Candis Terry- Neue Liebe in Sunshine Valley

by

Candis Terry-             Neue Liebe in Sunshine Valley
Originaltitel:               Perfect For You
Verlag:                         MIRA/TB/348S.
ISBN:                            978-3956497162
Erscheinungsdatum: 09/17
Genre:                          Contemporary

Sunshine Creek Vineyard Reihe:

1.Teil: Neue Träume in Sunshine Valley
2.Teil: Neue Liebe in Sunshine Valley
3.Teil: Tangled Up In Tinsel (noch nicht übersetzt)

Nicoles Bewertung: 4.5 von 5 Punkten

Neue Liebe in Sunshine Valley

Klappentext:  (Quelle: MIRA Verlag)

Was ist schlimmer als niemals den richtigen Mann zu treffen? Ihn bereits zu kennen und jeden Tag mit ihm zusammenzuarbeiten, ohne dass er Notiz von einem nimmt. Brooke könnte verzweifeln: Ihr attraktiver Chef Declan ist auf beiden Augen blind und kennt nur seine Arbeit. Bis ein Roadtrip entlang der amerikanischen Westküste alles verändert und Brooke ihrem Chef beizubringen versucht, dass das Leben aus mehr als nur Arbeit besteht.

Nicoles Rezension:

Declan Kincade hat es beruflich geschafft. Er hat eine florierende Firma und ist reich. Doch privat läuft es alles andere als rund bei ihm. Bislang reichte es ihm, sich auf nichtssagende One Night Stands einzulassen, wenn ihm der Sinn nach einer Frau stand, doch seitdem seine Eltern plötzlich und unerwartet bei einem Unfall starben und er sich nun zusammen mit seinen Brüdern, um die noch minderjährige Schwester Nicole kümmern muss, hat sich sein Weltbild etwas verschoben. Vor allem seine attraktive Assistentin Brooke, die einen äußerst guten Job macht, weckt sein Interesse.

Doch Declan zögert, sich Brooke zu nähern, denn er ist äußerst korrekt und fürchtet, dass eine Liaison, zwischen seiner Angestellten und ihm, nur zu unnötigen Komplikationen führen könnte. Ausgerechnet Brooke ist es aber dann, die ihm einen, eigentlich guten Plan vorschlägt. Da sie viel zu tun haben, Declan aber andererseits zu Hause bei seiner Familie gebraucht wird, schlägt Brooke ihm vor, dass sie ihn einfach begleitet und ihre Arbeit von dort aus verrichtet. Declan zögert zunächst, lässt sich aber dann doch darauf ein. Womit er nicht gerechnet hat, sind Brookes Fröhlichkeit und Spontanität. So überredet sie ihn tatsächlich dazu, die Küstenstraße zu benutzen. Malerische Blicke auf die Küste inklusive. Aber auch eine zusätzliche Überachtung in einem Hotel. Wird Declan sich zurückhalten können, obwohl er Brooke zum Anbeißen findet?

Nachdem im ersten Teil der Serie „Neue Träume in Sunshine Valley“, der sexy Eishockeyspieler Jordan die Frau fürs Leben fand, erzählt Candis Terry im zweiten Band „Neue Liebe in Sunshine Valley“, nun die Geschichte über Jordans Zwillingsbruder Declan. Declan, der als äußerst ehrgeiziger Workaholic und steif in seiner Familie gilt, hat all die Jahre ein Geheimnis bewahrt. Er hatte von Kindesbeinen an eine Lese und Rechtschreibschwäche, so dass ihm die Schule doppelt schwer fiel, als allen anderen Kincadegeschwistern, Mittlerweile hat er sich sein eigenes Imperium geschaffen, doch seine Familie geht ihm über alles. Vor allem, seitdem seine Eltern nicht mehr da sind und sich gewisse Gerüchte, womöglich als wahr erweisen könnten. Jordan geht dermaßen in seiner Arbeit auf, dass er alles andere um sich herum völlig ausblendet und glaubt, keine Zeit für Vergnügungen zu haben. Bis Brooke in sein Leben tritt und ihn eines besseren belehrt. Ich mochte die Liebesgeschichte zwischen Declan und Brooke sogar noch ein Tickchen mehr, als die des Vorgängerbandes, weil zwischen dem Heldenpaar die Chemie einfach stimmt und ihre gemeinsamen Dialoge so ungezwungen und natürlich wirken, als hätte man reale Personen vor sich. Dazu kommt, dass ich den trockenen Humor der beiden sehr mochte. Und auch an Candis Terrys Schreibstil an sich, gibt es absolut nichts auszusetzen. Man bekommt hier einen supersüßen Liebesroman geboten.

Warum also einen halben Punkt Abzug? Ich fand einfach, dass der Roman zwischenzeitlich ein wenig mehr Spannung hätte vertragen können. Man weiß praktisch von Beginn an, dass Brooke und Declan ineinander verliebt sind. Und selbst der Zwist, der sich entspinnt und der Dank der übrigen Kincadefamilie irgendwann gelöst wird, ist kein echter Trennungsgrund. Die „Heile Welt“ Darstellung“, innerhalb der Familie, mag dazu zwar für heimelige Wohlfühlatmosphäre sorgen, doch sie war mir zum Teil etwas „too much“ geraten. Fast so, als habe man eine Romance a la Disney vor sich. Weniger strenge Leser, werden das womöglich aber völlig anders sehen, als ich.

Kurz gefasst: Brooke und Declan- Supersüße Romance, die mit viel heimeliger Wohlfühlatmosphäre punkten kann.