Rezensionen.jpg

Nicoles Bewertung

Film_Bewertung_05.jpg

Henry schreibt Drehbücher, allerdings ist seit seinem letzten Erfolg schon einige Zeit vergangen. Daher reagiert seine Managerin fast euphorisch, als sie ihm die Mitteilung macht, dass die erfolgreiche Schriftstellerin Katharina ausgerechnet ihn dazu auserkoren hat, ihren letzten Romanerfolg in ein perfektes Drehbuch umzuwandeln, das dann auch rasch verfilmt werden soll.

Doch der Haken an der Sache ist, dass Henry in Sachen Frauen bisher nichts anbrennen ließ und auch Katharina keine Fremde mehr für ihn ist. Vor acht Jahren hatten beide eine Beziehung, die jedoch scheiterte und seitdem geben sich die Frauen in Henrys Wohnung sozusagen die Klinke in die Hand.

Eines Abends klingelt es an Henrys Tür. Vor ihm steht ein achtjähriges Mädchen das ihm mitteilt, es würde nun für eine gewisse Zeit bei ihm wohnen und ihm feierlich einen Brief ihrer Mutter überreicht.

Magdalena, so heißt die Kleine, ist laut Brief Henrys Tochter und da Magdalenas Mutter zur Zeit getrennt von ihrem bisherigen Mann lebt und dieser sich nun, nachdem er erfahren hat, dass das Mädchen nicht seine leibliche Tochter ist, von ihr distanziert hat, soll ausgerechnet Henry in der Zeit in der sich Magdalenas Mutter in den USA aufhält, für seine Tochter sorgen.

Zwei Welten prallen aufeinander und das, wo Henry doch schon mit Katharina und dem Drehbuch alle Hände voll zu tun hat…

In Til Schweigers neuem Film Kokowääh oder auch Coq au vin, stiehlt ein kleines Mädchen allen anderen Darstellern die Show - und zwar Schweigers Tochter Emma, die ihre Rolle überzeugend, frech und dennoch liebeswert spielt. Sobald sie ins Bild kommt, zaubert sie ein Lächeln auf die Gesichter der Kinobesucher, selbst hartgesottene Kinderhasser werden ihrem Zauber nicht lange widerstehen können- garantiert! ;-)

Die Geschichte ist recht einfach konzipiert hat aber sehr viel Charme. Es ist keine ausgeklügelte Story; so fand ich etwa, dass der erneut aufkeimenden Liebesbeziehung zwischen Henry und Katharina einfach ein wenig Substanz fehlte. Zwar räumen beide nach und nach ihre Missverständnisse aus und raufen sich zusammen, doch das geschieht zu schnell ohne große Aussprachen, hier hätte ich mir mehr Fingerspitzengefühl gewünscht.

Aber es ist im Grunde auch keine Liebeskomödie - abgesehen von diesem kleinen Kritikpunkt hat Til Schweiger erneut einen wunderbaren Unterhaltungsfilm für die ganze Familie geschaffen, der viele amüsante aber auch einige traurige melancholische Momente miteinander verbindet und in dem die Figur der Magdalena den Mittelpunkt aller Akteure bildet.

Wunderbar fand ich besonders Henrys Wandlung vom ewigen leichtfertigen Junggesellen zum verantwortungsbewussten Vater bzw. Emmas recht eigenwillige Erziehungsmethoden.;-)
Wie Vater und Tochter sich langsam besser kennen lernen wird typisch für Schweigerfilme, mit viel Herz und Witz dargestellt.

Erwähnenswert ist außerdem noch die wunderbare Filmmusik, die diverse Schlüsselszenen großartig untermalt.

Kurz gefasst: Ein Film für die ganze Familie! Gute Unterhaltung garantiert!


Kokowääh

Werbung

Originaltitel: ----
Studio: Warner Home Video
ASIN: B004N6244M
Erscheinungsdatum: August 2011
Genre: Komödie

Schauspieler ua: Til Schweiger, Emma Tiger Schweiger, Jasmin Gerat, Meret Becker, Samuel Finzi, Sanny van Heteren

Klappentext



Quelle:

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung