Rezensionen.jpg

Ankes Bewertung

Film_Bewertung_04_5.jpg

Das lobe ich mir: Der Klappentext gibt den Inhalt des Film "Die anonymen Romantiker" so perfekt wieder, dass ich mir weitere Worte dazu völlig sparen kann.

"Die anonymen Romantiker" ist das, was ich als "typisch" französischen Film bezeichnen würde, denn die bitter-süße Liebesgeschichte von Jean-René und Angélique geht manchmal seltsam verworrene und unberechenbare Wege und ist - vielleicht gerade deswegen - auf seine ganz besondere Art sehr unterhaltsam und höchst charmant.

Man könnte die Hauptfiguren durchaus als schrullig bezeichnen, doch die, wie sie sich selber bezeichnen, "hochsensiblen" Charaktere sind auf ihre - zugegeben - verdrehte Art so liebenswert und sympathisch, dass man sie nie mit so einem abwertenden Wort bezeichnen würde wollen. Dazu leidet und liebt man mit viel zu sehr mit ihnen mit und wünscht sich so sehr, dass sie einen Weg finden, mit ihren Neurosen umzugehen und dabei auch das Leben nicht vergessen.

In 74 kurzen, doch besonderen Minuten entfaltet sich mit leisem Witz ein kleines, ganz und gar nicht gewöhnliches und charmantes Filmjuwel über das, was die Liebe zustande bringen kann.

Auf die Leidenschaft, die Liebe und die Schokolade - ein Filmtipp für alle "hochsensiblen" Romantiker!


Die anonymen Romantiker

Werbung

Originaltitel: Les émotifs anonymes
Studio: Euro Video
ASIN: B005F7O07C
Erscheinungsdatum: Februar 2012
Genre: Contemporary

Klappentext

Zartbitter, samtigsüß, raffiniert aromatisch - bei der Herstellung verführerischer Schokoladenkreationen ist Angélique äußerst erfinderisch. Doch sie fällt in Ohnmacht, wenn sie jemanden ansprechen muss. Jean-René führt eine Schokoladenmanufaktur, aber im Umgang mit Menschen gerät er in Panik. Während Angélique ihrer übergroßen Empfindlichkeit in einer Selbsthilfegruppe zu Leibe rückt, versucht Jean-René seine Hemmungen mittels Einzeltherapie zu überwinden. Als Angélique in Jean-Renés Manufaktur aufgrund einer Verwechslung die neue Stelle als Außendienstmitarbeiterin antritt, sind die Hürden, die sie überwinden muss, enorm. Doch verglichen mit Jean-Renés Angst vor den eigenen Gefühlen ist ihre Lage fast ein Kinderspiel. Denn die unerwartete Zuneigung zu seiner neuen Mitarbeiterin ist eine außerordentliche Herausforderung, der Jean-René mit unorthodoxen Mitteln begegnet.

Quelle: Euro Studio

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung