Gesucht wird … die erste große Liebe

by

Bei mir war es so, dass ich meine erste große Liebesroman-Liebe einem dicken Taschenbuch zu verdanken habe, was ich im Erbe meiner Schwiegermutter gefunden habe. Da es mir zudem noch nachdrücklich vom Cousine meines Mannes in die Hand gedrückt wurde, mit einem „das gefällt dir bestimmt“, war es so ein prägendes Erlebnis (seine erste Liebesromanempfehlung von einem Mann zu bekommen), dass ich das besagtes Taschenbuch immer noch im Regal stehen habe.

Ich habe es also meine erste große Liebe immer noch greifbar und werde somit wohl auch nie den Titel oder die Autorin vergessen.

Doch ich kann auch verstehen, dass das nicht immer so läuft. Mal war es vielleicht ein Buch, dass man geliehen bekommen hat, mit dem typisch nichtssagenden „leidenschaftlichen“ Titel, dem damals üblichen Nackenbeißercover, das in den 80ziger und 90ziger Jahren für das Genre stand, von einer Autorin, deren Namen man sich nie gemerkt hat, weil mein ihre Werke nicht weiterverfolgt hat.

Oder der Zeitraum ist schon so lange her, dass man sich einfach nicht mehr erinnern kann (schließlich hat man ja auch noch anderes im Kopf, außer Liebesromane), man es schlicht vergessen hat oder im Lauf der Vergangenheit schon so viele (ähnliche) Romane gelesen hat und nicht so ein Auflistungs- und Notizen-Fanatiker ist, der viel Wert darauf legt, alles gelesene sorgfältig zu dokumentieren. Oder seine persönliche Lesegeschichte gar in Rezensionen festgehalten hat.

Es ist also schon eine Herausforderung, wenn man sich an ein Buch erinnern soll. Wenn man aber nach einer Erinnerung an einer Heftchen-Reihe, etwa aus dem CORA Verlag kramt, dann wird es mal so richtig anspruchsvoll für das Ding zwischen den Ohren. Den hier handelt es sich nun mal um Reihen, sich untereinander sehr ähnliche Geschichten; was Qualitätsmerkmal für den Verlag und Qual für den Suchenden darstellt.

Es gibt also viele Gründe und Stolpersteine warum man sich nicht mehr an seinen Ersten erinnert. Und doch kann man ihn einfach nicht vergessen. Schließlich war er ja der Erste, der Besondere, der Auslöser für eine lebenslange Lese-Leidenschaft. Und wie dumm das war, dass man das damals noch nicht in Betracht gezogen hat und das Teil in einem hübschen Rahmen an die Wand gehängt hat; für den Fall, dass man 30 Jahre später wieder einmal nach dem Titel oder der Autorin sucht. Oder wenn es einem ganz in die Vergangenheit treibt und man unbedingt eine Dosis Nostalgie benötigt, man es vielleicht abhängt und nochmals liest.

Ja, und dann schwirren einem da ja auch immer noch so einige Bruchteile im Kopf herum. Die man einfach nicht vergessen kann. Ein dunkelhaariger Held, eine einsame Insel, sie war die Tochter eines Farmers, ein Buch/Ausgabe vermutlich 1992 gelesen. Und eigentlich will man ja diese Fetzen schon seit langen endlich mal wieder zu einem Ganzen zusammenfügen.

Wenn am Ende alles nichts mehr nutzt, sich die Erinnerung einfach nicht einstellen will, kommt „Google“ ins Spiel. Ich mag nicht mit allem glücklich sein, was mir „Google & Co“ so antun und ihren Daten-Durst finde ich durchaus bedenklich, aber Halleluja! Wie viele wieder zusammengesetzte Erinnerungsstück-Puzzel ich einer Google-Suche bereits zu verdanken habe, dafür bin ich wirklich dankbar.

Wenn jedoch alles Googeln nichts einbringt und am Ende „nur“ einen Eintrag bleibt, der auf Happy End Buecher hinweist, landet das Problem, mitsamt seinen Erinnerungsfetzen manchmal in meinem email-Postfach.

Nicht falsch verstehen, ein „Problem“ ist es nur insofern, als ich in der Vergangenheit bisher kaum jemals habe wirklich helfen können; insbesondere wenn es um eine Suche, innerhalb der CORA Verlags-Reihen handelt. Aber ich würde das doch so gerne tun.

Sicher, auch ich kann nicht alles wissen. Und selbst das mir zur Verfügung stehende Schwarm-Wissen aus Happy End Buecher- und Liebesromanforums-Mädels kann nicht alles wissen. Und doch, es muss doch irgendeine Lösung geben, die so konstruiert ist, dass sie das Schwarm-Wissen ALLER Liebesroman-Fans einfangen lässt?

Nun, leider ist mir bisher keine praktikable Lösung eingefallen.

Aber vielleicht haben wir ja einen echten Kenner – der CORA Verlags-Reihen oder Liebesromane – unter uns? Ein Fan (oder eine Gruppe von Fans) der anderen Fans bei ihrer Suche nach ihrem Ersten hilfreich sein möchte?

Ich weiß nicht, ob das möglich wäre, aber es wäre schon ein ziemlich coole Sache, wenn es gelänge, eine Community aufzubauen, die Spaß an einer solchen Aufgabe hätte und sich der Suche nach der ersten große Liebesroman-Liebe verschreiben würde.

No tags