[SerienAtelier] Die Spezialeinheit

von

Hauptakteuer in „Die Spezialeinheit“ von Sydney Stafford:

trenner-spirale

C h r i s t o p h   B a r r e l m e i e r

DowhatisArtwork mit freundlicher
Genehmigung von CreationWarrior
© CreationWarrior 2016

  • Weitere Namen
    Chris, Pünktchen, Welpe
  • Geburtstag
    13.1.1987
  • Charakteristik
    humorvoll, manchmal etwas stur, ehrenhaft, sympathisch, scheint immer Hunger zu haben
  • Größe
    1,85 Meter
  • Haar
    Rotblond
  • Augenfarbe
    wie Whiskey
  • Unveränderliche Kennzeichen
    Sommersprossen, denen er seinen Spitznamen „Pünktchen“ zu verdanken hat,
    eine große Narbe auf dem Rücken, eine in Höhe der Milz

Liebeist

Fabian und Chris. *schnief*
Artwork mit freundlicher Genehmigung von CreationWarrior,
© CreationWarrior 2016

trenner-spirale

B e s c h r e i b u n g 


Hmmm. Wie beschreibt man einen Helden, der sich still und heimlich zu etwas entwickelt hat, das mich zur Wierderholungsleserin seiner Abenteuer macht? Liegt es daran, dass er ein integer Mensch ist, dem etwas an seinen Mitmenschen liegt? Ein Freund und Teamkollege, auf den man sich verlassen kann?
Dann wäre da noch sein Sinn für Humor, der manchmal feinsinnig hinter einer Ecke lauert, oder ohne viel Tacheles auf einen zurauscht. Egal, wie er auch rüber kommt; ich genieße ihn. Also den Humor! Die Episoden sowieso … :3
Chris Barrelmeier ist ein Charakter, der in mir als Leserin seiner Abenteuer, Suchtpotential nach den Geschichten entwickelt hat! Auch auf Grund dessen, wie er ist bzw. was er in seinen Geschichten erlebt – negatives wie positives. Und ja, meine Wertschätzung liegt auch darin verankert, dass er ein Mann mit Herz und Verstand ist.

trenner-spirale

Z i t a t

Anfang:
„Als er aus dem Kosovo wiederkam, hatte er eine völlig andere Sichtweise auf manche Dinge bekommen, und er war auch empfänglicher für die kleinen Freuden des Lebens geworden. Er schaffte es, inmitten des hektischen Arbeitsalltags für ein paar Sekunden abzuschalten und einen Schluck heißen Kaffee zu genießen – oder wie eben, die Wärme von Fabians Körper zu spüren, und den Halt, den die starken Arme vermittelten. All das hatte er vorher als selbstverständlich hingenommen, doch nun lebte er bewusster. Es brachte ihm ein ganzes Stück Lebensqualität mehr, und auch die Tatsache, dass die Kugel vorhin an seiner Weste abgeprallt war, ließ ihn noch demütigerwerden.
„An was denkst du?“, fragte Fabian leise, als sie in das Dunkel des Waldes eintauchten. Chris blieb stehen und nahm die Hand seines Freundes fest in seine. „Ich denke daran, wie glücklich ich bin, geliebt zu werden und so eine großartige Familie hier zu haben. Ich genieße gerade diesen Moment hier mit dir zusammen.“ Er schlang die Arme um Fabian und zog ihn an sich. Für eine kurze Zeit schaute er seinem Freund tief in die Augen, dann beugte er sich vor und küsste ihn zärtlich.” Zitat Ende.

(Zitat © Sydney Stafford 2015, aus dem eBook “Unerwartete Hilfe”, PDF Seite 23/24, Verkauf durch Amazon Media EU S.à r.l.)

trenner-spirale

S c h a u p l ä t z e

Die Spezialeinheit, Staffel I

Der erste Einsatz

Mit „Der erste Einsatz“ hat alles begonnen. Ich kann mich noch sehr sehr gut an eine gewisse Szene erinnern, als Chris auf dem Weg zu seinem Arbeitsplatz war. Er schwelgt in einer Erinnerung der besonderen Art, was ihn vom eigentlichen Verkehr ablenkt. ^_^

Der erste Einsatz (Episode 1)

Gerade seit zwei Wochen befindet sich Christoph Barrelmeier im aktiven Dienst einer Spezialeinheit der Bundespolizei. Er ist noch ein Anfänger, doch sein Team wird zu einem brisanten Einsatz gerufen: Ein Attentäter hat sich im Regierungspräsidium in Berlin zusammen mit vierhundert Menschen verschanzt und droht, sie alle in die Luft zu sprengen.
Auge in Auge mit dem Geiselnehmer, läuft die Situation immer mehr aus dem Ruder, während Chris verzweifelt mit sich ringt, ob er den Kollegen sein Geheimnis preisgeben soll. 

Rezension: Der erste Einsatz

trenner-spirale

Fehlschuss

Ohoh! In „Fehlschuss“ geht es ans Eingemachte. Denn Herr Barrelmeier hat gehörig an etwas zu knabbern, was ihn ziemlich fertig macht! Natürlich bleibt dies vor seinen Kollegen nicht verborgen. Es geschieht etwas, dass in die Hose hätte gehen können.

Fehlschuss (Episode 2)

Ein Jahr nach seinem erstem Einsatz wird GSG9 Polizist Chris „Pünktchen“ Barrelmeier durch private Ereignisse aus der Bahn geworfen. Seine Leistungen werden schlechter, und SET-Führer Fabian Wefer lässt ihn spüren, dass er damit nicht durchkommt. Was Chris aber nicht ahnt: Fabian hat ebenfalls massive Probleme, die er dem Team verschweigt. Erst bei einem Einsatz kommt alles ans Licht

 …

Rezension: Fehlschuss

trenner-spirale

Gefangen

„Gefangen“ hat mir einen gehörigen Schreck eingejagt! Was da alles hätte passieren können! Nicht auszudenken, wenn die Situation noch weiter eskaliert wäre! Wie gut, dass sich die Jungs des SET 3 der GSG9 aufeinander verlassen können!

Gefangen (Episode 3)

Im dritten Teil geht es für den GSG9-Polizisten Chris „Pünktchen“ Barrelmeier und sein Team ins Ausland. Eigentlich sollte es ein Routineeinsatz sein, der leider anders verläuft, als geplant. Statt Terroristen nach Deutschland zu überführen, kämpfen Chris und SET-Führer Fabian ums Überleben, während in der Zentrale Zweifel aufkommen, ob es einen Maulwurf in den eigenen Reihen gibt.

Rezension: Gefangen

trenner-spirale

Der Neue

Aber hallo Herr Gesangsverein! In „Der Neue“ wird Chris mit einer Situation konfrontiert, wie sie gewaltiger *hüselt* kaum hätte sein können! Oder doch? Chris, wäre nicht Chris, wenn er sich bei einem wichtigen Undercovereinsatz diesem, nennen wir es „Problem“, nicht stellen würde …

Der Neue (Episode 4)

Zwei Neue im Team springen kurzfristig für Fabian und Hagen ein. Chris merkt schnell, dass er mit Lars, einem der beiden, nicht klarkommt. Als ein Einsatz ansteht, bittet er Kommandeur Henning, Lars auszutauschen. Sein Chef tut ihm den Gefallen gern, denn Henning hat einen Spezialauftrag für ihn: Chris soll während einer Mission einen zusätzlichen Undercovereinsatz durchführen, um einen BND Agenten als Maulwurf zu enttarnen.

Rezension: Der Neue

trenner-spirale

Unerwartete Hilfe

Gibt es nicht diesen Spruch: Im Leben begegnet man sich immer zweimal? Hier kommt eindeutig ein: JA! In diesem Falle ist das, was auf Chris ein zweites mal zukommt, eine „Unerwartete Hilfe“, die für das Team mehr als wichtig ist. Dieser Teil, war für mich wohl der emotionalste … *schnieft*

Unerwartete Hilfe (Episode 5)

Terroristen haben es gezielt auf Polizisten der GSG9 abgesehen. Der Kommandeur steht den Ereignissen machtlos gegenüber: Sie haben nicht genug Anhaltspunkte, um dem ein Ende zu setzen. Als ein Kollege entführt wird, tappen sie noch immer im Dunkeln. Wird es dem SET gelingen, ihren Kameraden rechtzeitig aus den Fängen der Entführer zu befreien?



Rezension: Unerwartete Hilfe

trenner-spirale

Die Übergabe

Das ist ja wohl krass, was man Herrn Henning, das ist Chris Chef, in „Die Übergabe“ angetan hat. Dem Himmel sei Dank zeigt sich in dieser sechsten Episode, dass nicht nur Männer, sondern auch Frauen Durchschlagekraft haben! ;-)

Die Übergabe (Episode 6)

Endlich geht es für die GSG9-Polizisten Chris und Fabian in die langersehnten Ferien! Auf den letzten Drücker füllt Chris in der Zentrale seinen Urlaubsschein aus, als ihm das Verhalten seines Kommandeurs auffällt. Sofort ist Chris alarmiert: Da stimmt etwas nicht! Er entscheidet sich spontan, Henning zu helfen, denn er scheint in Schwierigkeiten zu stecken.

Rezension: Die Übergabe
trenner-spirale

Gefährliches Spiel

Bei „Gefährliches Spiel“ habe ich gebibbert, Nägel gekaut und war mittendrin dabei, als es darum ging … ach so, dass darf ich Euch ja nicht erzählen, wie schade. Doch eines darf ich anfügen. Damit Ihr wisst, was ich damit meine, müsst Ihr die Kurzgeschichte natürlich lesen: Michelinmännchen *grinst*

Gefährliches Spiel (Episode 7)

Eine Terroristengruppe droht, einen nuklearen Sprengsatz in Berlin hochgehen zu lassen. Chris und seine Kollegen von der GSG9 werden den Verdacht nicht los, dass sie zum Spielball ihrer Widersacher werden. Ein knallharter Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Rezension: Gefährliches Spiel

trenner-spirale

Competition

Ui! „Competition“! Ich dachte eigentlich, dieser Teil würde, nun ja, ruhiger ablaufen! Weit gefehlt, denn jemand spielt unehrlich. Wie gut, dass ihnen Cody Cameron, ein Navy Seal, mit Rat und Tat zur Seite steht. :3

 3Competition (Episode 8)

Für Chris und sein SET geht es in die Staaten – Kommandeur Henning möchte dieses Jahr ein Team der GSG9 zu internationalen SWAT-Competitions schicken. Doch die anfängliche Freude wandelt sich schnell in einen Albtraum, da dort Dinge passieren, mit denen keiner gerechnet hat … 

Rezension: Competition

trenner-spirale

„Competition“, war der letzte Teil der ersten Staffel „Die Spezialeinheit“.
Alle Teile zusammen, gibt es auch als Sammelband:

Die Spezialeinheit: Staffel 1

trenner-spiraletrenner-spirale

Nettwargestern

Artwork mit freundlicher
Genehmigung von CreationWarrior
© CreationWarrior 2016

trenner-spirale

S c h a u p l ä t z e

Die Spezialeinheit, Staffel II

Schicksalsschlag

Schon beim Lesen des Titels „Schicksalsschlag“, schwandte mir Übles, aber als ich dann auch noch das Cover betrachtete, wurde mir gar unwohl in der Bauchgegend! Hoffentlich würde sich meine Vermutung als falsch erweisen! Hoffentlich!!!!

Schicksalsschlag: Episode 9 (Die Spezialeinheit Staffel 2)

Chris „Pünktchen“ Barrelmeier und sein Team der GSG9 müssen BKA-Chef Kuhn zu einem Gerichtstermin begleiten. Eigentlich eine Routinemission, doch eine Doppelgängerin wird ihnen zum Verhängnis. Am Ende des Tages ist nichts mehr wie vorher, Chris’ Leben ist bis in die Grundfeste erschüttert worden. Ein explosiver Auftakt zur zweiten Staffel der Serie „Die Spezialeinheit“.

Rezension: Schicksalsschlagtrenner-spirale

Entscheidungen

Chris hat in „Entscheidungen“ ordentlich an ein paar Dingen zu kauen! Es passiert etwas, womit niemand gerechnet hat und plötzlich tauchte ein Überraschungsgast auf, der mir ein breites Grinsen entlockte!

Entscheidungen: Episode 10 (Die Spezialeinheit Staffel 2)

SET 3 wird zu einem bewaffneten Raubüberfall in einer Bonner Bank gerufen, wo die Täter bereits fünfundvierzig Geiseln unter Kontrolle haben. Die Entführer selbst sind am Rande eines Nervenzusammenbruchs, doch der schon lange fällige Befehl zum Stürmen wird dem SET verweigert. Die Situation läuft aus dem Ruder.

Rezension: Entscheidungentrenner-spirale

Undercover

„Undercover“! Diesen Teil mag ich sehr gerne! Hier taucht das erste mal Kriminaloberkommisar Kay Horvath auf! Er ist sehr speziell und hat mir mit seiner Art nicht nur einmal ein Lächeln ins Gesicht gezaubert! Und Alex kommt in eine Situation, die … NEIN, ich sag nix! Selber lesen! :3

Undercover: Episode 11 (Die Spezialeinheit Staffel 2)

SET 3 wird zu einem bewaffneten Raubüberfall in einer Bonner Bank gerufen, wo die Täter bereits fünfundvierzig Geiseln unter Kontrolle haben. Die Entführer selbst sind am Rande eines Nervenzusammenbruchs, doch der schon lange fällige Befehl zum Stürmen wird dem SET verweigert. Die Situation läuft aus dem Ruder.

Rezension: Undercovertrenner-spirale

Der Deal

In „Der Deal“ ist etwas ganz gewaltig im Busch. Man spürt beim Lesen regelrecht, dass es einiges gibt, dass Erklärungs- und Handlungsbedarf benötigt! Es stehen Änderungen ins Haus, die einem nicht wirklich froh machen!

Der Deal: Episode 12 (Die Spezialeinheit Staffel)

Elf einsatzbereite Nuklearsprengköpfe befinden sich noch immer in Terroristenhand. Nur Kommandeur Henning weiß, wo die brisante Ware gelagert ist, und befiehlt Christoph Barrelmeiers Truppe, sie unschädlich zu machen. Doch der Einsatz läuft unter dem Radar, da die GSG9 nicht auf deutschem Hoheitsgebiet agieren wird. Diesmal schützt sie kein Einsatzbefehl, doch Chris stimmt der Mission zu, da er nicht nur Petrovic endlich fassen will, sondern ihm auch jedes Mittel recht ist, von zuhause wegzukommen …

Rezension: Der Dealtrenner-spirale

Reise ins Glück

Nicht wirklich eine „Reise ins Glück“, denn Chris kommt in Konflikt mit einem Befehl und mit seinem Bauchgefühlt. Wer Chris in den vergangenenen Episoden kennen gelernt hat weiß, auf was er letztendlich hören wird! Denn dieses Gefühl, hat ihn noch nie betrogen. <3

Reise ins Glück: Episode 13 (Die Spezialeinheit Staffel 2)

Gleich nach Hennings Austritt aus der GSG9 befiehlt der neue stellvertretende Kommandeur einen Routineeinsatz. Schon bei dem Briefing gerät Christoph Barrelmeier heftig mit dem neuen Chef aneinander. Obwohl das Ziel des Einsatzes noch unklar ist, entdeckt Chris einen Sachverhalt, der ihre eigentliche Mission in den Schatten stellt: Jetzt sind Menschenleben in Gefahr! Doch der Kommandeur hält an seinem Befehl fest und verschließt die Augen vor den Tatsachen. Chris hadert mit seinem Gewissen: Eine weitere Befehlsverweigerung wird ihn definitiv den Job kosten.

Rezension: Reise ins Glück

trenner-spiraleBis dass der Tod uns scheidet

OMG! In „Bis dass der Tod uns scheidet“, war ich kurz davor, mal wieder ins Buch zu springen, um den Bösewicht ordentlich zu vermöbeln. Chris muss hier so verdammt viel erdulden! *schnieft*

Bis dass der Tod uns scheidet: Episode 14 (Die Spezialeinheit Staffel 2)

Nachdem Christoph Barrelmeier seinen Job bei der GSG9 aufgegeben hat, flattert eine Einladung vom Innenministerium ins Haus: Er soll zu einer Besprechung nach Berlin reisen. Da er zurzeit Single ist und keine Verpflichtungen im Job hat, beschließt er, ein paar Tage länger zu bleiben, um die Szene unsicher zu machen. Doch aus dem Riesenspaß wird schnell ein Albtraum.

Rezension: Bis dass der Tod uns scheidet

trenner-spiraleDie letzte Viertelstunde

Es ist so schön zu lesen, wie sich in „Die letze Viertelstunde“ Chris und Fabian wieder finden. Dies ist eine der Episoden, die emotional stark berührt!  Chris muss man einfach gern haben, man kann als Leser gar nicht anders  …

Die letzte Viertelstunde: Episode 15 (Die Spezialeinheit Staffel 2)

Christoph Barrelmeier und sein Freund Fabian genießen gemeinsam den Hochsommer. Beide sind noch nicht wieder arbeitsfähig, von daher beschließt Chris, die kleine Krisztina in ihrer Schule zu besuchen, bevor sie nach Berlin zieht. Zum Glück befindet er sich gerade im Gebäude, als ein junger Mann ausrastet. Chris versucht, seine früheren Kollegen der GSG9 zu Hilfe zu rufen, doch für diese Lage ist das örtliche SEK zuständig. Als die Einheit erscheint, bricht das Chaos los, und alles gerät außer Kontrolle.

Rezension: Die letzte Viertelstunde

trenner-spiraleLebenslänglich

„Lebenslänglich“, das Ende der zweiten Staffel, hat mich zu Tränen gerührt! Es war ein liebevolles, tolles Leseerlebnis und hat die zweite Staffel wunderbar abgerundet! Ich werde die Jungs sehr sehr vermissen … *heul*

Lebenslänglich: Episode 16 (Die Spezialeinheit Staffel 2)

Christoph Barrelmeier arbeitet seit Kurzem in einer privaten Sicherheitsfirma. Zudem bekommt er einen neuen Mitarbeiter, der nicht nur verdammt gut aussieht, sondern mit dem er auch in Zukunft ein Team bilden soll. Ihr erster gemeinsamer Einsatz ist der Schutz eines Firmenchefs bei einer Wohltätigkeitsgala. Chris hat sofort das Gefühl, der Mann hat Dreck am Stecken. Als er auf einen altbekannten Feind trifft, wird ihm alles klar, doch keiner will etwas davon hören. In der letzten Episode der zweiten Staffel geht es noch einmal turbulent zu – während des Einsatzes und auch privat.

Rezension: Lebenslänglichtrenner-spirale

„Lebenslänglich“, war der letzte Teil der zweiten Staffel „Die Spezialeinheit“.
Alle Teile zusammen, gibt es auch als Sammelband:

Die Spezialeinheit: Staffel 2

trenner-spiraletrenner-spirale

S c h a u p l ä t z e

Die Spezialeinheit, Staffel III

Der Bodyguard

Chris is back … back again! Nämlich mit „Der Bodyguard“. In diesem ersten Teil der dritten Staffel, kommt es zu Situationen, bei denen man einfach nur „aus dem Leben gegriffen“ sagen kann! Zudem wurde ich gekonnt auf´s Glatteis geführt! :D  Die Rolle des Bodyguards, steht Chris sehr gut … egal, ob Anzug oder Uniform, der Kerl hat einfach was! <3

Der Bodyguard: Die Spezialeinheit Staffel 3

Seit einiger Zeit arbeitet Christoph Barrelmeier, Ex GSG9-Beamter, als Personenschützer in einer privaten Sicherheitsfirma. Sein Job ist alles andere als langweilig. Verzogene Rockstars, Politiker, die den Sinn eines Personenschutzauftrages fehlinterpretieren, Lehrgänge, die anders laufen als geplant – regelmäßig gerät Chris in schwierige Situationen. Auch privat ist es nicht immer einfach. Chris und sein Mann Fabian kämpfen gemeinsam gegen die Tücken des Alltags. „Der Bodyguard“ ist die direkte Fortsetzung der „Spezialeinheit“. Sie enthält fünf Kurzgeschichten rund um Chris Barrelmeier und seine Familie:

• Ein unmoralisches Angebot
• Rockstar
• Die Übung
• Die Ware
• Urlaubsfreuden

Rezension: Der Bodyguard

1999

„1999“ ist ein Prequel zu „Die Spezialeinheit“, ein Buch, in dem es um Chris‘  Vater Arne Seeliger geht, der als Kommandosoldat in den Kosovo geschickt wird und dort Schreckliches erleben muss. Dieser Teil liefert beim Lesen einen gehörigen Anstieg diverser Gefühle: Trauer, Wut, Liebe, Dramatik um nur einige zu nennen. Taschentuch nicht vergessen, das werde Ihr brauchen …


1999

Kommandosoldat Arne Seeliger wird mit seinem Team in den Kosovo geschickt, um in geheimer Mission einen serbischen Kriegsführer festzusetzen. Doch der Trupp gerät in einen Hinterhalt und sie werden mit Macht in den Sog des Krieges gerissen. Diesmal kämpft er sogar an der Seite seines Geliebten, doch der Feind ist ihnen immer einen Schritt voraus. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Schon bald stellt sich Arne die Frage: Wem können sie noch vertrauen?

Rezension: 1999

Verschleppt

Brigadegeneral Arne Seeliger, hat viele Fazetten und in „Verschleppt“ zeigt er uns, was alles in ihm steckt! Ich habe mich in dieser Geschichte nicht nur köstlich amüsiert, ich habe auch an den Nägeln gekaut, bin mit Arne und seinen Kameraden in einem stickenden Loch gesessen und war tierisch froh, als plötzlich Sven Melchior im Raum stand …*puh, was für ein Glück*

Verschleppt

Arne Seeliger, Kommandeur des KSK, staunt nicht schlecht, als Oberst Laskowski es wagt und seine Frühstücksroutine stört. Der lädierte Mann wurde von einem Kommandosoldaten nach Strich und Faden verprügelt. Hinter dem pikanten Vorfall steckt allerdings mehr, als zuerst angenommen, und Seeliger beschließt, der Sache höchstpersönlich auf den Grund zu gehen. Eine Entscheidung, die er sehr bald bereuen wird.

Rezension: Verschleppt

„Verschleppt“, war der letzte Teil der dritten Staffel „Die Spezialeinheit“.
Alle Teile zusammen, gibt es auch als Sammelband:

Die Spezialeinheit: Staffel 3

trenner-spiraletrenner-spirale

F a z i t

„Die Spezialeinheit“  und Chris Barrelmeier im Speziellen, weiß auf allen Ebenen zu überzeugen. Es gibt wenig Serien, die ihre Qualität durchgehend halten. Die einzelnen Episoden von „Die Spezialeinheit“ tut dies, was für die Qualität von Sydney Staffrods Schreibe spricht. Und Chris Barrelmeier? Er ist ein Charakter, der einem ans Herz wachsen muss, man kann gar nicht anders, als ihn lieb zu gewinnen. Gleiches gilt für Arne Seeliger und die Menschen, die Teil von Chris und Arnes Leben sind! Eine tolle Reihe für Leser, die von einem Buch mehr erwarten, als eine rosarote Brille aufgesetzt zu bekommen.

trenner-spirale

(Quellenhinweis aller Klappentexte der einzelnen Episoden von „Die Spezialeinheit“ Staffel I bis Staffel III: Sydney Stafford)