Rezensionen

Ankes Bewertung 05 Sterne.png

Ich gebe es gerne zu, ich habe eine Schwäche für Teenager-Romanzen, doch nur die wirklich Guten schaue ich mir gerne zweimal an. "Groupies bleiben nicht zum Frühstück" ist einer dieser wirklich Guten.

Hinter dem schmissigen und perfekt passenden Filmtitel verbirgt sich eine zuckersüße Story, deren kleine und große Details jedoch richtig großen Spaß machen und deren lockerer Wortwitz einen immer wieder herzlich auflachen lässt. Natürlich sind auch die üblichen Klischees mit von der Partie, doch werden sie nicht allzu ernst genommen und mit einem charmanten Zwinkern überspielt.

Da ich nicht allzu bewandert in der deutschen Fernsehlandschaft bin, waren mir die Schauspieler fast alle unbekannt. Doch ich fand sie bis in die Nebenrollen richtig gut besetzt. Wie Anna Fischer als "Lila", der man die 17jährige Problemlos abnimmt, Kostja Ullmann als "Chriz", als charmanter, wenn auch, wie mir vorkam, ein recht zurückhaltender Popstar, eine wirklich köstliche Nina Gummich als beste Freundin "Nike" oder Michael Keseroglu Horst, der Bodyguard mit Herz.

"Groupies bleiben nicht zum Frühstück" bietet all denen lockere und amüsante Unterhaltung, die sich hin und wieder gerne von jugendlichen Schwärmer- und Träumereien davon tragen lassen möchten - ganz unabhängig vom Alter.