Einzug" der sehr geradeheraus agierenden Penny, in Johannas festgefahrenem Leben dargestellt.

Eine kurze Story, die einfach Lesefreude beschert. Gerne vergebe ich die volle Punktzahl.

Kurz gefasst: Gefühlvoll geschriebene Kurzgeschichte, mit gegensätzlichen Protagonisten. Doch es bestätigt sich: Gegensätze ziehen sich an!


Wilde Hyazinthen

"Wilde Hyazinthen" ist eine wunderschöne, sinnliche f/f-Romance, die beim Lesen ein wonniges Prickeln erzeugt. Doch worum geht´s: Gänzlich unverhofft kommt die erfolgreiche Geschäftsfrau Natalie in den Genuss einer Massage der besonderen Art. Eigentlich hätte ihre Arbeitskollegin Bea den Termin wahrnehmen sollen, doch ihr war etwas dazwischen gekommen. So springt Natalie wohl oder übel für Bea ein. Doch was sie dann erlebt, raubt ihr schlichtweg den Atem. Doch nicht genug damit, Bea schleppt Natalie am selben Abend mit auf einen Maskenball, auf dem sie sich plötzlich dem vermeintlichen "Masseur" gegenüber sieht.

Wow! "Wilde Hyazinthen" ist eine mehr als gelungene Kurzgeschichte, die runter geht wie Honig. Die beiden Hauptprotagonisten Natalie und Satin ziehen einem regelrecht die Schuhe aus. Vor allem Satin wurde von Malin Wolf überaus ansprechend und geheimnisvoll dargestellt. Sehr gefallen hat mir auch die "traumhafte Verbindung" der beiden, die die Autorin wortschön, fast schon lyrisch und sehr ansprechend in Szene gesetzt hat. Absolute 5 Punkte.

Kurz gefasst: Sinnlich, üppig und absolut lesenswert. Ein Schmaus für die Sinne.


Sandelholz und Lindenblüten
Wilde Hyazinthe

aus "Es duftet nach Liebe"

Malin Wolf

Werbung

Originaltitel: ----
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-1490497198
Erscheinungsdatum: Juni 2013
Genre: Kurzgesichten

Klappentext

Düfte, die den Atem rauben, das Herz höher schlagen lassen, verwirren oder einfach nur ungemein zärtlich berühren. In dieser Anthologie dominiert nicht nur die unscheinbare Kraft des Geruchssinns, sondern auch die Liebe zweier Menschen. Jede einzelne homoerotische Geschichte der zehn beteiligten Autoren verführt den Leser mit ihrer ganz eigenen Note.

Quelle: CreateSpace Independent Publishing Platform

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung