Der Februar war für mich ein beschäftigter und trotz Schaltjahr und einem zusätzlichen Tag, ein gefühlt äußerst kurzer Monat. Besonders deswegen war ich auch so überrascht, als ich heute in meine Leseliste geschaut habe.

Zudem hatte ich auch noch einiges auf den Ohren. Ich bin im Podcast Fieber. Und habe einen guten Teil meiner freien Zeit diesen Monat damit verbracht, mich durch verschiedene Podcasts zu hören. Und auch noch zwei Hörbücher anzufangen.

Okay, letztere, sowie das Sach-Buch von Hans Rosling, habe ich noch nicht fertig gelesen und gehört, aber gerade für Ratgeber lasse ich mir immer gerne etwas Zeit und kleine Pause um das Thema zu überdenken. Und Kerstin Giers „Wolkenschloss“ habe ich gerade erst angefangen. Technisch ist es damit eigentlich mehr ein März-Hörbuch.

Um zum Punkt zurückzukommen, aus diesen Gründen, ist es schon ein wenig verwunderlich, dass ich daneben tatsächlich auch noch 4 Bücher gelesen habe. Dazu habe ich die Rezensionen geschrieben und den 3. Teil von Catherine Bybees „Time Travel“-Serie bereits zur Hälfte gelesen.

Und obwohl Die lange Reise der Artemis mein Lesehighlight diesen Monat war, so möchte ich doch auch die Serie um die zeitreisenden Druiden der Familie MacCoinnich, siehe Auflistung, von Catherine Bybee empfehlen. Sehr nette Unterhaltung und besonders für Schottland-Zeitreise-Fans ein Tipp.

Gelesen und gehört im Februar 2020:

gehört:
Stefanie Stahl - Das Kind in dir muss Heimat finden (in Progress …)
Kerstin Gier - Wolkenschloss (in Progress …)

gelesen:
Hans Rosling - Factfulness (in Progress ….)
Sabine Paul - Gehirndoping mit Gewürzen (Rezension auf Happy End Kurven)
Kristina Günak - Die lange Reise der Artemis (Rezension neu)
Catherine Bybee - Eine widerspenstige Braut (Rezension neu)
Catherine Bybee - Ein unwiderstehlicher Gentleman (Rezension neu)