Von Buchsüchtling zu Buchsüchtling!

by

Geneigte Leserinnen und Lesen,

das Lesen einer „Sucht“ gleicht, wissen wir nicht erst seit gestern. Genauso wenig wissen wir erst seit gestern, dass wir durch das Lesen von Büchern etwas lernen, das mit dem „Fliegen“ vergleichbar ist. Wohin wir in den Geschichten die wir lesen auch „fliegen“, eines ist wohl bei uns Lesern allen gleich: Der fantastische Flug weckt vielerlei Emotionen und die Landungen? Nun ja, die sind nicht immer frei von Unebenheiten! :D Zwischendurch wird man schon mal ordentlich durchgerüttelt. Muss lachen, weinen oder einem steigt unversehens ordentlich Hitze ins Gesicht. Ähm, nun ja, es kommt halt immer darauf an, WAS man gerade so liiiiiiiest :3

Bei zwei deutschen Autorinnen wird mir eigentlich immer warm. *hihi* Auf die ein- oder andere Weise! Darum freut es mich, dass es Neuigkeiten von den beiden zu berichten gibt, von denen ich Euch nun erzählen werde. Zum einen gibt es aus der Feder von S. B. Sasori aka Swantje Berndt eine neues Buch, dass ich phasenweise bereits auf dem Blog der Autorin kennen lernen durfte. Und wie gesagt, es wird einem durchaus …. warm. Hier ist es: —-> „Der Marquis von Flandern“ *klick* 

- Werbung -

So beginnt jeder der sieben Briefe, die Hendrik de Ruiter zwischen den Seiten antiker Bibeln gefunden hat. Der Verfasser nennt sich selbst der Marquis und scheint den ersten Brief vor sechshundert Jahren geschrieben zu haben, während der letzte auf den Tag von Hendriks Geburt datiert ist.
Hendrik kann nicht glauben, dass sie an ihn gerichtet sind, nur weil er zufällig denselben Namen des flämischen Bauernsohnes trägt. Erst, als der Schreiber in einem der Pergamente einen grausamen Mord gesteht, beginnt Hendrik, nachzuforschen. Er stößt auf das Geheimnis einer über Jahrhunderte andauernden Liebe und erkennt, dass er ein Teil davon ist. (Quelle Klappentext: S.B. Sasori)

Was mich sehr sehr freut ist, dass es jetzt einen Sammelband der „Flaming Hearts“-Reihe von Nicole Henser als Papierbuch gibt! Die Jungs von der Hamburger Feuerwehr, allen voran Marek und Rob heizen einem nicht nur ordentlich beim … Löschen ein. Was eigentlich ein Widerspruch in sich selbst ist. Den Löschwasser löscht und heizt nicht ein, aber hey, beim Löschen entsteht mächtig viel Dampf und Dampf entsteht auch wenn Marek und Rob, also …. ich … hmmm … ach was! Ihr wisst was ich meine! Wer die beiden in digitaler Form noch nicht kennt, kann sich die ersten drei Episoden der Serie als Print gönnen! Nämlich „Versuchungen“, „Entscheidungen“ und „Verwicklungen“ … Holla! Der —-> „Falming Hearts“ Sammelband 1 *klick*  ist satte 572 Seiten dick! Wie geil ist das denn?

Marek Petersen ist ein Hamburger Original, wortkarg und doch schlagfertig. Seine Leidenschaft gehört dem Feuer, oder besser gesagt, dem Kampf gegen die überbordende Kraft dieses Elements. Es wird heiß, denn wer Leidenschaft kennt, lotet auch die anderen Seiten des Lebens intensiv aus.
Er ist schwul in einer testosterongesteuerten Welt und will dies möglichst nicht an die große Glocke hängen. Doch seine Schützlinge an der Feuerwehrakademie sehen das mitunter anders, allen voran Anwärter Rob, der sich Hals über Kopf in sein Idol verliebt.
Doch die beiden haben es nicht leicht, eine Beziehung zwischen einem Ausbilder und seinem Lehrgangsteilnehmer ist undenkbar. Auch sonst spielt Marek gern gegen die Regeln, doch er stößt an Grenzen. Die Vergangenheit holt ihn ein, während Rob seine Homosexualität gerade erst entdeckt und sich mit homophonen
Schlägern anlegt.
Spannende Episoden rund um die Hamburger Feuerwehr und ihr berufliches wie privates Umfeld. Mit liebenswerten Charakteren voller Herz, Hirn, sprudelnder Libido und einem schrägen Humor. (Quelle Klappentext: Nicole Henser)

Wie heißt es so schön: Was man liest, das ist man! Nun, wenn es danach geht, bin ich in naher Zukunft ein Mann in verschiedenen … Positionen :D Wenn mir zum Fliegen noch jemand eine fette Potion Zeit – die mir momentan fehlt – schenke würde, wäre ich demjenigen sehr dankbar! *lacht*

In diesem Sinne, Eure

Ka