Maddie Holmes — Bedtimetrouble, Codewort Liebe

von

Bedtimetrouble — Codewort Liebe
Maddie Holmes

Originaltitel:
Verlag: Romance Edition
ISBN: B06Y3LQGLV
Erscheinungsdatum:  Mai 2017
Genre: New Adult – Erotik

 

Klappentext

Wie angelt man sich seinen Exfreund zurück, wenn dieser einen todlangweilig findet?
Informatikstudentin Novalie weiß nur, wie man es nicht macht: Man fragt auf keinen Fall einen sexy Halbrussen um Rat. Man lässt sich nicht auf erotische Spielchen mit ihm ein. Und man verliebt sich unter keinen Umständen in diesen Kerl, der mit romantischen Gefühlen so gar nichts anfangen kann …

Quelle: Romance Edition

Bedtime Trouble: Codewort Liebe

Kas Bewertung

Eigentlich ist Novalie mit ihrem Leben zufrieden. Sie studiert Informatik, hat eine gut funktionierende Beziehung mit Julien, mit dem sie zusammen mit drei anderen Studenten, in einer WG lebt. Nur eines ist ihr ein Dorn im Auge: Seit einiger Zeit macht sich eine aufgedonnerte Femme Fatale an Julien heran, mit für Novalie schmerzhaften Folgen. Was tun, wenn das Liebesleben in Trümmern vor einem liegt? Man wendet sich an einen Womenizer der Extraklasse, nämlich an Novalies Mitbewohner Kol …

Kol lässt, was Frauen betrifft, nichts anbrennen, warum eine feste Beziehung eingehen, wenn sich ihm das „schöne Geschlecht“ mit wehenden Fahnen an den Hals wirft? Doch Vorsicht! Man würde meinen, in ihm steckt nur als eine schöne Larve. Doch Kol hat weitaus mehr zu bieten! Das, was er von sich Preis gibt, ist genau soviel, dass seine Gegenüber nicht „wagen“ tiefer zu schauen. Doch als er Novalie, die an einem schlimmen Anfall von „Liebeskummer“ leidet, alleine im Wohnzimmer der WG findet, entwickelt sich etwas, was weder in Novalies, noch in Kols Sinne ist.

Holla die Waldfee! „Bedtimetrouble – Codewort Liebe“ hat es in sich! Sowohl was die Protagonisten angelangt, als auch was die erotischen Szenen und die Tiefe, in die die Geschichte immer wieder hineintaucht, betrifft, ohne dabei bleischwer, oder gar schwermütig zu wirken! „Bedtimetrouble“ von Maddie Holmes, war für mich ein schöne Lesezeit, die sich definitiv gelohnt hat! Charaktere wie Novalie und Kol, konnten durchweg überzeugen! Die beiden sind ein sehr sympathisches Paar und es macht Spaß zu entdecken, was sich hinter Kols „oberflächlich anmutendem“ Verhalten tatsächlich verbirgt! Dieser Thematik hat sich die Autorin ansprechend genähert, was vor allem Kol in ein besonderes Licht rückt. Ein toller „Held“.

Protagonisten wie zum Beispiel Julien, hätte ich gerne ab und an an die Wand geklatscht! Maddie Holmes hat ihn zu einem „ehemaligen Freund“ mutieren lassen, bei dem man sich fragt, wie Novalie je etwas an ihm finden konnte! Doch hier greift wohl der Spruch: „Liebe macht blind!“ Nur gut, dass sich die Femme Fatale an ihn heran gemacht hat, sonst hätte Novialie ihn womöglich bis an ihr Lebensende an der Back gehabt. ;-)

Die bereits oben genannten, erotischen Szenen haben einen regelrechten Funkenregen erzeugt und man konnte die Anziehungskraft zwischen dem „Helenpaar“ deutlich gespürt. Es hat geknistert und gelodert bei Novalies und Kols sinnlichen Szenen. Was zudem klasse war, war der Humor, der immer wieder aufgeblitzt hat und dem man sich einfach nicht verschließen kann! Ein winziger Wehmutstropfen für mich ist, dass ich den Charakter des Kol, bzw. das, was ihn ausmacht, noch „tiefer“ als bereits geschehen, beleuchtet gesehen hätte. Ansonsten eine absolut lesenswerte Geschichte!  4,5 Zufriedene Punkte! Ich würde gerne mehr lesen, schließlich hat Kol einen ziemlich ansprechenden besten Freund! ;-)

Kurz gefasst: „Codewort Liebe“ besticht mit einem sympathischen „Heldenpaar“ und erotischen Szenen, die einem einen Satz heißer Ohren bescheren! Es ist ein Buch, das mehr erzählt als „nur“ eine „fluffige“ Liebesgeschichte.