Ellen McCoy - Hin und weg verliebt

Geschrieben von Anke on April 21, 2018

Auf der Suche nach Genre-unbestimmten Lesestoff, den ich mir via Kindle unlimited ausleihen kann, bin ich auf Ellen McCoy und ihre "Alaska wider Willen"-Serie gestoßen. Warum nicht mal wieder einen Zetigenössischen LiRo lesen? Nach meinem Fehlversuch mit Amanda Frosts ScFi-Liro "Gib mir meinen Stern zurück" und Aurelia Veltens 1. Boston Berserks Teils "Vergeben & Vergessen" (der dem Amanda Frost voranging, von Anfang März 2018 stammt und deswegen hier nicht aufgeführt ist) war es an der Zeit mal wieder etwas entspannendes Schönes auf den Reader zu bekommen.

Und tatsächlich hatte ich mit Ellen McCoys "Hin und weg verliebt" richtig viel Glück. Mir hat der Roman ausnehmend gut gefallen. Von Stil her sehr amerikanisch, genauso wie ich es bei Contemporarys mag und mich wehmütig an die wundervolle TV-Serie mit Anne Heche "Men in Trees" hat erinnern lassen.

Leider gibt es aktuell nur den 3. Teil der Serie als Kindle unlimited Ausgabe. Zum Glück ist des genau der Teil, der mich vom Inhalt und den Figuren am meisten interessiert hat.

Ellen McCoy ist übrigens das Pseudonym von Elvira Zeißler, welches sie für ihre humorvollen Liebesromane, deren Handlung in den USA oder Großbritannien angesiedelt sind nutzt. Elvira Zeißler kommt immer dann zum Einsatz, wenn es um Fantasy geht und Ella Zeiss dann, wenn die Romane im deutsprachigen Raum spielen.

Die Serie:

Alaska wider Willen

1. Teil Unsäglich verliebt
2. Teil Verliebt und zugeschneit
3. Teil Hin und weg verliebt

Ellen McCoy - Hin und weg verliebt (Anke)

Hin und weg verliebt

Ellen McCoy


Werbung

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung