Erneut sitzen wir in einem Pandemie bedingten Lockdown fest. Das Gute daran ist, dass wir, um tägliche Struktur bemüht, uns erneut gezielt Zeit für Happy End Buecher genommen haben.

Soweit ist die Situation also erfreulich zu nennen. Es geht voran. Neben vereinzelten zufällig ausgewählten Bibliographien, haben wir uns, in den vergangenen Wochen, vor allem daran gemacht ganze Buchstaben abzuarbeiten, zb. die Autoren D, E und C (letzteres ist zurzeit noch in Bearbeitung) und deren Bibliographien.

Dabei waren wir uns, von nötigen technischen Korrekturen einmal abgesehen, lange unschlüssig, wie wir beim Nachtragen vorgehen sollen. Seit dem Anlegen der Bibliographien sind zum Teil viele Jahre vergangen und einige davon sind definitiv veraltet. Doch nicht alle der eingetragenen Autoren haben weiterhin umtriebig gearbeitet, manche sind traurigerweise bereits von uns gegangen und von anderen sind nur noch Titel im Original erschienen; ich habe ja bereits mehrfach den Schwund von Liebesroman Verlags-Übersetzungen ins Deutsche beklagt. Und es gibt die (veralteten) Bibliographien der Autoren, von denen wir uns ziemlich sicher sind, dass wir nie wieder etwas lesen werden einfach, weil sich unsere Interessen geändert haben.

Welche Bibliographien sollen also aufgefüllt und welche als unvollständig belassen werden? Den eines ist sicher, alle auf Happy End Buecher eingetragenen Autoren immer aktuell zu halten, ist uns nicht möglich, wie uns die Vergangenheit gezeigt hat.

Nachdem wir also eine Weile hin und her geschlingert sind, mal hier und mal da etwas bearbeitet haben, sind wir mehr und mehr dazu übergegangen dort zu ergänzen, wo es uns aktuell für sinnvoll erscheint. Also bei Autoren, die wir selber gerne lesen, Autoren, die aktuell Bücher veröffentlichen und/oder deren Bücher auch auf dem deutschen Markt erscheinen. Dabei liegt unser Hauptfokus auf dem Ergänzen bereits eingetragener angefangener Serien, nicht so sehr auf dem Vervollständigen der ganzen Bibliographie.

Mitunter schmeißen wir aber auch unsere eigenen Regeln über Bord, so zb. bei Virna dePaul. Es scheint aktuell eher unwahrscheinlich, dass wir uns demnächst der Autorin zuwenden werden, dennoch sind wir dabei hängen geblieben ihre Bibliographie aufzufüllen – einfach, weil es Spaß macht und den Listen-Nerd in uns glücklich macht. Gleiches gilt auch für Autoren wie, Patricia Coughlin, Tori Carrington oder Kristin James (aka Candace Camp).

Und weil wir dabei auch immer Recherche in unserer eigenen Recherche machen, spricht auf Happy End Buecher nach Informationen suchen, gibt es auch Überarbeitungen und Ergänzungen außerhalb der Rubrik Bibliographien, zb. im CORA Regal.

Was mich kurz zu unserem Projekt bringt, Klappentexte diverser Verlags-Reihen aus dem CORA Verlag zusammenzustellen. Nach wie vor haben wir die Idee nicht aufgegeben, wir schieben sie jedoch, aus Zeitgründen und drängenderen Aufgaben, nach wie vor vor uns her. Bedauerlich, aber aktuell nicht zu ändern.

Es gibt also alle Hände voll zu tun und deswegen beenden wir das Jahr 2020 auch genauso, wie wir das Jahr 2021 begonnen haben: mit einem Hurra auf die Listen!