Rezensionen.jpg

Ankes Bewertung

Film_Bewertung_04_5.jpg

"Dan - Mitten im Leben" ist eine charmante Familienkomödie um einen Witwer mit 3 jungen Töchtern, der sich unglücklich in die Freundin seines Bruders verliebt und dabei wieder zum Teenager mutiert und seine ganze Familien aufmischt.

Den Hauptdarsteller Steve Carell kann ich bereits aus anderen tollen Filmen, wie "Crazy, Stupid, Love" (an der Seite von Julianne Moore) oder "Date Night" (mit Tina Fey als Partnerin). Sein Name, der für mich gleichermaßen zur Empfehlung steht, ließ mich nicht zögern, als ich zufällig auf den 2010 gedrehten Film "Dan - Mitten im Leben" stieß.

Die Freundin des Bruders und Objekt von Dans Begierde spielt Juliette Binoche. Ich mag die Schauspielerin wirklich und ihr Spiel war auch so charmant wie eh und je - und dennoch kam sie mir so "französisch" vor, dass ich mich des Gefühls nicht erwehren konnte, dass sie in dieser so durch und durch amerikanischen (Film-)Familie, höchst exotisch und fehl am Platz wirkte.

Dieses nicht ganz genau zu bestimmende Gefühl hat mich jedoch nicht davon abgehalten, mich mit dem Film wirklich gut zu unterhalten. Dafür gibt es so viele amüsante, manchmal tragisch-komische und manchmal auch schwarzhumorige Augenblicke die ich durchweg genossen habe.
Gegen Ende des Film kommt die an sich gut durchdachte Geschichte ein wenig ins Schleudern und endet eher einfallslos - aber ganz ehrlich, ich hätte auch keine andere Lösung für die Geschichte gewusst, als die die dargestellt wurde.

Wirklich reizend fand ich, dass es ausgerechnet Dans jüngste Tochter war, die ihm klar macht, dass sein Leben auch nach dem Tod seiner Frau und Mutter seiner Kinder, weitergehen sollte und er sich sein neues Glück schon holen müsse, wenn er es denn haben will.

Kurz gefasst: Warmherziges Unterhaltungskino - perfekt für gemütliche Sonntagnachmittage!


Dan - Mitten im Leben

Werbung

Originaltitel: Dan in Real Life
Studio: Condorde Video
ASIN: B001AI2VM6
Erscheinungsdatum: September 2008
Genre: Contemporary

Klappentext

Als der verwitwete Familienvater und erfolgreiche Ratgeber-Kolumnist Dan Burns mit seinen drei widerspenstigen Töchtern nach Rhode Island zum jährlichen Familientreffen seiner weitläufigen Sippschaft fährt, passiert etwas, womit niemand gerechnet hätte - am allerwenigsten Dan. Kurz nach der Ankunft trifft Dan in einem Buchladen zufällig eine attraktive Frau namens Marie. Die beiden kommen ins Gespräch und finden sich auf Anhieb mehr als nur sympathisch. Leider muss Dan noch am selben Abend feststellen, dass Marie bereits die brandneue Freundin seines Bruders Mitch ist. Während das Wochenende seinen turbulenten Lauf nimmt, versuchen Dan und Marie sich angestrengt aus dem Weg zu gehen und ihre wachsende gegenseitige Anziehungskraft zu unterdrücken - was zu immer neuen, peinlichen und witzigen Situationen führt. Doch ganz gleich wie verbissen sie auch versuchen, sich gegen ihre Gefühle zu wehren, sie können sich nicht dagegen stemmen... und verlieben sich. Langsam erkennt Dan, dass er, wenn es um das wahre Leben geht, seinem Herzen

Quelle: Concorde Vidoe

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung