Von meiner Einhornallergie, netten Menschen und neuen Büchern…

von

Hi Ihr Lieben,

ja, es gibt Sachen, die gibt es nicht! Aber natürlich handelt es sich im Falle meiner Einhornallergie um eine Erfindung. *lach* Mal ehrlich; seid Ihr nicht auch tierisch genervt von den vielen Produkten, die einem überall angepriesen werden und auf denen Einhörner prangen? Ob Schokolade, Eßpapier, Taschen, Kugelschreiber, Würstchen (???? Aus was ist die Wurst? Aus Einhornfleisch ja wohl kaum ;-) ) Plätzchen, Spielzeug usw. Überall wird man von diesem, eigentlich ja niedlichen Fabelwesen belästigt. Bislang konnte ich diesem Hype gut aus dem Wege gehen. Zwar ploppen hin und wieder, wenn ich facebooke, Werbungen für Einhornallerlei auf, doch die kann ich geflissentlich ignorieren. Vor einigen Tagen ist es dann allerdings passiert. Ich war in einer meiner Lieblingseisdielen in der City und habe mir ein Eis mit gemischten Sorten zusammenstellen lassen. Darunter auch ein quietschbuntes Eis, das ganz witzig aussah. Ich also gleich gefragt was drin ist. Das klang dann auch ganz gut- Yoghurt, Erdbeer, andere Früchte, Mausespeck und irgendwas Blaues. Und da es so gut geschmeckt hat, bin ich dann, nachdem alles aufgeschleckt war, gleich nochmal hinein in die Eisdiele und habe gefragt, wie denn die Sorte überhaupt heißt. Ihr ahnt es schon, oder?

Ja genau! Die Verkäuferin lächelte mich freundlich an und sagte mir „Oh, das war unsere neue Sorte, Einhorneis!“ Meine Gesichtsentgleisung muss wohl Bände gesprochen haben… ;-)

Einhhorn Schild - Einhornstraße (40 x 15cm) | Süße Deko, Wanddeko | Türschild für Mädels, Mädchen-Zimmer | Geschenkidee und Geburtstagsgeschenk | Kleines, Lustiges Geschenk für Sie - beste Freundin

Aber abgesehen davon, dass wir es uns bei der Hitze mit einem kühlen Eis gutgehen lassen haben, habe ich mich schon mal nach interessantem Lesestoff für mich umgesehen, auf den ich mich schon sehr freue und von dem ich Euch noch kurz etwas erzählen möchte. Allerdings dauert es noch eine Weile, bis die Bücher erscheinen.

Lisa Gardner- Die Überlebende

Die Überlebende (Detective D. D. Warren, Band 6)

472 Tage lang lernte sie, wie viel ein Mensch ertragen kann:
Flora Dane, College-Studentin, am hellichten Tag gekidnappt. Wie durch ein Wunder überlebte sie. Und entkam ihrem Peiniger. Sieben Jahre ist das nun her – doch vergessen kann Flora nicht. Die Wände ihres Zimmers sind voller Fotos: Mädchen, die weniger Glück hatten als sie. Mädchen, die jetzt tot sind. Flora schwört, sie niemals im Stich zu lassen.

Und dann ist wieder eine junge Frau verschwunden. Kurz darauf wird Detective D.D. Warren an den Tatort eines grausigen Verbrechens gerufen: Ein Mann – verbrannt. Eine junge Frau – nackt und gefesselt. Flora Dane. (Klappentext: Quelle: Rowohlt Verlag)

Elly Griffiths- Engelskinder

Engelskinder (Ein Fall für Dr. Ruth Galloway, Band 6)

Ihr sechster Fall führt die forensische Archäologin Dr. Ruth Galloway auf die Spur der grausamsten Kindesmörderin des 19. Jahrhunderts.

Die Arme auf dem Rücken gefesselt, ein rostiger Eisenhaken statt der linken Hand, so liegt die Tote in ihrem Grab. Als Dr. Ruth Galloway unter dem Gemäuer einer Burg ein Skelett aus viktorianischer Zeit freilegt, glaubt sie, die Gebeine der berüchtigsten Mörderin von Norfolk gefunden zu haben. Zahlreiche Schauermärchen ranken sich um „Mother Hook“, die Kinder bei sich aufgenommen und dann getötet haben soll. Doch während der Untersuchung kommen der forensischen Archäologin Zweifel an ihrer Schuld. Zur gleichen Zeit verschwindet ein Kind aus der Nachbarschaft. Offenbar will jemand mit allen Mitteln ein jahrhundertealtes Geheimnis hüten … (Klappentext: Quelle: Wunderlich Verlag)

Von Lisa Gardner habe ich schon einiges gelesen, ich mag ihren Schreibstil sehr und vor allem geht es in ihrem Romanen zumeist dramatisch und nervenaufreibend zu. Das gilt übrigens auch für Elly Griffiths neuen Roman, der Teil ihrer Ruth Galloway Reihe ist. Ruth ist forensische Archäologin und somit haben ihre Bücher nicht nur Krimielemente zu bieten, was ich unglaublich spannend zu lesen finde. Wer neugierig geworden ist, ich lege Euch schnell mal den Link, der Euch direkt zur Ruth Galloway Reihe führt:

Elly Griffiths Ruth Galloway Mystery- Bibliografie

Ansonsten habe ich mich bislang relativ zurückgehalten in diesem neu angebrochenen Monat mit Büchern- halt auch, weil ich noch ein paar ältere Romane hier subben habe, die mir ein sehr netter Mensch aus Berlin zugeschickt hat. Ich freue mich immer total über seine Bücherpakete und in dem, was mich kürzlich erreichte, waren einige spannend klingende Historical Romances. Apropos nette Menschen… gerade wenn man die Nachrichten im TV anschaut, fragt man sich ja doch langsam, ob manche Teile der Bevölkerung total irre geworden sind. Ich möchte das auch nicht weiter kommentieren, weil Happy-End-Buecher.de ein Ruhepol sein soll für alle, die ein bißchen Freude im Leben und/oder Büchertipps vertragen können. Nur so viel, immer wenn mich solch fürchterliche Bilder erreichen, weiß ich, es ist langsam wieder Zeit für mich, abzutauchen und meine Nase lieber in ein Buch zu stecken, damit ich mich nicht aufrege. Und mich daran zu erinnern, dass es eben halt auch die anderen Menschen gibt- die friedfertig sind oder uneigennützig. Die manchmal nur kleine Dinge bewegen, welche jedoch Freude in den Alltag bringen. Und selbst, wenn es nur gepostete, stimmungsvolle Bilder auf Facebook sind, die Spaß machen oder einen schnell wieder aufmuntern können.

Ich wünsche Euch ein tolles, lesenswertes Wochenende
Eure Nicci