Elisa Schwarz und Lena M. Brand – Herzfrequenz Vol. 2 David & Henry

by

Herzfrequenz Vol. 2 David und Henry
Elisa Schwarz und Lena M. Brand

Originaltitel: —-
Verlag: dead soft
ASIN: B076BN79CT
Erscheinungsdatum: 10/2017
Genre: Contemporary



Klappentext

Quelle: (dead soft)

Ausgerechnet Henry? Das ist Davids erster Gedanke, als er nach einem One-Night-Stand Ausschau hält und der Barkeeper offensichtlich mit ihm flirtet. Trotz seiner Vorbehalte ist David fasziniert von Henry und kann ihm nicht widerstehen. Dumm nur, dass diese Nacht unter erschwerten Bedingungen stattfindet und die beiden viel zu schnell auseinandergehen müssen. Was tun? Henry davon überzeugen, dass sie sich ein weiteres Mal treffen sollten. Ganz unverbindlich natürlich. Denn feste Beziehungen passen nicht in Davids Lebensplan.

Preis: Hier auf Amazon.de
- Werbung -

Chris‘ Bewertung

Die räumliche Trennung von seinem besten Freund und vermeintlichen Liebe Philipp sollte David eigentlich seinen Seelenfrieden zurückbringen. Und der Abstand zu Killian, der seinerseits in David verliebt ist, sollte diese Freundschaft wieder ins Lot bringen. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht. Beruflich läuft es großartig für David, doch er vermisst Düsseldorf und seine Freunde. Und er vermisst das unkomplizierte Leben. Er ist kein Mann für Beziehungen und er will sich auch nicht einengen lassen.

Auch Henry, der ein Teilzeitlover Kilians und enger Freund von Liam (1. Teil der Reihe) ist, mag es lieber locker und einfach. Er mag Sex, hat aber keine engen Beziehungen und will auch nichts investieren. Dafür hat er aber einige Freunde mit besonderen Vorzügen. Diese Arrangements kommen ihm sehr entgegen. Auch David reizt ihn, doch eine Nacht mit dem arroganten Steuerberater soll sein Leben völlig auf den Kopf stellen und ihn emotional aus der Bahn werfen.

Wie schon im ersten Teil ist Henry mein Liebling. Und ich vermute ganz stark, dass sich das auch nicht ändern wird. Henry und David können ihre Finger nicht voneinander lassen und bringen damit ihren ganzen Freundeskreis durcheinander. Vor allem Kilian kann es nicht glauben, dass sich zwischen David und Henry etwas entwickeln soll. Er reagiert wie ein verletztes Tier, das um sich schlägt und irrational reagiert. Aber damit ist Kilian auch nicht alleine.

David ist und bleibt ein sehr komplizierter Held. In seinem eigenen Buch ist er deutlich sympathischer, auch wenn mir bis zum Schluss einfach der Grund für seine Distanz und sein ambivalentes Verhalten fehlt. So wirklich verstanden habe ich ihn nicht. Allerdings ging er mir jetzt auch nicht ständig auf die Nerven und er hatte durchaus seine guten Seiten. Der wahre Held ist und bleibt für mich Henry, der natürlich auch jetzt nicht nur der Sonnenschein schlechthin ist. Auch er hat seinen kleine Charakterschwächen, doch seine Familiensituation erklärt doch so manche seiner Handlungen oder Gefühlsverwirrungen.

Teil zwei dieser Reihe war für mich deutlich angenehmer zu lesen. Ich mochte die Helden, ich mochte die Geschichte und ich fand vor allem die Sexszenen unglaublich hot und gut beschrieben. Auch sonst liest sich das Buch für mich flüssiger und spannender. Auf einige Verwicklungen hätte ich allerdings verzichten können. Dass hier offenbar jeder mit jedem irgendwie einmal etwas hatte – geschenkt. Aber die fehlende Kommunikation zwischen allen, wirklich allen, Beteiligten, ist irgendwie irritierend.

Die Jungs sind ja nicht dumm und teilweise extrem clever und eloquent. Aber die Verbindung zwischen Hirn und Zunge scheint gelegentlich unterbrochen zu sein. Es hätte ein wenig Ruhe und mehr Romantik in die Geschichte gebracht, wenn man nicht in jedem Kapitel eine neue ‚Katastrophe‘ zu befürchten gehabt hätte. Lobend erwähnen möchte ich jedoch noch das Cover – das finde ich wirklich sehr schön und angenehm.

Dennoch – eine deutliche Steigerung zu Teil 1 und ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht, auch wenn Kilian im Augenblick nicht ganz so weit oben auf meiner Favoritenliste steht.