Der Juli kommt echt bücherdicke …

by

Geneigte Leserinnen und Leser,

der Büchermonat Juli wird für mich sehr …. anstrengend, herausfordernd, was das Lesen von neuen Büchern betrifft. Warum das so ist, könnt Ihr gleich erfahren, denn ich werde von meinen neuen Errungenschaften und Vorbestellungen erzählen! Jedenfalls von einem Teil … ich will ja nicht übertreiben :D

In meiner ersten Vorbestellung wird es heiß!. Nicht nur was die Berufung der Helden betrifft, um die es in der neuen Gay-Reihe von Nicole Henser geht, es wird sicherlich auch … ähm … so rein … zwischenmenschlich heiß! :3 Jedenfalls ist es das, was ich von „Versuchungen — Flaming Hearts, Gay Alpha Heroes 1“ erwarte! Und in diesem Fall ist meine Erwartungshaltung gerechtfertigt! Schließlich kenne und schätze ich die erotische Feder von Frau Henser. Ich meine, ich muss nicht näher darauf eingehen, das Feuerwehrmänner durchaus einen Reiz ausüben. Man betrachte nur ihre „Uniformierung“ ;-) Vor allem dann, wenn man sich einschlägige Fotos ansieht, die im Internet ihr Unwesen treiben! Mit solchen Bildern vor Augen, wird es mir einen mords Spaß machen, einen genauen Blick hinein zu den Jungs der Hamburger Feuerwehr zu werfen!

Versuchungen: Gay Alpha Heroes (Flaming Hearts 1)

Marek Petersen ist ein Hamburger Original, wortkarg und doch schlagfertig. Seine Leidenschaft gehört dem Feuer – oder besser gesagt, dem Kampf gegen die überbordende Kraft dieses Elements. Für den Ausbilder der Hamburger Feuerwehrakademie ist es seine Lebensaufgabe, junge Frauen und Männer auf die Tücken vorzubereiten, die in einem Brandherd auf sie warten.
Es wird heiß, denn wer Leidenschaft kennt, lotet auch die anderen Seiten des Lebens intensiv aus. Marek ist schwul in einer testosterongesteuerten Welt und will dies möglichst nicht an die große Glocke hängen. Doch seine Schützlinge sehen das mitunter anders, allen voran Rob, der sich Hals über Kopf in sein Idol verliebt. Eigentlich ist Marek so unerreichbar wie ein Gott für Rob. Doch plötzlich wendet sich das Blatt durch eine seltsame Laune des Schicksals. Rob weiß nicht, wie ihm geschieht, denn sein Verlangen bringt ihn dazu, der Versuchung nachzugeben. Auch, wenn er sich ganz übel die Finger verbrennen könnte …
Eine Serie rund um die Hamburger Feuerwehr und ihr berufliches wie privates Umfeld … mit liebenswerten Charakteren voller Herz, Hirn, sprudelnder Libido und einem schrägen Humor (Quelle Klappentext: Nicole Henser)

Zum nächsten Buch, ebenfalls eine Vorbestellung, kann ich nur eines sagen: ENDLICH! Endlich geht es weiter mit der „A.M.O.R.“-Reihe, rund um die Amorphen, von Stephanie Madea! Eine Autorin, die mich immer wieder mit ihrem „Madea-Knistern“, dass sie zwischen ihren Protagonisten zu erzeugen weiß, fasziniert. Es kribbelt und prickelt! OMG! Ich denke da zum Beispiel an eine Szene, in der Ny’lane Bavarro eine tragende Rolle spielt. Da musste ich mir glatt meinen imaginären Fächer schnappen um mir Luft zuzufächeln! *gnihihihi* Hier geht´s zur Rezension von Ny’lanes Geschichte —> Schicksal des Blutes.  Doch in „Shade“ geht es wie der Name sagt um Shade! Und ich kann mir denken, dass es zwischen ihm und Tyla ebenfalls ordentlich knistern wird … *roar*

Shade (A.M.O.R. 2)

Der Warrior Shade jagt seit Jahren erfolgreich Drogenbosse in Kolumbien, doch mittlerweile eilt ihm sein Ruf als unbekannter Schatten bei dem Abschaum des Untergrunds voraus. Ein hohes Kopfgeld wird auf ihn ausgesetzt, das den Outsider noch mehr motiviert, seine zwei Jahrhunderte andauernde Suche nach dem Mörder seiner Familie fortzusetzen.
In einem neuen Gebiet trifft Shade zum ersten Mal auf eine Vampirin mit einer düsteren, doch gleichsam sehr anziehend wirkenden Aura. Seitdem geht Tyla ihm nicht mehr aus dem Kopf. Mit dem plötzlichen Auftauchen der Geisterkatze Chilliness gerät Shades Leben weiter aus den Fugen.
Die rivalisierenden Kartelle bedrohen nun auch Tylas Ranch. Die sture Eigentümerin mit dem sexy Hintern versprach Urlaubern bisher einen ungefährlichen Abenteuertrip auf dem Pferderücken. Shade will verhindern, dass Tyla in den erbarmungslosen Drogenkrieg hineingezogen wird, sie scheint genug Probleme zu haben.
Doch Shades überwältigenden Gefühle lassen den Einzelkämpfer unvorsichtig werden … (Quelle Klappentext: Stephanie Madea)

Awww! Und jetzt, jetzt kommt was, worauf ich mich auch schon sehr lange gefreut habe! Es gibt Nachschub in Sachen „Piraten“ Und wenn ich mir den Klappentext ansehe und dann auch noch lese „William Hunter – Pirat, Frauenverführer“, steigt meine Neugierde und Leselust ungemein. Schließlich verbirgt sich hinter dem Pseudonym Elena Morgan niemand anderes als Britta Strauß! Und das Britta Strauß tolle Geschichten zu schreiben weiß, von dem konnte ich mich in all ihren anderen Büchern immer wieder überzeugen! Doch da gibt es noch einen Pluspunkt, den ich nicht vergessen darf zu erwähnen! „Das wilde Herz des Meeres“ ist eine Zeitreisegeschichte und in den Leseproben, die die Autorin immer wieder gepostet hat, konnte ich mich schon sehr über den Schurken William amüsieren! Ich bin gespannt …. Das Papierbuch kommt übrigens hammermäßig gut! Nicht nur, dass es knappe 350 überformatige Seiten hat, schon die einleitenden Seiten sind wunderschön und passend illustriert! Zudem tragen die unteren, gegenüberliegenden Buchseiten je ein Ornament, dass sich bis zum Ende der Geshichte fortsetzt. Und die Kapitelanfäng erst!!!! Auch hier wurde Wert auf liebevolle Gestaltung gelegt, inklusive eines einleitenden Zitats! *froi* Hach, ich mag sowas sehr sehrs sehr gerne … *schmelz*

Das wilde Herz des Meeres

Golf von Mexiko, 1715:
William Hunter – Pirat, Frauenverführer und berüchtigter Kapitän der Scowerer – kennt weder Gnade noch Furcht. Ruhelos reist er über die Meere der Welt und macht reiche Beute, bis ihm ein schrecklicher Fluch das Leben kostet. Fortan ruhen Williams Knochen in einer Höhle, dazu verdammt, alle hundert Jahre in einer Vollmondnacht zu neuem Leben zu erwachen. Solange, bis eine Frau sein grausames Herz erweicht und ihn spüren lässt, was wahre Liebe bedeutet.
Fuerteventura, 2015:
Hannah flieht nach dem Ende einer desaströsen Beziehung zu ihrer Schwester, um zu vergessen. An der wilden Atlantikküste macht sie einen seltsamen Fund: Uralte Knochen liegen neben Goldmünzen in einer vom Meer umspülten Höhle. Einhundert Jahre sind seit Williams letztem Erwachen vergangen … und die nächste Vollmondnacht steht unmittelbar bevor. (Quelle Klappentext: Drachenmond Verlag)

Und nun, geneigte Leserinnen und Leser, gibt es auch noch von zwei weiteren Papierbüchern zu berichten, die mir gestern der Postbote ( der übrigens locker als der jüngere Bruder von —> Chris Barrelmeier durchgehen kann :-D ) gebracht hat! Kennt Ihr Bobbie Kitt? Nein? Dann solltet Ihr tunlichst Bekanntschaft mit ihr schließen! Denn der zweite Teil der „Palace of Pleasure — Club der Milliardäre“-Reihe mit dem Titel „Kingston“ ist erschienen. Was soll ich sagen, bereits Teil 1, war eine lesenswerte, erotische Geschichte in der es ordentlich gefunkt und gekracht hat! *hihi* Guckt, hier geht es zur —> Rezension. Dort könnt Ihr Euch schon mal einen kleinen Überblick darüber machen, worum es geht! *holladiewaldfee*

Palace of Pleasure: Kingston (Club der Milliardäre 2)

Kingston Everett weiß, was er will. Von der Frau an seiner Seite erwartet der reiche Anwalt absoluten Gehorsam. Als Antonia Soto einen Privatclub in Houston eröffnet, geraten seine bisherigen Vorstellungen gehörig ins Wanken, denn für die kühle Diva hat Kingston schon seit Jahren eine heimliche Schwäche. Obwohl Antonia durch private Umstände tabu für ihn sein sollte, lässt er sich auf ein heißes Katz- und Mausspiel mit ihr ein und muss schon bald feststellen, dass in ihr nicht nur ein verletztes Herz schlummert. Sie besitzt auch eine dunkle Seite, von der nie jemand erfahren darf … (Quelle Klappentext: Romance Edition)

Das letzte Buch für heute, ist ebenfalls vom Postboten und nicht via Datentransfer bei mir gelandet! Es geht um den zweiten Teil von J.R. Wards „“Black Dagger Legacy“ *kreiiiisch* Mir hat ja schon der erste Teil irre Spaß gemacht und jetzt „Tanz des Blutes“ einen mächtigen Wälzer von 544 Seiten in den Händen zu halten, hat fast schon was … was … sinnliches! *miau* Mir haben schon im ersten Teil die Charaktere von Alex und Elise total gut gefallen und nun hoffe ich sehr, dass die Geschichte nun der Burner wird! Mal sehen ….

Tanz des Blutes: Black Dagger Legacy Band 2 - Roman

Ein tragischer Schicksalsschlag machte den jungen Vampirkrieger Axe zu einem melancholischen Einzelgänger. Nun setzt er alles daran, in die Bruderschaft der BLACK DAGGER aufgenommen zu werden, denn nur im Kampf gegen die Lesser, so glaubt er, kann er seinem Leben einen neuen Sinn verleihen. Das ändert sich an dem Tag, an dem er der Aristokratentochter Elise als Bodyguard zugeteilt wird und sich mehr und mehr zu der schönen Vampirin hingezogen fühlt. Doch gerade als sich die erotische Leidenschaft zwischen den beiden in Liebe zu verwandeln scheint, droht ein dunkles Geheimnis aus Axes Vergangenheit alles zu zerstören … (Quelle Klappentext: Heyne Verlag)

Ich lese in letzter Zeit einiges an eBooks weg und stelle fest, dass mir nichtsdestotrotz „meine“ Papierbücher abgehen! Natürlich ist es verdammt praktisch, sich mit dem eBookReader ins Bett zu legen, da es den Vorteil hat, auch bei ausgeknipstem Licht in den Genuss von Geschichten zu kommen. Trotzdem macht es irre Spaß, sich durch normale Bücher zu futtert. Das Papier. Der Duft, Das Gefühl eines in der Hand zu halten ist für mich persönlich schöner. eBooks dagegen sind, meiner Meinung nach praktischer. Wie dem auch sei, dieses Mal habe ich eine Mischung von beiden …

Ka