Joanna Shupe- Sündig wie Silber- Gentlemen of New York 3

von

Joanna Shupe-            Sündig wie Silber
Originaltitel:                Mogul
Verlag:                          Bastei Lübbe/TB/399S.
ISBN:                             978-3404175833
Erscheinungsdatum:  10/17
Genre:                           Historical Romance

 

Knickerbocker/Gentlemen of New York Reihe:

Kurzgeschichte: Verführerisch wie Gold

  1. Teil: Hart wie Stahl
  2. Teil: Rau wie Eisen
  3. Teil: Sündig wie Silber

Gentlemen of New York - Sündig wie Silber: Roman (New York Trilogie, Band 3)

Klappentext:  ( Quelle: Bastei Lübbe Verlag)

New York 1889. Eine Stadt im Wandel. Hoffnungen werden zu Träumen, Träume zu dunklen Versuchungen. Und die gefährlichste ist die Liebe.

Lillian Davies dachte, sie wäre klüger geworden. Vor vier Jahren schenkte sie Calvin Cabot ihr Herz – und bekam nichts zurück außer Lügen und Verrat. Sie schwor sich, keinem Mann je wieder so zu vertrauen. Doch dann trifft sie erneut auf Calvin und muss feststellen, dass der größte Verräter von allen ihr Herz ist …

 

Nicoles Rezension:

Vier Jahre zuvor:

Lillian und Calvin lernen sich kennen, verlieben sich stürmisch ineinander und brennen durch. Ihre schnelle Hochzeit, ruft jedoch Lillans Vater auf den Plan, der vermutet, Calvin wäre lediglich an Lilians großem Erbe interessiert, denn Lilians Vater ist unermesslich reich und Inhaber einer gut gehenden Firma. Weil Lilians Vater belastende Dokumente besitzt und Calvin damit unter Druck setzt, stimmt dieser letztendlich zu, das Eheanullierungsschreiben zu unterzeichnen, obwohl er Lily eigentlich über alles liebt. Lily kann es nicht glauben, dass Calvin sie verlassen hat und verfällt für eine Weile in tiefste Depressionen. Doch dann stirbt ihr Vater und sie muss sich, so lange ihr jüngerer Bruder noch nicht geschäftsfähig ist, um die Firma kümmern. Ein Job der ihr Spaß macht und sie erfüllt. Wären da nicht die Firmenteilhaber im Aufsichtsrat, denen sie, einfach weil sie eine Frau ist, ein Dorn im Auge ist.

Vier Jahre später:

Lily will bald heiraten. Als Gatten, hat sie einen Mann ausgewählt, den sie nicht liebt. Einen Freund, der aber ihrer Firma nur gut tun würde. Doch dann verschwindet ihr Bruder von einem auf den anderen Tag plötzlich und Lily wird ein merkwürdiges Drohschreiben in chinesischer Sprache zugestellt. Da Lily weiß, dass Calvin diese Sprache spricht, weil er viele Jahre zuvor mit seinen Eltern China und andere asiatische Länder bereiste, bittet sie ihn um Hilfe bei der Suche nach ihrem Bruder. Und irgendwie ist Calvin auch involviert, denn der Verfasser des Schreibens will Lily damit erpressen, dass er öffentlich machen wird, dass Lily und Calvin, nun erfolgreicher und mächtiger Zeitungsverleger, einst miteinander verheiratet waren. Obwohl Calvin sich anfangs sträubt, Lily helfen zu wollen, lässt er sich letztendlich doch hineinziehen ins Geschehen und hofft schließlich, ganz nebenbei, auf eine Chance einem alten Freund zu helfen, dessen Ehefrau sich noch in China befindet.

Ab dem Moment, als Lily und Calvin wieder mehr Zeit miteinander verbringen müssen, knistert es gewaltig zwischen ihnen. Doch Lilys Angst, vor erneuter Zurückweisung, ist groß. Vor allem aber glaubt sie, nie wieder einem Mann wie Calvin vertrauen zu können, der mehr Geheimnisse mit sich herumträgt, als gut für sie ist. Denn sie ahnt ganz genau, dass er nicht völlig ehrlich zu ihr ist. Doch warum nur?

Im Abschlussband der „Gentlemen of New York“ Reihe, kreuzen nun das ehemalige Ehepaar Calvin und Lily ihre Klingen verbal miteinander und mit diesem Heldenpaar hat Joanna Shupe eine explosive Mischung geschaffen, die sich allerdings auf jegliche Art und Weise ebenbürtig ist. Lily ist eine starke, taffe Frau, die unerschrocken ihren Weg geht, und sich auch nicht von den Herren der Schöpfung unterbuttern lassen will. Zugegeben, so manches Mal schießt sie über ihr Ziel hinaus und bringt sich dadurch auch mal in Gefahr, doch sie ist äußerst tapfer, loyal und clever und hat zumeist immer eine Idee parat, um sich aus den Schwierigkeiten wieder hinauszumanövrieren, was für sie spricht. Auch ihre Cousine und beste Freundin ist eine sympathische Romanfigur, ich hoffe sehr, dass sie in einem anderen Band, ihre eigene Geschichte erhalten wird.

Calvin ist ein etwas undurchsichtigerer Charakter. Er übertreibt es mit seiner Geheimniskrämerei schon etwas für meinen Geschmack und ich hätte mir, gegenüber seiner Exfrau Lily ein wenig mehr Offenheit gewünscht. Zumindest früher, als es dann letztendlich der Fall war. Trotz seiner kleinen Alphaheldenattribute, mochte ich Calvin dennoch sehr.

Dazu ist die Hintergrundhandlung außergewöhnlich spannend und interessant geschrieben, so dass ich „Sündig wie Silber“ praktisch in einem Rutsch gelesen habe. Witzigerweise beschleicht mich beim Lesen der Romane von Joanna Shupe stets so ein Lisa Kleypas Lesegefühl; hier war es wieder genauso und ich genieße es jedes Mal aufs Neue. Wer die Romane von Lisa Kleypas liebt, sollte die „Gentlemen of New York“ Reihe unbedingt ausprobieren, denn Joanna Shupes Schreibstil ähnelt dem von Lisa Kleypas, wirklich sehr, wie ich finde. Überhaupt gehört diese Historical Romance Reihe zu dem Besten, das ich in den vergangenen Jahren im historischen Liebesromanbereich lesen durfte. Wer immer noch glaubt, dass dieses Genre angestaubt ist, sollte schnell umdenken! Dem ist nicht so. Allerdings sollten Leser, die es lieber züchtiger mögen, gewarnt sein. Die Liebesszenen in dieser Reihe sind schon sehr hot und explizit geschrieben. ;-)

„Sündig wie Silber“, habe ich mit einem lachenden, wie weinenden Auge gelesen. Denn einerseits war der Roman für mich ein echtes Lesehighlight, andererseits ist es auch der Abschlussband, einer so tollen, grandiosen Reihe. Ich hoffe sehr, dass weitere Romane der Autorin bei Bastei Lübbe übersetzt werden und auch, dass die Covergestaltung dann genauso geschmackvoll ausfallen wird.

Kurz gefasst: Überragender, spannender und romantischer Abschlussband der „Gentlemen of New York“ Reihe. Ein Pageturner! Unbedingt lesen und nicht verpassen!